News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
22.09. 16:19 vor 1 Stunde
Sensirion Holding AG
EQS-News: Media Release: Sensirion Inside - Atmocube by ATMO(R)
22.09. 15:59 vor 1 Stunde
NewMark Finanzkommunikation GmbH
NewMark Finanzkommunikation GmbH: „Die Kraft des Fußballs macht es so interessant'
22.09. 11:30 vor 5 Stunden
Vaudoise Assurances
EQS-News: Auszeichnung für den Geschäftsbericht der Vaudoise-Gruppe
22.09. 09:00 vor 8 Stunden
La Franšaise Group
La Française Group: Das Ende der Ära Merkel - und was nun?
In allen Meldungen suchen

28.Februar 2013 14:46 Uhr

Uranium Energy Corp. , ISIN: US9168961038

DGAP-News: Uranium Energy Corp. / Schlagwort(e): Sonstiges
Die Uranium Energy Corp meldet erste vermutete Mineralressourcen von
2,89 Millionen Pfund U3O8 - mit einem zusätzlichen Explorationsziel
von 1,8 bis 72, Millionen Pfund U3O8 - für das Projekt Burke Hollow
ISR in Süd-Texas

28.02.2013 / 14:46

---------------------------------------------------------------------

Die Uranium Energy Corp meldet erste vermutete Mineralressourcen von 2,89
Millionen Pfund U3O8 - mit einem zusätzlichen Explorationsziel von 1,8 bis
72, Millionen Pfund U3O8 - für das Projekt Burke Hollow ISR in Süd-Texas

- Auswertungen der mineralisierten Abschnitte ergaben, dass
Rückgewinnungsverfahren vor Ort (in situ) für dieses Projekt die
geeignetste Methode darstellen.

- Anträge für Abbaugenehmigungen für 2013 wurden eingereicht.

- Weitere Explorations- und Erschließungsbohrungen sind geplant.

- Das Projekt befindet sich ca. 50 Meilen von der
Hobson-Uranverarbeitungsanlage des Unternehmens entfernt.

Corpus Christi, Texas, 28. Februar 2013 - Die Uranium Energy Corp (NYSE
Börsenticker: UEC, das 'Unternehmen') gibt bekannt, dass dem Unternehmen
eine Schätzung der vermuteten Ressourcen für das Projekt Burke Hollow ISR
in Bee County in Texas (das 'Projekt') vorliegt. Die Schätzung der
vermuteten Ressourcen wurde von Thomas Carothers, Berater, Bruce Davis von
BD Resource Consulting Inc. und Robert Sim von Sim Geological Inc.
aufbereitet, allesamt unabhängige qualifizierte Personen gemäß dem CSA
National Instrument 43-101 Standards of Disclosure for Mineral Projects
[Standards zur Geheimhaltung bei Bergbauprojekten] ('NI 43-101'). Ein
technischer Bericht nach NI 43-101, 'Technical Report on the Burke Hollow
Uranium Project, Bee County, Texas, USA' vom 7. Januar 2013, in dem die
besagte Schätzung bezüglich der vermuteten Ressourcen aufgeführt ist, kann
bei SEDAR (www.sedar.com) sowie auf der Website des Unternehmens
(www.uraniumenergy.com) eingesehen werden.

'Wir sind sehr gespannt über die aktuelle und bevorstehende Entwicklung des
Projekts, und die Tatsache, dass diese Entdeckung ein neues Uran-Teilgebiet
innerhalb der Goliad-Formationstrends des südtexanischen Urangürtels
darstellt. Obwohl bisher erst auf 30 % der Liegenschaft
Explorationsarbeiten durchgeführt wurden, haben wir bereits einen soliden
Grundstein für unsere Arbeit sowie ausreichend Gelegenheit, das Vorkommen
zu erweitern', so Andy Kurrus, der Explorationsmanager für Texas. Die
Verfasser des technischen Berichts nach NI 43-101 ziehen den Schluss, dass
das Projekt ein signifikantes Uranvorkommen darstellt, und dass die
Mineralisierung sich in Flusssanden und schluffigen Sandfazies befindet,
die durch eine gut definierte Redoxgrenze fixiert werden.

