News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
17.01. 12:12 vor 1 Tag
Xlife Sciences AG
Xlife Sciences AG: Neues Projekt im Portfolio
17.01. 11:53 vor 1 Tag
NORDWEST Handel AG
DGAP-News: NORDWEST Handel AG: 100 Jahre - viele Rekorde!
17.01. 11:22 vor 1 Tag
VALORA EFFEKTEN HANDEL AG
DGAP-Adhoc: VALORA EFFEKTEN HANDEL AG: Ungeprüfte Zahlen zum 31.12.2019
17.01. 09:47 vor 1 Tag
Dr. Wieselhuber & Partner GmbH Unternehmensberatung
Dr. Wieselhuber & Partner GmbH: Buchveröffentlichung von Norbert Wieselhuber - Unternehmer gestalten Unternehmen
17.01. 07:00 vor 2 Tagen
BB BIOTECH AG
DGAP-Adhoc: BB Biotech AG mit Gewinn im Geschäftsjahr 2019
17.01. 07:00 vor 2 Tagen
Vectron Systems AG
DGAP-News: Vectron Systems AG: Starkes Schlussquartal 2019
16.01. 20:11 vor 2 Tagen
Sparta AG
DGAP-Adhoc: SPARTA AG: Organveränderung
In allen Meldungen suchen

11.Dezember 2019 07:25 Uhr

Deutsche Rohstoff AG , ISIN: DE000A0XYG76





DGAP-News: Deutsche Rohstoff AG


/ Schlagwort(e): Anleihe






Deutsche Rohstoff AG: Hälftige Kündigung der Anleihe 2016/2021








11.12.2019 / 07:25




Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




Deutsche Rohstoff AG: Hälftige Kündigung der Anleihe 2016/2021

Mannheim. Die Deutsche Rohstoff AG macht von ihrem Recht Gebrauch, die ausstehenden Inhaber-Teilschuldverschreibungen der 5,625% Anleihe 2016/2021 mit der ISIN DE000A2AA055/WKN AA2AA05 in Höhe von 50% ihres Nennbetrags gemäß § 5 Abs. 3 der Anleihebedingungen zu kündigen und zurückzuzahlen.



Die Inhaber-Teilschuldverschreibungen werden zum 16. Januar 2020 gekündigt. Sie werden am 16. Januar 2020 zu 102% des zurückzuzahlenden Nennbetrags, d.h. EUR 510,00 je Inhaber-Teilschuldverschreibung, zuzüglich vom 20. Juli 2019 (einschließlich) bis zum 16. Januar 2020 (ausschließlich) aufgelaufener Zinsen auf den hälftigen Nennbetrag von EUR 500,00 je Inhaber-Teilschuldverschreibung zurückbezahlt. Nach der Rückzahlung wird sich das ausstehende Volumen der Anleihe auf 16,7 Mio. Euro belaufen.



Mannheim, 11. Dezember 2019



Die Deutsche Rohstoff AG identifiziert, entwickelt und veräußert attraktive Rohstoff-vorkommen in Nordamerika, Australien und Europa. Der Schwerpunkt liegt in der Erschließung von Öl- und Gaslagerstätten in den USA. Metalle wie Gold, Kupfer, Seltene Erden, Wolfram und Zinn runden das Portfolio ab. Weitere Informationen unter www.rohstoff.de.



Kontakt



Deutsche Rohstoff AG

Dr. Thomas Gutschlag

Tel. +49 621 4908 17-0

info@rohstoff.de
















11.12.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de





























Sprache: Deutsch
Unternehmen: Deutsche Rohstoff AG

Q7, 24

68161 Mannheim

Deutschland
Telefon: 0621 490 817 0
Fax: 0621 490 817 22
E-Mail: gutschlag@rohstoff.de
Internet: www.rohstoff.de
ISIN: DE000A0XYG76, DE000A1R07G4,
WKN: A0XYG7, A1R07G
Indizes: Scale 30
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 933199





 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service





933199  11.12.2019 



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=933199&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach §34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.