News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
27.09. 23:46 vor 4 Stunden
SynBiotic SE
EQS-Adhoc: SynBiotic SE schließt Kapitalerhöhung ab
27.09. 15:14 vor 12 Stunden
Jochen Schweizer Arena GmbH
Jochen Schweizer Arena GmbH: Winterzauber 2022 in der Jochen Schweizer Arena
27.09. 15:00 vor 13 Stunden
UMT United Mobility Technology AG
EQS-News: UMT vereinfacht mit MEXS das mobile Arbeiten bei Global Player
27.09. 14:12 vor 13 Stunden
Goldinvest Consulting GmbH
EQS-News: Element 29 weist Kupferressource von über 2 Mrd. Pfund nach!
27.09. 12:45 vor 15 Stunden
MIC Market Information & Content Publishing GmbH
EQS-News: iMetal mobilisiert Bohrgerät nach Gowganda West, um das Bohrprogramm im Herbst 2022 zu starten
27.09. 09:00 vor 19 Stunden
Bank Cler AG
Höhere Zinsen auf Zak-Konto und Vorsorgekonto
27.09. 09:00 vor 19 Stunden
TERRAGON AG
EQS-News: TERRAGON AG: Geschäftsbetrieb wird eingestellt
In allen Meldungen suchen

16.August 2022 08:00 Uhr

ecotel communication ag, WKN 585434, ISIN DE0005854343

[ Aktienkurs ecotel communication ag | Weitere Meldungen zur ecotel communication ag ]

DGAP-News: ecotel communication ag: ecotel legt Halbjahreszahlen vor: Ergebniswachstum setzt sich fort





DGAP-News: ecotel communication ag


/ Schlagwort(e): Halbjahresbericht






ecotel communication ag: ecotel legt Halbjahreszahlen vor: Ergebniswachstum setzt sich fort








16.08.2022 / 08:00




Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




  • Umsatz wächst von 41,6 Mio. EUR auf 58,9 Mio. EUR

  • Rohertrag steigt auf 23,9 Mio. EUR (+ 10%)

  • EBITDA wächst auf 24,4 Mio. EUR durch einen Einmaleffekt

  • Bereinigtes EBITDA ohne Einmaleffekt steigt auf 9,5 Mio. EUR (+19%)

  • EPS steigt auf 3,94 EUR beziehungsweise 0,81 EUR (+56 %) ohne Einmaleffekt

  • Free Cashflow mit 18,9 Mio. EUR und Nettofinanzvermögen mit 23,9 Mio. EUR auf Rekordhoch

Düsseldorf, 16. August 2022


Das erste Halbjahr 2022 verlief für den Konzern äußerst erfreulich. Alle operativen Segmente haben sich planmäßig entwickelt. Die Profitabilität in den wesentlichen Segmenten ist nachhaltig gewachsen und die finanzielle Stärke des Konzerns hat sich deutlich erhöht.


Im Juni hat ecotel Nutzungsrechte an Internetressourcen übertragen. Nach Abzug von Transaktionskosten konnte ein Einmaleffekt in Höhe von 14,9 Mio. EUR vor Steuern bzw. 11,0 Mio. EUR nach Steuern erzielt werden. Dieser Einmalerlös ist in den sonstigen betrieblichen Erträgen ausgewiesen. Auf den Umsatz und Rohertrag hatte dieser Effekt somit keinen Einfluss, aber EBITDA, EBIT, Konzernergebnis und das Ergebnis pro Aktie sind deutlich beeinflusst. Die nachfolgende Berichterstattung wird in der Regel um diesen einmaligen Sondereffekt bereinigt dargestellt.


Der Konzernumsatz wuchs um 17,3 Mio. EUR auf 58,9 Mio. EUR. Zu diesem Wachstum trug das Segment »ecotel Wholesale« mit 17,0 Mio. EUR und das Segment »easybell« mit 1,3 Mio. EUR bei. Die Segmente »nacamar« (- 0,7 Mio. EUR) und »ecotel Geschäftskunden« (-0,3 Mio. EUR) entwickelten sich im ersten Halbjahr planmäßig.


