News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
18.08. 18:00 vor 4 Stunden
Highlight Event and Entertainment AG
Highlight Event and Entertainment AG mit positiver Umsatzentwicklung im 1. Halbjahr 2022
18.08. 17:00 vor 5 Stunden
Highlight Communications AG
DGAP-News: Deutlich positive Umsatzentwicklung bei der Highlight-Gruppe
18.08. 14:00 vor 8 Stunden
Bellevue Asset Management AG
Bellevue Asset Management AG: Asiens Gesundheitsmarkt wächst in rasantem Tempo
18.08. 12:06 vor 10 Stunden
DFV Deutsche Familienversicherung AG
DGAP-News: Deutsche Familienversicherung profitabel und innovativ
18.08. 11:50 vor 11 Stunden
SHS Gesellschaft für Beteiligungsmanagement mbH
DGAP-News: SHS beruft Manfred Ulmer-Weber in die Geschäftsführung
In allen Meldungen suchen

18.März 2022 09:00 Uhr

Bechtle AG, WKN 515870, ISIN DE0005158703

[ Aktienkurs Bechtle AG | Weitere Meldungen zur Bechtle AG ]

DGAP-News: Bechtle auch 2021 sehr erfolgreich





DGAP-News: Bechtle AG


/ Schlagwort(e): Jahresergebnis/Prognose






Bechtle auch 2021 sehr erfolgreich








18.03.2022 / 09:00




Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




Bechtle auch 2021 sehr erfolgreich



- Geschäftsvolumen steigt um 7,3 % auf 6,25 Mrd. ?



- Umsatz wächst um 5,1 % auf 5,31 Mrd. ?



- EBT erhöht sich um 18,4 % auf 320,5 Mio. ?



- Operativer Cashflow weiter auf hohem Niveau



- Dividende soll sehr deutlich um 22,2 % auf 0,55 ? steigen



Neckarsulm, 18. März 2022 - Die Bechtle AG verzeichnete 2021 trotz der weltweiten Lieferengpässe ein weiteres Rekordjahr. Das Geschäftsvolumen erhöhte sich um 7,3 % auf 6.245,8 Mio. ?. Der Umsatz legte um 5,1 % auf 5.305,5 Mio. ? deutlich zu. Das Vorsteuerergebnis (EBT) konnte Bechtle überproportional um 18,4 % auf 320,5 Mio. ? steigern. Die EBT-Marge verbesserte sich damit von 5,4 % auf 6,0 %. Zum 31. Dezember 2021 waren 12.880 Mitarbeitende bei Bechtle beschäftigt, das sind 700 Menschen mehr als im Vorjahr.



Der Auftragseingang stieg bei Bechtle im Berichtsjahr um 16 %, der Auftragsbestand lag mit 1.804,6 Mio. ? rund 80 % über dem Vorjahr. "Wir sind mit unseren Zahlen für das Geschäftsjahr 2021 angesichts der schwierigen Rahmenbedingungen sehr zufrieden. Allerdings zeigt der Blick auf das signifikante Wachstum bei Auftragseingang und Auftragsbestand auch, was möglich gewesen wäre, hätten uns die weltweiten Lieferprobleme auf dem IT-Markt nicht ausgebremst", so Dr. Thomas Olemotz, Vorstandsvorsitzender der Bechtle AG.

Sehr deutliches Ergebnisplus im Systemhaus-Segment

Wir haben 2021 den Dienstleistungsanteil im Segment IT-Systemhaus & Managed Services weiter ausgebaut. Vor allem rund um die digitale Transformation war Bechtle ein gefragter Partner für Industrie und öffentliche Auftraggeber gleichermaßen. Der Segmentumsatz stieg im Geschäftsjahr 2021 um 0,4 % auf 3.394,8 Mio. ?. Die Lieferverzögerungen haben sich hier besonders stark ausgewirkt, vor allem im großvolumigen Projektgeschäft und bei Rahmenverträgen. Das EBIT konnte Bechtle in diesem Segment aber sehr deutlich um 18,3 % auf 212,2 Mio. ? steigern. Neben der genannten positiven Entwicklung unseres Dienstleistungsgeschäfts beeinflussten Sondereffekte und coronabedingte Kosteneinsparungen das Ergebnis positiv. Die EBIT-Marge erhöhte sich von 5,3 % auf 6,3 %.

