News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
07.05. 07:00 vor 6 Minuten
CapTrader
CapTrader: Handelsblatt zeichnet CapTrader aus
07.05. 06:00 vor 1 Stunde
Datacolor AG
EQS-Adhoc: Datacolor im ersten Halbjahr 2020/21
07.05. 06:00 vor 1 Stunde
ASMALLWORLD AG
EQS-Adhoc: Die ASMALLWORLD AG erzielt Rekordquartal
06.05. 18:00 vor 13 Stunden
YIELCO Investments AG
DGAP-News: YIELCO sichert sich Kapitalzusagen von 820 Mio. EUR
06.05. 16:31 vor 14 Stunden
Energiekontor AG
DGAP-News: Energiekontor beschließt Aktieneinzug
In allen Meldungen suchen

03.Mai 2021 16:00 Uhr

Hornbach Holding AG & Co. KGaA , ISIN: DE0006083405



DGAP-Ad-hoc: Hornbach Holding AG & Co. KGaA / Schlagwort(e): Dividende


Hornbach Holding AG & Co. KGaA: HORNBACH-Gruppe plant Dividendenerhöhung


03.05.2021 / 16:00 CET/CEST


Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.






HORNBACH-Gruppe plant Dividendenerhöhung




Bornheim bei Landau, 3. Mai 2021.

Der Vorstand der HORNBACH Management AG, der persönlich haftenden Gesellschafterin der Hornbach Holding AG & Co. KGaA (ISIN: DE0006083405), hat in seiner heutigen Sitzung beschlossen, dem Aufsichtsrat der HORNBACH Holding AG & Co. KGaA auf Basis der vorläufigen, noch ungeprüften Ergebnisse des Geschäftsjahres 2020/21 die Erhöhung der Dividende um rund ein Drittel auf 2,00 Euro je gewinnberechtigter Stückaktie (Geschäftsjahr 2019/20: 1,50 Euro) vorzuschlagen.




Die HORNBACH-Gruppe hat das Corona-Geschäftsjahr 2020/21 mit einem deutlichen Umsatz- und Ergebniswachstum abgeschlossen: Der Konzernumsatz stieg um 15,4 % auf 5.456 Mio. Euro. Das um nicht-operative Ergebniseffekte bereinigte Konzernbetriebsergebnis (bereinigtes EBIT) erhöhte sich nach den vorläufigen Daten um mehr als 40% auf rund 325 Mio. Euro.



Der Gewinnverwendungsvorschlag soll nach Feststellung des testierten Jahresabschlusses der HORNBACH Holding AG & Co. KGaA der Hauptversammlung zur Beschlussfassung über die Verwendung des Bilanzgewinns vorgelegt werden. Vorbehaltlich der Zustimmung des Aufsichtsrats in seiner Bilanzsitzung am 20. Mai 2021 sowie der Aktionäre im Rahmen der ordentlichen (virtuellen) Hauptversammlung am 8. Juli 2021 entspricht die nun vorgeschlagene Dividende von 2,00 Euro je Stückaktie auf Basis des Schlusskurses (XETRA) zum Geschäftsjahresende am 28. Februar 2021 einer Dividendenrendite von 2,6%.



HORNBACH wird den vollständigen, testierten Jahresabschluss im Rahmen der Bilanzpressekonferenz am 27. Mai 2021 vorstellen.




Kontakt:

Axel Müller

Leiter Group Communications und Investor Relations

HORNBACH Holding AG & Co. KGaA

Tel. +49 (0) 6348 602444

axel.mueller@hornbach.com








03.05.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de





















Sprache: Deutsch
Unternehmen: Hornbach Holding AG & Co. KGaA

Hornbachstraße 11

76879 Bornheim

Deutschland
ISIN: DE0006083405
WKN: 608340
Indizes: SDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1191834





Ende der Mitteilung DGAP News-Service




119183403.05.2021CET/CEST







fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1191834&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.