Die bisher erfolgten Bohrungen haben vermutete Mineralressourcen (bei einem
U3O8-Cutoff-Gehalt von 0,020 %) eines kombinierten oberen und unteren
Vorkommens von 3.030.000 Tonnen bei einem U3O8-Gehalt von 0,047 % ergeben,
das insgesamt geschätzte 2,9 Mio. Pfund U3O8 enthält. Das Projekt hat
ebenfalls ein Explorationsziel, das insgesamt 1,8 bis 7,2 Mio. Pfund U3O8
aufweist.

Die geschätzten hergeleiteten Mineralressourcen sind zu Vergleichszwecken
mit verschiedenen Cutoff-Gehalten nachfolgend aufgeführt:

SCHÄTZUNG DER VERMUTETEN MINERALRESSOURCEN



Cutoff-GehaltU3O8 % Kilotonnen U3O8 (%) Enthaltenes U3O8 (Mlbs)



RESSOURCEN OBERES VORKOMMEN


0,005 3,768 0,035 2,64

0,010 3,170 0,040 2,56

0,015 2,828 0,044 2,48

0,020 2,437 0,048 2,35

0,025 2,087 0,053 2,20

0,030 1,705 0,058 1,99

0,035 1,453 0,063 1,83

RESSOURCEN UNTERES VORKOMMEN


0,005 815 0,037 0,61

0,010 797 0,038 0,60

0,015 749 0,040 0,59

0,020 592 0,046 0,54

0,025 515 0,049 0,50

0,030 455 0,052 0,47

0,035 379 0,056 0,42




(1) Der Cutoff-Gehalt im 'Basisfall' für Ressourcen, die für das
Rückgewinnungsverfahren in Frage kommen, beläuft sich auf 0,02 % U3O8.

Diese Ressourcenschätzung basiert auf einem Gesamtvolumen der Bohrungen
über 127.445 Fuß in 266 Bohrgruben. Sie wurde mittels radiometrischer
Analysen, chemischer Analysen und dem PFN-Verfahren (Spaltung prompter
Neutronen) bei Probebohrungen durchgeführt, sowie anhand der Interpretation
eines geologischen Modells, das mit der räumlichen Verteilung des Urans
innerhalb des Vorkommens zu tun hat. Schätzungen des Urangehalts und die
Dicke zweier Mineralisierungshorizonte wurden mithilfe herkömmlichen
Krigings in ein zweidimensionales Blockmodell mit einer nominalen
Blockgröße von 50 auf 50 Fuß durchgeführt. Die Tonnage der Ressourcen wird
basierend auf einem Faktor von 17 Kubikfuß pro Tonne bestimmt. Die
vermuteten Ressourcen wurden im Verhältnis zu ihrer Nähe zu den Standorten
der Probeentnahmen eingestuft. Vermutete Mineralressourcen gelten nicht als
definitiv genug, um zu den höheren Klassifizierungen von Mineralressourcen
gezählt zu werden, und sollten nicht als Maßstab für eine wirtschaftliche
Erschließung angewendet werden.

Im Rahmen des Projekts ist auch ein Explorationsziel enthalten, das ein
Gesamtvolumen von 1,8 bis 7,2 Mio. Pfund U3O8 aufweist, so wie in der
nachfolgenden Tabelle dargestellt:




ZUSAMMENFASSUNG EXPLORATIONSZIEL

Tonnen Gehalt % U3O8 Pfund

Obere Grenze 3.000.000 ,03 1.800.000

Untere Grenze 6.000.000 ,06 7.200.000




Das Explorationsziel basiert auf den Ergebnissen von Explorationsbohrungen
südöstlich des aktuellen Bereichs des Vorkommens, durch die zwei Bereiche
(Explorationsziele) aufgedeckt wurden, die möglicherweise Uranvorkommen der
ungefähr selben Breite, Dicke und des ungefähr selben Verlaufs aufweisen,
wie dies bei dem aktuellen Bereich des Vorkommens der Fall ist. Es sei an
dieser Stelle erwähnt, dass diese Prognosen potenzieller Mengen und Gehalte
hochtheoretisch sind. Bislang wurden noch nicht genug Explorationsarbeiten
durchgeführt, um eine Mineralressource genau zu definieren, und es ist
fraglich, ob weitere Explorationsarbeiten eine Schätzung der Uranressourcen
möglich machen werden.