E-Commerce ist Wachstumstreiber

Im Segment IT-E-Commerce kletterte der Umsatz im Geschäftsjahr 2021 um 14,5 % auf 1.910,7 Mio. ?. Hier war es eher möglich, Kunden bei Lieferschwierigkeiten einzelner Produkte Alternativen anzubieten. Außerdem war Bechtle aufgrund einer Erhöhung des Lagerbestands besser lieferfähig als viele Wettbewerber. So konnten wir in diesem Segment auch zahlreiche Neukunden gewinnen. Das Wachstum verteilte sich auf alle 14 Ländermärkte der Bechtle Gruppe. Eine besonders starke Entwicklung zeigten unsere Gesellschaften in Deutschland, Frankreich und Osteuropa. Das EBIT erhöhte sich im Segment um 16,4 % auf 113,5 Mio. ?. Die Marge lag bei 5,9 %, nach 5,8 % im Vorjahr.



Cashflow weiter auf hohem Niveau

Trotz des hohen Vorratsbestands konnte der operative Cashflow mit 284,5 Mio. ? das hohe Niveau aus dem Vorjahr in etwa halten. Diese Kontinuität war nur vor dem Hintergrund unseres erfolgreichen Cashflow- und Working-Capital-Managements möglich. Der Free Cashflow lag mit 218,6 Mio. ? sogar über dem Vorjahreswert von 204,1 Mio. ?. Das Working Capital stieg lediglich um 6,3 %, die Relation zum Geschäftsvolumen ging von 11,2 % leicht auf 11,1 % zurück. Erstmals seit 2017 übersteigt die Liquidität des Bechtle Konzerns mit 431,8 Mio. ? wieder die Finanzverbindlichkeiten (345,5 Mio. ?), das heißt, Bechtle ist de facto schuldenfrei.

Zwölfte Dividendenerhöhung in Folge

Vor dem Hintergrund dieser starken wirtschaftlichen Entwicklung und der komfortablen Liquiditätslage schlagen Vorstand und Aufsichtsrat der Bechtle AG eine Erhöhung der Dividende auf 0,55 ? je Aktie vor. Dies entspricht einer Steigerung von 22,2 % gegenüber dem Vorjahreswert (0,45 ? je Aktie) und wäre damit die zwölfte Erhöhung in Folge. Die Ausschüttungsquote liegt, gemessen am Konzernergebnis nach Steuern, bei 29,9 % (Vorjahr: 29,4 %).



Wechsel des Wirtschaftsprüfers

Neben der Dividendenerhöhung hat der Aufsichtsrat beschlossen, für die auf der Hauptversammlung am 2. Juni 2022 anstehende Neuwahl des Wirtschaftsprüfers die Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft vorzuschlagen. Der Wechsel erfolgt im Vorgriff auf die gesetzliche Pflichtrotation.

Positiver Ausblick trotz Unsicherheiten

Die gesamtwirtschaftliche Lage war zu Jahresbeginn 2022 grundsätzlich positiv. Allerdings prägen zwei Unsicherheitsfaktoren das Bild: der Krieg in der Ukraine mit ungewissen Folgen für die Gesamtwirtschaft und die weltweiten IT-Lieferschwierigkeiten, deren Fortdauer nach wie vor nicht verlässlich abschätzbar ist. Zumindest das erste Halbjahr wird nach aktueller Einschätzung der Bechtle AG noch von den Lieferengpässen spürbar geprägt sein. Ab dem Sommer könnte sich die Lage schrittweise entspannen. Ungebrochen hoch ist ungeachtet dessen die Investitionsneigung der Kunden. Der Wille und die Notwendigkeit, im Zuge der digitalen Transformation in IT zu investieren, halten unvermindert an.


