News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
03.08. 15:30 vor 5 Minuten
Mabanaft GmbH & Co. KG
Mabanaft-Gruppe spendet über 32.000 Euro für die Fluthilfe
03.08. 12:11 vor 3 Stunden
Allerthal-Werke AG
DGAP-News: Allerthal-Werke AG: Halbjahresabschluss zum 30.06.2021
03.08. 12:07 vor 3 Stunden
Trade & Value AG
DGAP-NAV: Trade & Value AG: Nettoinventarwert 2021-07
03.08. 11:18 vor 4 Stunden
hkp/// group
Aktienbasierte Vergütung spiegelt globale Herausforderungen
03.08. 09:28 vor 6 Stunden
Sunrise UPC GmbH
EQS-News: Sunrise Skylights Zürisee Sessions: Das Sommer Highlight
03.08. 09:02 vor 6 Stunden
auto-schweiz
EQS-News: Halbleiterkrise bremst Auto-Markt aus
03.08. 07:51 vor 7 Stunden
Charles Barker Corporate Communications GmbH
Fürstenberg-Anleihegläubiger gehen gerichtlich gegen rechtswidrige Kündigung der Anleihen durch NordLB vor
In allen Meldungen suchen

11.Juni 2021 13:55 Uhr

Enapter AG , ISIN: DE000A255G02



DGAP-Ad-hoc: Enapter AG / Schlagwort(e): Sonstiges


Enapter AG: Enapter erhält Förderung in Höhe von rund 9,36 Mio. Euro vom Land NRW


11.06.2021 / 13:55 CET/CEST


Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




Enapter AG

Heidelberg

ISIN: DE000A255G02



Veröffentlichung von Insiderinformationen gemäß Artikel 17 MAR

Enapter AG:
Enapter erhält Förderung in Höhe von rund 9,36 Mio. Euro vom Land NRW.


Berlin, 11.06.2021 (12:38 Uhr) - Die Enapter GmbH, eine 100 %-ige Tochtergesellschaft der Enapter AG (WKN: A255G0, ISIN: DE000A255G02; Börse: Regulierter Markt in Frankfurt/Main und Hamburg (General Standard)) erhielt heute einen Bewilligungsbescheid über eine Förderung in der Gesamthöhe von 9.364.200,33 Euro für die Produktionsentwicklung der geplanten Massenfertigung der Elektrolyseure für die Herstellung von grünem Wasserstoff auf dem Enapter Campus in Saerbeck.



Die Enapter GmbH hatte am 22. Februar 2021 beim Projektträger Jülich einen Antrag in Höhe von 10.094.314,00 Euro für das Projekt Innovative Entwicklung von Maschinen-Blueprints für die AEM Massenfertigung für den Durchführungszeitraum 1. April 2021 bis 31. März 2025 gestellt. Dieser wurde nun in einer Gesamthöhe von 9.364.200,33 Euro bewilligt.

Davon erhält die Enapter GmbH Zuwendungen in Höhe von 7,3 Mio. in den Jahren 2021 bis 2023, der Rest in den Jahren 2024 bis 2025.

In diesem Vorhaben werden die notwendigen Automatisierungselemente für die Massenfertigung des AEM-Elektrolyseurs am Standort Saerbeck entwickelt, erprobt und implementiert, um die erheblichen Kostensenkungspotenziale der AEM-Technologie in der Praxis zu realisieren.



Der Vorstand

Über Enapter

Unsere Vision

Eine Zukunft, in der fossile Brennstoffe nicht mehr verbrannt werden und erneuerbare Energien den Strom und grüner Wasserstoff den Treibstoff für die Welt bereitstellt.

Unsere Mission

Grünen Wasserstoff bezahlbar und zugänglich für alle machen. Wir senken die Kosten von Wasserelektrolyse, damit Wasserstoff wettbewerbsfähig wird.

Das ultimative Ziel

Bis 2050 wollen wir für 10% der Produktion von Wasserstoff-Elektrolyseuren verantwortlich sein. Wir arbeiten auf die vom Hydrogen Council festgelegten Ziele hin.














11.06.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de























Sprache: Deutsch
Unternehmen: Enapter AG

Reinhardtstr. 35

10117 Berlin

Deutschland
E-Mail: info@enapterag.de
Internet: www.enapterag.de
ISIN: DE000A255G02
WKN: A255G0
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1207136





Ende der Mitteilung DGAP News-Service




120713611.06.2021CET/CEST







fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1207136&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.