Bei dem Projekt des Unternehmens handelt es sich um eine 17.510 Morgen
große Liegenschaft im Osten von Bee County. Das Projekt ist innerhalb des
ergiebigen Urangürtels in Süd-Texas gelegen und befindet sich rund 50
Meilen südöstlich der Hobson-Uranverarbeitungsanlage. Begonnen mit seiner
ersten Explorationsbohrkampagne auf der Burke Hollow-Liegenschaft hat das
Unternehmen am 22. Mai 2012 mit vier Bohranlagen. Mitte Juni kamen dann
noch zwei weitere Anlagen hinzu, um die Bohrfortschritte auf den dortigen
Sandliegenschaften zu beschleunigen, welche sich beim Burke Hollow-Projekt
auf eine Tiefe von rund 50 bis 900 Fuß erstrecken. Bis Ende 2012 sind
kontinuierlich Explorations- und Abgrenzungsbohrungen durchgeführt worden.
Insgesamt sind bis zum gegenwärtigen Zeitpunkt 268 Löcher gebohrt, angelegt
und ausgehoben worden - mit einer Gesamtbohrtiefe von 128.075 Fuß.

Die Ergebnisse der historischen und aktuellen Gamma- und
Widerstandsmessungen in Bohrlöchern sowie die Ergebnisse des PFN-Verfahrens
weisen darauf hin, dass in den oberen Sand-/Sandsteineinheiten der
Goliadformation unter dem Wasserspiegel bei Tiefen von ca. 180 bis 400
unter der Erdoberfläche eine Uranmineralisierung auftritt. Die Auswertung
vorhandener durchschnittlicher Gehalte der Uranmineralisierung und die
Tiefe der Mineralisierungsgebiete weisen darauf hin, dass das
Rückgewinnungsverfahren am ehesten wahrscheinlich die passende Abbaumethode
für dieses Projekt ist.

Das Unternehmen sammelt derzeit vorläufige Daten von Luftprobeentnahmen und
lässt von zwei Bohranlagen regionale Brunnen zur Überwachung der Grundlinie
einrichten. Eine Entwässerungsstudie der vorgesehenen Grenzen der
Bergbaulizenz und -genehmigung wurde im Januar 2013 fertiggestellt. Mit die
Ökologie, kulturellen Ressourcen und Sozioökonomie betreffenden Gutachten
soll voraussichtlich im zweiten Quartal 2013 begonnen werden, wobei das
ökologische Gutachten im 4. Quartal 2013 abgeschlossen sein soll. Diese
Daten werden dann für den Erwerb einer Lizenz zur Behandlung radioaktiver
Materialien und der Abbaugenehmigung eingesetzt, womit voraussichtlich im
2. Quartal 2013 begonnen wird.

Das Unternehmen befindet sich derzeit im Genehmigungsprozess für das
Projekts, damit das Projekt direkt in Richtung Produktion vorangetrieben
wird, so wie dies im Rahmen des Nabe-und-Speichen-Modells des Unternehmens
für ihre Anlagen in Süd-Texas vorgesehen ist. Für Burke Hollow sind weitere
Explorations- und Erschließungsbohrungen vorgesehen.

Die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden in
Übereinstimmung mit den Auflagen der kanadischen Aufsichtsbehörden
zusammengestellt, die in der Norm NI 43-101 festgelegt sind, und wurden von
Clyde L. Yancey, Vice President für Exploration für das Unternehmen und
Experte gemäß Norm NI 43-101, geprüft.

Über Uranium Energy Corp

Uranium Energy Corp. ist eine in den USA ansässige Uran-Produktions-,
Erschließungs- und Explorationsgesellschaft, die das neueste Uranbergwerk
Nordamerikas betreibt. Die vollständig lizensierte und zugelassene
Hobson-Verarbeitungsanlage ist der Mittelpunkt all ihrer Projekte im
südlichen Texas, einschließlich dem
Palangana-In-Situ-Rückgewinnungsprojekt, das die anfängliche Produktion
steigert und dem Goliad-In-Situ-Rückgewinnungsprojekt, für das die
Bergbauzulassung vergeben wurde und das sich im Anfangsstadium der
Errichtung des Bergwerks befindet. Die Tätigkeiten von UEC werden von
Fachpersonal geleitet, das in seiner Branche über ausgezeichnete Kenntnisse
verfügt, welche über Jahrzehnte durch praktische Erfahrung in den zentralen
Elementen der Uran-exploration bzw. -erschließung und dem Uran-Bergbau
gewonnen wurden.