Der Vorstand rechnet insgesamt und trotz der genannten Unsicherheiten auch im laufenden Geschäftsjahr mit einer positiven Entwicklung der Bechtle AG. Umsatz und Ergebnis sollen deutlich steigen, die EBT-Marge wollen wir auf hohem Niveau halten. "Beim Blick auf das Rekordhoch unseres Auftragsbestands und die anhaltende ausgeprägte Investitionsneigung unserer Kunden müsste unsere Prognose für das Jahr 2022 eigentlich uneingeschränkt positiv sein. Es war aber selten so schwierig wie derzeit, verlässlich in die Zukunft zu blicken. Die Unsicherheiten bezüglich der wirtschaftlichen Entwicklung sind gerade auch vor dem Hintergrund des Krieges in der Ukraine besonders hoch. Außerdem belasten den IT-Markt nach wie vor die vielfältigen Probleme in der Lieferkette. Unsere Prognose halten wir vor diesem Hintergrund für ambitioniert, gleichzeitig aber auch für realisierbar", so Dr. Thomas Olemotz.




Bechtle Kennzahlen 2021














































































2021 2020 +/-
Geschäftsvolumen Tsd. ? 6.245.794 5.819.243 +7,3%
Umsatz Tsd. ? 5.305.489 5.050.2711 +5,1%
Inland Tsd. ? 3.354.639 3.260.0121 +2,9%
Ausland Tsd. ? 1.950.850 1.790.2591 +9,0%
IT-Systemhaus Tsd. ? 3.394.793 3.381.3061 +0,4%
IT-E-Commerce Tsd. ? 1.910.696 1.668.9651 +14,5%
EBIT Tsd. ? 325.721 276.955 +17,6%
IT-Systemhaus Tsd. ? 212.237 179.451 +18,3%
IT-E-Commerce Tsd. ? 113.484 97.504 +16,4%
EBIT-Marge % 6,1 5,51
EBT Tsd. ? 320.500 270.705 +18,4%
EBT-Marge % 6,0 5,41
Ergebnis nach Steuern Tsd. ? 231.446 192.547 +20,2%
Ergebnis je Aktie ? 1,84 1,532 +20,2%

1 Vorjahreswert angepasst
2 angepasst an Aktiensplit




























31.12.2021 31.12.2020 +/-
Operativer Cashflow Tsd. ? 284.492 317.4531 -10,4%
Liquidität2 Tsd. ? 431.751 403.173 +7,1%
Eigenkapitalquote % 44,8 43,2
Mitarbeitende 12.880 12.180 +5,7%

1 Vorjahreswert angepasst
2 inkl. Geld- und Wertpapieranlagen



***



Der Geschäftsbericht 2021 steht unter bechtle.com/finanzberichte als Download für Sie bereit. Zeitgleich veröffentlichen wir unter bechtle.com/nachhaltigkeit einen Nachhaltigkeitsbericht.




Über Bechtle:

Die Bechtle AG ist mit über 80 IT-Systemhäusern in Deutschland, Österreich und der Schweiz aktiv und zählt mit E-Commerce-Gesellschaften in 14 Ländern zu den führenden IT-Unternehmen in Europa. Gegründet 1983, beschäftigt der Konzern mit Hauptsitz in Neckarsulm derzeit über 12.800 Mitarbeitende. Seinen mehr als 70.000 Kunden aus Industrie und Handel, öffentlichem Dienst sowie dem Finanzmarkt bietet Bechtle herstellerübergreifend ein lückenloses Angebot rund um IT-Infrastruktur und IT-Betrieb aus einer Hand. Bechtle ist im MDAX und im TecDAX notiert. 2021 lag der Umsatz bei 5,31 Mrd. ?. Mehr unter: bechtle.com



Kontakt











Investor Relations Unternehmenskommunikation/Presse
Martin Link Sabine Brand
martin.link@bechtle.com sabine.brand@bechtle.com
Tel.: +49 7132 981-4149 Tel.: +49 7132 981-4115














18.03.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de





























Sprache: Deutsch
Unternehmen: Bechtle AG

Bechtle Platz 1

74172 Neckarsulm

Deutschland
Telefon: +49 7132 981-0
Fax: +49 7132 981-8000
E-Mail: ir@bechtle.com
Internet: bechtle.com
ISIN: DE0005158703
WKN: 515870
Indizes: MDAX, TecDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1305749





Ende der Mitteilung DGAP News-Service





130574918.03.2022



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1305749&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.