Mit diesem Umsatzwachstum bei gleichzeitiger Ertragssteigerung konnte der Rohertrag des Konzerns um  2,1 Mio. EUR auf 23,9 Mio. EUR erhöht werden. Diese Steigerung war vor allem durch die erfreulichen Entwicklungen bei »easybell« (+1,6 Mio. EUR) und im Segment »ecotel Geschäftskunden« (+0,9 Mio. EUR) möglich.


Das EBITDA des Konzerns wuchs ohne den oben beschriebenen Einmaleffekt um 1,5 Mio. EUR auf 9,5 Mio. EUR im ersten Halbjahr 2022 an. Auch hier sind »easybell« (+1,1 Mio. EUR) und »ecotel Geschäftskunden« (+0,6 Mio. EUR) die wesentlichen Treiber. In diesen beiden Segmenten führt die Skalierbarkeit der Produktpalette zunehmend zu diesen überproportionalen Entwicklungen des EBITDA.


Unter Berücksichtigung des Einmaleffektes hat ecotel im ersten Halbjahr 2022 ein EBITDA von 24,4 Mio. EUR erwirtschaftet. Dies führt nach Abzug von Abschreibungen, Finanzaufwendungen, Steuern und Minderheiten zu einem Konzernergebnis von 13,8 Mio. EUR, bzw. einem EPS von 3,94 EUR (Vj. 0,52 EUR). Ohne den Sondereffekt konnte das Konzernergebnis um 1,0 Mio. EUR auf 2,8 Mio. EUR und das EPS um 0,29 EUR auf 0,81 EUR deutlich gesteigert werden.


Diese Ergebnisverbesserung hat dazu geführt, dass im ersten Halbjahr ein Free Cashflow von 18,9 Mio. EUR (Vj. 4,9 Mio. EUR), sowie ein Nettofinanzvermögen von 23,9 Mio. EUR (Vj. 5,2 Mio. EUR) ausgewiesen werden konnte. Ebenso hat das hohe Ergebnis zu einem Anstieg des Eigenkapitals auf 40,6 Mio. EUR (Vj. 25,2 Mio. EUR) und der Eigenkapitalquote auf 53,9 % (Vj. 46,4 %) geführt. Die finanzielle Stärke der ecotel ist somit deutlich gestiegen

Segment »ecotel Geschäftskunden«:


In diesem Kernsegment des Konzerns gibt es erwartungsgemäß im Umsatz, sowohl in der Halbjahres- als auch in der Quartalsbetrachtung, einen leichten Rückgang. Seit dem Ende des letzten Geschäftsjahres bezieht ein Großkunde einen Teil seiner Leistungen nicht mehr über ecotel. Dieser Effekt konnte durch das Wachstum in den neuen Produktbereichen noch nicht kompensiert werden. Neue Projektaufträge konnten zwischenzeitlich gewonnen werden, werden aber erst im Laufe des zweiten Halbjahres 2022 zu steigenden Umsätzen führen.


Die nun bereits seit mehreren Quartalen sichtbare positive Ergebnisentwicklung konnte im zweiten Quartal fortgesetzt werden. Der zunehmende Anteil neuer Produkte und die skalierbare Systemlandschaft sorgen für diese nachhaltige Entwicklung. »ecotel Geschäftskunden« ist in den stetig wachsenden Märkten für Cloud-Dienste (Cloud-Telefonie und UCC-Lösungen) und dem Breitbandausbau (insbesondere dem Glasfaserausbau) durch die Produktpalette sehr gut positioniert. Der Fokus liegt auf der Gewinnung von Neukunden, sowohl im Produkt- als auch im Lösungsgeschäft.