Ansprechpartner Nordamerika: Investor Relations, Uranium Energy Corp.:
Gebührenfrei: (866) 748-1030
Fax: (361) 888-5041
E-Mail: info@uraniumenergy.com

Börseninformationen:
NYSE-AMEX: UEC
Kürzel an der Frankfurter Börse: U6Z
WKN: AěJDRR
ISN: US916896103

Hinweis für US-Investoren:

Die in dieser Pressemitteilung genannten Mineralressourcen wurden im
Einklang mit den Definitionsstandards für Mineralressourcen des Canadian
Institute of Mining, Metallurgy and Petroleum (kanadisches Bergbauinstitut)
geschätzt, die in der Norm NI 43-101 festgelegt sind und nicht den
Richtlinien des Industry Guide 7 der amerikanischen Börsenaufsicht ('SEC')
entsprechen. Zudem handelt es sich bei gemessenen ('measured'), angezeigten
('indicated') und abgeleiteten ('inferred') Mineralressourcen um durch die
kanadischen Vorschriften anerkannte und vorgeschriebene Begriffe, die
jedoch nicht im Industry Guide 7 der SEC definiert werden und deren
Verwendung in bei der SEC eingereichten Berichten und
Registrierungserklärungen üblicherweise nicht zulässig ist. Dementsprechend
haben wir für diese in den Vereinigten Staaten keine Berichterstattung
vorgenommen. Investoren werden darauf hingewiesen, dass nicht davon
auszugehen ist, dass ein Teil oder alle der Mineralressourcen in
Mineralreserven umgewandelt werden. Diese Begriffe beinhalten ein großes
Maß an Ungewissheit hinsichtlich der Existenz und der wirtschaftlichen und
rechtlichen Durchführbarkeit. Insbesondere ist zu beachten, dass die
Wirtschaftlichkeit der Mineralressourcen, bei denen es sich nicht um
Mineralreserven handelt, nicht nachgewiesen ist. Es kann nicht angenommen
werden, dass alle oder ein Teil der gemessenen, angezeigten oder
abgeleiteten Mineralressourcen zu einem bestimmten Zeitpunkt in eine höhere
Kategorie überführt werden. Gemäß den kanadischen Vorschriften können
Schätzungen abgeleiteter Mineralressourcen nicht die Grundlage für
Machbarkeits- oder andere wirtschaftliche Studien bilden. Investoren
sollten nicht davon ausgehen, dass ein Teil der in dieser Pressemitteilung
und im Technischen Bericht bekannt gegebenen gemessenen, angezeigten oder
abgeleiteten Mineralressourcen in wirtschaftlicher oder rechtlicher
Hinsicht abbaubar sind.

