News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
18.10. 15:45 vor 13 Stunden
FUCHS PETROLUB SE
DGAP-News: FUCHS ab 2020 global CO2-neutral
18.10. 15:00 vor 14 Stunden
Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
DGAP-News: Unternehmensanleihe nach neuem Recht: Luther begleitet Euroboden
18.10. 10:40 vor 18 Stunden
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München
DGAP-Adhoc: Hohes Ergebnis für Q3/2019
18.10. 07:00 vor 22 Stunden
BB BIOTECH AG
DGAP-Adhoc: BB Biotech AG veröffentlicht Zwischenbericht
In allen Meldungen suchen

08.Oktober 2019 13:05 Uhr

MAX Automation SE , ISIN: DE000A2DA588



DGAP-Ad-hoc: MAX Automation SE / Schlagwort(e): Sonstiges


MAX Automation SE: Aktionär fordert die Gesellschaft zur Verfolgung behaupteter Schadensersatzansprüche gegen aktuelle und ehemalige Organmitglieder auf


08.10.2019 / 13:05 CET/CEST


Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




AD HOC MITTEILUNG (GEMÄß 17 MAR)



MAX Automation SE: Aktionär fordert die Gesellschaft zur Verfolgung behaupteter Schadensersatzansprüche gegen aktuelle und ehemalige Organmitglieder auf



Düsseldorf, 8. Oktober 2019 - Durch Schreiben vom heutigen Tag fordert ein Aktionär die MAX Automation SE auf, behauptete Schadensersatzansprüche in Höhe von mindestens EUR 40 Millionen gegen alle Mitglieder des Verwaltungsrats und gegen mehrere ehemalige Organmitglieder der Gesellschaft zu verfolgen. Die behaupteten Schadensersatzansprüche sollen im Zusammenhang mit dem Erwerb der AIM-Gruppe durch die damalige M.A.X. Automation AG von der Günther-Gruppe im Jahr 2013 entstanden sein. Die MAX Automation SE wird die behaupteten Schadensersatzansprüche prüfen, geht nach derzeitigem Informationsstand jedoch nicht davon aus, dass solche Schadensersatzansprüche bestehen.




Kontakt:

Katja Redweik

Leitung Unternehmensentwicklung/IR

MAX Automation SE

Tel.: +49 - 211 - 9099 144
katja.redweik@maxautomation.com
www.maxautomation.com




Ansprechpartner für Medienvertreter:















Susan Hoffmeister Marco Cabras
CROSS ALLIANCE communication GmbH newskontor - Agentur für Kommunikation
Tel.: +49 - 89 - 125 09 03 30 Tel.: +49 - 211 - 863 949 22
sh@crossalliance.de marco.cabras@newskontor.de








08.10.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



























Sprache: Deutsch
Unternehmen: MAX Automation SE

Breite Straße 29-31

40213 Düsseldorf

Deutschland
Telefon: +49 (0)211 90991-0
Fax: +49 (0)211 90991-11
E-Mail: Investor.Relation@maxautomation.com
Internet: www.maxautomation.com
ISIN: DE000A2DA588
WKN: A2DA58
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 886939





Ende der Mitteilung DGAP News-Service




88693908.10.2019CET/CEST







fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=886939&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.