News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
04.06. 13:25 vor 3 Stunden
Pareto Securities AS
DGAP-News: Pareto Securities bringt mehrere Deals erfolgreich zum Abschluss
04.06. 11:19 vor 5 Stunden
Investors-Research
Exzellente Turnaroundchance im Rohstoffsektor.
04.06. 10:00 vor 6 Stunden
Deutsche Biotech Innovativ AG
DGAP-News: Deutsche Biotech Innovativ AG: Ralf M. Jakobs neuer CFO der DBI AG
04.06. 09:03 vor 7 Stunden
La Française Group
DGAP-News: La Française Group: ESG BIETET ALPHA IN KRISENZEITEN
In allen Meldungen suchen

06.April 2020 18:34 Uhr

Pittler Maschinenfabrik AG, WKN 692500, ISIN

[ Aktienkurs Pittler Maschinenfabrik AG | Weitere Meldungen zur Pittler Maschinenfabrik AG ]

DGAP-Adhoc: Pittler Maschinenfabrik AG: Konzern-EBIT sowie Einzelergebnis voraussichtlich unter Prognose



DGAP-Ad-hoc: Pittler Maschinenfabrik AG / Schlagwort(e): Gewinnwarnung


Pittler Maschinenfabrik AG: Konzern-EBIT sowie Einzelergebnis voraussichtlich unter Prognose


06.04.2020 / 18:34 CET/CEST


Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014



PITTLER Maschinenfabrik AG: Konzern-EBIT sowie Einzelergebnis voraussichtlich unter Prognose



Langen, 06. April 2020 - Der Vorstand der PITTLER Maschinenfabrik Aktiengesellschaft (ISIN DE0006925001, "PITTLER") hat heute nach Vorliegen der ersten vorläufigen Zahlen festgestellt, dass die Jahresergebnis-Prognose für PITTLER und die EBIT-Prognose für den PITTLER-Konzern für das Geschäftsjahr 2019 voraussichtlich unterschritten werden. Der Vorstand erwartet für PITTLER nunmehr ein Jahresergebnis von voraussichtlich ca. TEUR -1.110 (vorher rund TEUR 170) und ein EBIT des PITTLER-Konzerns für das Geschäftsjahr 2019 von voraussichtlich ca. TEUR -766 (vorher rund TEUR 340).



Grund für die Differenz zwischen prognostiziertem und tatsächlichem Ergebnis bei der PITTLER sind insbesondere außerordentliche Steuerbelastungen sowie Aufwendungen aus der Verlustübernahme aus einem Gewinnabführungsvertrag mit einer Tochtergesellschaft in Höhe von insgesamt rund EUR 1,1 Mio. Das negative EBIT im Konzern resultiert aus geringerem Umsatz, Wertberichtigungen auf Forderungen und Vorräte sowie der Abschreibung des Firmenwertes in Höhe von insgesamt rund EUR 1,5 Mio.



Ohne diese (einmaligen) negativen Auswirkungen hätte PITTLER das prognostizierte Jahresergebnis und das prognostizierte EBIT auf Konzernebene voraussichtlich erreicht.











06.04.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



























Sprache: Deutsch
Unternehmen: Pittler Maschinenfabrik AG

Gutleutstrasse 175

60327 Frankfurt

Deutschland
Telefon: +49 (0)69 24 000 858
Fax: +49 (0)69 24 000 849
E-Mail: mh@pittler-maschinenfabrik.de
Internet: www.pittler-maschinenfabrik.de
ISIN: DE0006925001
WKN: 692500
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in München
EQS News ID: 1016927





 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service




1016927  06.04.2020 CET/CEST







fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1016927&application_name=news&site_id=mastertraders
Weitere aktuelle Meldungen zur Pittler Maschinenfabrik AG
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach §34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.