Safe Harbor Statement

Mit Ausnahme der hierin enthaltenen Aussagen über historische Tatsachen
sind sämtliche Informationen, die in dieser Pressemitteilung enthalten
sind, zukunftsgerichtete Aussagen in Übereinstimmung mit der Verwendung
dieses Begriffs in den geltenden amerikanischen und kanadischen Gesetzen.
Diese Aussagen beziehen sich auf Analysen und andere Informationen, die auf
Vorhersagen zukünftiger Ergebnisse, Schätzungen von derzeit noch nicht
bestimmbaren Mengen und Annahmen der Geschäftsleitung basieren. Sämtliche
anderen Aussagen, die Erörterungen über Vorhersagen, Erwartungen,
Überzeugungen, Pläne, Prognosen, Ziele, Vermutungen oder zukünftige
Ereignisse oder Leistungen ausdrücken oder beinhalten (oft, aber nicht
immer durch Worte oder Ausdrücke wie 'erwartet' oder 'erwartet nicht',
'wird erwartet', 'geht davon aus' oder 'geht nicht davon aus', 'plant',
'schätzt' oder 'beabsichtigt' zum Ausdruck gebracht oder durch Wortwahl
wie: manche Aktivitäten, Ereignisse oder Ergebnisse 'können vielleicht',
'könnten', 'würden', 'werden möglicherweise', 'mögen' auftreten, erfolgen
oder erreicht werden) sind keine Aussagen über historische Tatsachen und
müssen daher als 'zukunftsgerichtete Aussagen' betrachtet werden. Solche
zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken,
Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die
tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens sich
wesentlich von etwaigen zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen
unterscheiden, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck
kommen oder impliziert werden. Solche Risiken und anderen Faktoren umfassen
unter anderem die tatsächlichen Ergebnisse der Erkundungstätigkeiten,
Variationen im Hinblick auf die mit der Schätzung oder Umsetzung der
Rohstoffvorkommen verbundenen zu Grunde liegenden Annahmen, die
Verfügbarkeit von Kapital zur Finanzierung von Programmen und die sich
daraus ergebende Verwässerung durch die Beschaffung von Kapital über den
Verkauf von Anteilen, durch Unfälle, durch Arbeitskämpfe und andere Risiken
der Bergbaubranche, einschließlich unter anderem der Risiken im
Zusammenhang mit der Umwelt, Verzögerungen bezüglich des Erhalts von
Genehmigungen, Freigaben und Finanzierung von der Regierung oder bezüglich
des Abschlusses der Erschließungs- und Bautätigkeiten, Streitigkeiten über
Rechtsansprüche oder Ansprüche und Beschränkungen im Zusammenhang mit
derVersicherungsdeckung. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige
Faktoren zu erkennen, durch die tatsächliche Aktivitäten, Ereignisse oder
Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen
beschriebenen Aktivitäten, Ereignissen oder Ergebnissen abweichen können,
gibt es unter Umständen andere Faktoren, die dazu führen, dass Aktivitäten,
Ereignisse oder Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt
sind. Es gibt keinerlei Garantie dafür, dass sich solche Aussagen als genau
herausstellen werden, da sich die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen
Ereignisse erheblich von den in diesen Aussagen angenommenen Ergebnissen
und Ereignissen unterscheiden könnten. Dementsprechend werden die Leser
darauf hingewiesen, dass sie sich nicht unangemessen auf zukunftsgerichtete
Aussagen in dieser Pressemitteilung und in allen anderen Dokumenten
verlassen, auf die im Rahmen dieser Pressemitteilung verwiesen wird.

Bestimmte in dieser Pressemitteilung erörterte Angelegenheiten und zu
gegebener Zeit von Vertretern des Unternehmens abgegebene mündliche
Erklärungen können zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des Private
Securities Litigation Reform Act von 1995 und der amerikanischen
Wertpapiervorschriften darstellen. Das Unternehmen ist zwar der Ansicht,
dass die in derartigen zukunftsgerichteten Aussagen wiedergegebenen
Erwartungen auf angemessenen Annahmen beruhen; es kann jedoch keine
Zusicherung abgeben, dass seine Erwartungen tatsächlich erfüllt werden.
Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen gewissen Risiken Trends und
Unwägbarkeiten, die dazu führen können, dass tatsächliche Ergebnisse
wesentlich von den prognostizierten abweichen. Viele dieser Faktoren lassen
sich durch das Unternehmen nicht lenken oder vorhersagen. Wichtige
Faktoren, die zu einer wesentlichen Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse
führen können und die sich auf das Unternehmen und die in dieser
Pressemitteilung enthaltenen Aussagen auswirken können, finden sich in den
bei der Börsenaufsicht eingereichten Dokumenten des Unternehmens. Bezüglich
der in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen
beansprucht das Unternehmen den im Private Securities Litigation Reform Act
von 1995 enthaltenen Safe-Harbor-Schutz für zukunftsgerichtete Aussagen.
Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen
aufgrund neuer Informationen, künftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen
zu aktualisieren oder zu ergänzen. Diese Pressemitteilung stellt kein
Verkaufsangebot oder eine Anforderung eines Kaufangebots für Wertpapiere
dar.


Ende der Corporate News

---------------------------------------------------------------------

28.02.2013 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und
http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------


202667 28.02.2013
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach ž34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.