News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
06.04. 14:39 vor 18 Stunden
Deutsche Rohstoff AG
DGAP-Adhoc: Deutsche Rohstoff AG: Reaktion auf COVID-19 Pandemie
In allen Meldungen suchen

17.Juli 2019 14:22 Uhr

FRIWO AG, WKN 620110, ISIN DE0006201106

[ Aktienkurs FRIWO AG | Weitere Meldungen zur FRIWO AG ]



DGAP-Ad-hoc: FRIWO AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Gewinnwarnung


FRIWO AG: FRIWO passt die wirtschaftlichen Erwartungen an das Geschäftsjahr 2019 an


17.07.2019 / 14:22 CET/CEST


Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




Ostbevern, 17. Juli 2019 - Die Geschäftsentwicklung im Konzern der FRIWO AG lag im zweiten Quartal und in der Folge im ersten Halbjahr 2019 unter den eigenen Erwartungen. Nach heute abgeschlossener Auswertung vorläufiger Zahlen erreichte der Konzernumsatz in den ersten sechs Monaten dieses Jahres rund 49,7 Mio. Euro, das sind ca. 19,7 Prozent weniger als im gleichen Vorjahreszeitraum (61,9 Mio. Euro). Das Konzernergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag im ersten Halbjahr 2019 bei rund -2,3 Mio. Euro (6M 2018: 2,1 Mio. Euro).

Die unterplanmäßige Geschäftsentwicklung des internationalen Herstellers von Netz- und Ladegeräten ist wesentlich auf die deutlich schwächere Nachfrage bei Kunden im Bereich Werkzeuge und Gartengeräte zurückzuführen. Dabei wirkte sich neben der zuletzt sehr heißen Witterung in Deutschland auch die insgesamt nachlassende gesamtwirtschaftliche Konjunktur aus. Zudem werden sich zwei akquirierte Großprojekte im Bereich E-Mobility, bei denen FRIWO erstmals als Systemanbieter von Hard- und Softwarekomponenten agiert, ins kommende Geschäftsjahr verschieben.



Vor diesem Hintergrund hat der Vorstand heute die wirtschaftlichen Erwartungen an das Gesamtjahr 2019 angepasst. Er geht nunmehr von einem Konzernumsatz in der Spanne von 103 bis 107 Mio. Euro aus (bisher: leichter Rückgang zum Vorjahreswert von 120,5 Mio. Euro). Beim EBIT wird 2019 ein ausgeglichenes Ergebnis bis hin zu einem Wert von

-2,0 Mio. Euro erwartet.



Die eingeleitete Transformation des Konzerns vom reinen Komponenten- zum Systemanbieter setzt FRIWO konsequent fort.




Kontakt:

Britta Wolff

Investor Relations FRIWO AG


britta.wolff@friwo.com

Tel.: 02532/81-118

Fax: 02532/81-129








17.07.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



























Sprache: Deutsch
Unternehmen: FRIWO AG

Von-Liebig-Straße 11

48346 Ostbevern

Deutschland
Telefon: +49 (0)2532 81-0
Fax: +49 (0)2532 81-129
E-Mail: ir@friwo.de
Internet: www.friwo-ag.de
ISIN: DE0006201106
WKN: 620110
Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Hamburg, München, Stuttgart
EQS News ID: 842639





Ende der Mitteilung DGAP News-Service




84263917.07.2019CET/CEST







fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=842639&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.