News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
21.09. 08:00 vor 5 Minuten
Holmes Investment Properties PLC
Holmes Investment Properties PLC: Vertragsabschluss Stanley Park Golfkurs
21.09. 07:20 vor 45 Minuten
Sensirion Holding AG
EQS-News: Sensirion AG: Eröffnung neuer Produktionsstätte in Ungarn
20.09. 20:50 vor 11 Stunden
Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA
DGAP-News: Personelle Veränderungen im Aufsichtsrat
20.09. 14:01 vor 18 Stunden
Tele Columbus AG
DGAP-News: Tele Columbus AG: M7 und PYUR verlängern Partnerschaft
In allen Meldungen suchen

30.Juli 2021 14:46 Uhr

Hapag-Lloyd AG , ISIN: DE000HLAG475



DGAP-Ad-hoc: Hapag-Lloyd AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung/Vorläufiges Ergebnis


Hapag-Lloyd AG veröffentlicht vorläufige Geschäftszahlen für das erste Halbjahr 2021 und hebt Ergebnisprognose für das laufende Geschäftsjahr an


30.07.2021 / 14:46 CET/CEST


Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




Hapag-Lloyd AG veröffentlicht vorläufige Geschäftszahlen für das erste Halbjahr 2021 und hebt Ergebnisprognose für das laufende Geschäftsjahr an


Auf Basis vorläufiger Zahlen erwartet Hapag-Lloyd für das erste Halbjahr 2021 ein EBITDA von etwa 4,2 Milliarden US-Dollar (rund 3,5 Milliarden Euro) im Vergleich zu rund 1,3 Milliarden US-Dollar (rund 1,2 Milliarden Euro) im Vorjahreszeitraum. Gleichzeitig liegt das EBIT bei etwa 3,5 Milliarden US-Dollar (rund 2,9 Milliarden Euro), nach rund 0,6 Milliarden US-Dollar (rund 0,5 Milliarden Euro) im ersten Halbjahr 2020.



Vor dem Hintergrund einer ungebrochenen weltweiten Nachfrage nach Containertransporten und anhaltender Störungen der Lieferketten, die zu einer Verknappung der verfügbaren Transportkapazitäten führen, ist in der zweiten Hälfte des Geschäftsjahres 2021 mit einer weiterhin sehr starken Ertragsdynamik zu rechnen. Bisher wurde eine graduelle Normalisierung der Ertragslage in der zweiten Jahreshälfte erwartet.



Aus diesem Grund hebt der Vorstand der Hapag-Lloyd AG seinen Ergebnisausblick für das Geschäftsjahr 2021 an. Das Konzern-EBITDA wird nunmehr in einer Bandbreite von 9,2 bis 11,2 Milliarden USD bzw. 7,6 bis 9,3 Milliarden EUR (bisher: deutlich über Vorjahr) und das Konzern-EBIT in einer Bandbreite von 7,5 bis 9,5 Milliarden USD bzw. 6,2 bis 7,9 Milliarden EUR (bisher: deutlich über Vorjahr) erwartet.



Die finalen Geschäftszahlen für das erste Halbjahr 2021 werden wie geplant am 12. August 2021 veröffentlicht.



Erläuterungen zu den verwendeten Kennzahlen EBITDA und EBIT finden Sie im Geschäftsbericht 2020, abrufbar unter:
https://www.hapag-lloyd.com/de/ir/publications/financial-report.html



Kontakt:

Heiko Hoffmann

Senior Director Investor Relations



Hapag-Lloyd AG

Ballindamm 25

20095 Hamburg

Telefon +49 40 3001-2896

Mobil +49 172 875-2126











30.07.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



























Sprache: Deutsch
Unternehmen: Hapag-Lloyd AG

Ballindamm 25

20095 Hamburg

Deutschland
Telefon: +49 (0) 40 3001 - 2896
Fax: +49 (0) 40 3001 - 72896
E-Mail: ir@hlag.com
Internet: www.hapag-lloyd.com
ISIN: DE000HLAG475
WKN: HLAG47
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Hamburg; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1223056





Ende der Mitteilung DGAP News-Service




122305630.07.2021CET/CEST







fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1223056&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.