Segment »easybell«:


Bei »easybell« setzt sich das Umsatzwachstum der letzten Quartale weiter fort, ebenso die Steigerung der Produktivität. In diesem Segment zeigt sich die hohe Skalierbarkeit und das stete Kundenwachstum seit Jahren sehr deutlich. Die Fokussierung auf einfach zu handhabende, passgenaue Produkte für kleine und mittlere Geschäftskunden und die weiterhin erfolgreiche Vermarktung der Produkte auch im Privatkundenbereich sind Basis für die erfolgreiche Strategie von »easybell«. Daneben ist »easybell« erste Schritte zur Internationalisierung gegangen.

Prognose:


Der anhaltende Konflikt in der Ukraine und die damit einhergehenden Ereignisse sowie die weltweiten wirtschaftlichen Folgewirkungen dieses Konfliktes, aber auch die weiterhin wirkenden Einschränkungen der weltweiten Lieferketten durch die COVID-19 Pandemie hatten für ecotel bisher nur geringe Auswirkungen. Die Nachfrage nach Produkten, die Zahlungsbereitschaft unserer Kunden und die Leistungsfähigkeit unserer Vorlieferanten hat bislang nicht zu Einschränkungen unseres Geschäftsbetriebs geführt. Allerdings steigen die Energiekosten, insbesondere für den Strom zum Betrieb der Rechenzentrumsinfrastruktur und für spezielle Endkundengeräte haben sich die Preise und Lieferzeiten erhöht bzw. verlängert.


Unter Berücksichtigung der momentan bekannten und absehbaren Entwicklungen hält der Vorstand an der im Rahmen des Geschäftsberichts 2021 bekannt gegebenen Prognose für das Jahr 2022 unverändert fest. Ohne den oben beschriebenen Einmaleffekt erwartet der Vorstand daher weiterhin ein EBITDA aus operativer Geschäftstätigkeit von 20 bis 22 Mio. EUR.


Der Umsatz im Segment ecotel Wholesale wird sich voraussichtlich deutlich über dem prognostizierten Korridor von 20 bis 25 Mio. EUR bewegen. Durch die geringere Marge in diesem Segment hat dies allerdings nur geringe Auswirkungen auf die übrigen Ergebniskennzahlen.


Die detaillierte Prognose befindet sich im Konzernlagebericht für das Geschäftsjahr 2021 im Prognose-, Chancen- und Risikobericht.

Über die ecotel communication ag:

Die ecotel Gruppe (nachfolgend »ecotel« genannt) ist seit 1998 bundesweit tätig und auf die Vermarktung von Informations- und Telekommunikationslösungen in verschiedenen Segmenten spezialisiert. Mutterunternehmen ist die ecotel communication ag mit Sitz in Düsseldorf. Inklusive ihrer Tochtergesellschaften und Beteiligungen beschäftigt ecotel ca. 300 Mitarbeiter. Aktuell betreut ecotel bundesweit mehr als 50.000 Kunden und stellt 55.000 Datenanschlüsse und über 440.000 Sprachkanäle bereit.

Hinweis:
Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Diese Veröffentlichung stellt keinen Wertpapierprospekt dar. Diese Veröffentlichung und die darin enthaltenen Informationen sind nicht zur direkten oder indirekten Weitergabe in bzw. innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan bestimmt.

Investor Relations

ecotel communication ag

Investor Relations

+49 (0) 211-55 007 740

E-Mail: investorrelations@ecotel.de


Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter www.ecotel.de

 
















16.08.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



























Sprache: Deutsch
Unternehmen: ecotel communication ag

Prinzenallee 11

40549 Düsseldorf

Deutschland
Telefon: +49 (0)211 55 00 70
Fax: +49 (0)211 55 00 7 222
E-Mail: info@ecotel.de
Internet: http://www.ecotel.de
ISIN: DE0005854343
WKN: 585434
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1420521





 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service





1420521  16.08.2022 



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1420521&application_name=news&site_id=mastertraders
Weitere aktuelle Meldungen zur ecotel communication ag
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach §34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.