News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
18.09. 19:51 vor 1 Tag
Burcon NutraScience Corp.
DGAP-News: Burcon gibt Ergebnisse der Aktionärshauptversammlung bekannt
18.09. 11:30 vor 1 Tag
Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG
DGAP-Adhoc: Eckert & Ziegler betreibt Tumorbestrahlungsgeschäft künftig über TCL Healthcare Equipment
18.09. 08:55 vor 2 Tagen
Advanced Blockchain AG
DGAP-News: Advanced Blockchain AG: Update zu unseren Token-Investments
In allen Meldungen suchen

07.Juni 2019 12:21 Uhr

Energiekontor AG, WKN 531350, ISIN

[ Aktienkurs Energiekontor AG | Weitere Meldungen zur Energiekontor AG ]



DGAP-News: Energiekontor AG / Schlagwort(e): Verkauf/Vertrag


Energiekontor AG veräußert Solarpark Zapel


07.06.2019 / 12:21



Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



- Projektverkauf des Bremer Projektierers



- Leistung reicht umgerechnet für 1.700 Haushalte





Die Energiekontor AG hat Anfang März einen Anteilskaufvertrag über 100% der Anteile am Solarpark Zapel mit dem dänischen Investor Clean Energy Invest ApS abgeschlossen. Neben zwei Windprojekten, ist dies der erste Solarpark, den Clean Energy Invest ApS von der Energiekontor erwirbt. In dieser Woche erfolgte nun die Eintragung der Transaktion ins Handelsregister.



Der im Februar 2019 an das öffentliche Netz angeschlossene Solarpark Zapel befindet sich rund 15 km östlich von Schwerin (Mecklenburg-Vorpommern). Die PV-Freiflächenanlage, bestehend aus 22.008 PV Modulen, hat eine Leistung von ca. 6,3 MWp und wird voraussichtlich durchschnittlich rund 6,4 Mio. Kilowattstunden p. a generieren. Diese Strommenge reicht rechnerisch aus, um den Bedarf von mehr als 1.700 Haushalten zu decken.



Da die Genehmigung für diesen Solarpark im Februar 2017 erfolgte, wird der Strom zu den relativ attraktiven Bedingungen des damaligen Ausschreibungstermins vergütet.



Peter Szabo, Vorstandsvorsitzender der Energiekontor AG, zeigt sich zufrieden: "Der Verkaufsprozess des Solarparks Zapel verlief reibungslos und wie geplant. Es ist absehbar, dass Solarparks für Energiekontor eine zunehmend wichtigere Rolle spielen werden, sowohl beim Projektverkauf als auch langfristig beim Eigenparkbestand. Solarenergie hat den Beweis erbracht, dass sie an vielen Standorten mit konventionellen Energieträgern mindestens mithalten kann und daher rechnen wir mit einer deutlichen Beschleunigung des nationalen und vor allem auch internationalen Ausbaus der Kapazitäten. Wir stehen vor einer Zeitenwende und Energiekontor strebt dabei eine wichtige Rolle an."



"Energiekontor und uns verbindet das gemeinsame Ziel, den Ausbau der Erneuerbaren Energien voranzutreiben. Dieses Solarpark-Projekt hat erneut gezeigt, dass wir mit Energiekontor einen zuverlässigen Partner haben, der Projekte effizient realisiert und mit dem wir gerne zusammenarbeiten." ergänzt Martin Christensen, Partner der Clean Energy Invest ApS.




Über die Energiekontor AG:



Eine solide Geschäftspolitik und viel Erfahrung in Sachen Windkraft: Dafür steht Energiekontor seit fast 30 Jahren. 1990 in Bremerhaven gegründet, zählt das Unternehmen zu den Pionieren der Branche und ist heute einer der führenden deutschen Projektentwickler. Das Kerngeschäft erstreckt sich von der Planung über den Bau bis hin zur Betriebsführung von Windparks im In- und Ausland und wurde 2010 um den Bereich Solarenergie erweitert. Darüber hinaus betreibt Energiekontor Wind- und Solarparks mit einer Nennleistung von knapp 280 Megawatt im eigenen Bestand. Auch wirtschaftlich möchte die Energiekontor AG eine Pionierrolle einnehmen und in allen Zielmärkten schnellstmöglich die ersten Wind- und Solarparks unabhängig von staatlichen Förderungen zu Marktpreisen realisieren.



Neben dem Firmensitz in Bremen unterhält Energiekontor Büros in Bremerhaven, Hagen im Bremischen, Aachen, Bernau bei Berlin und Potsdam. Außerdem ist das Unternehmen mit Niederlassungen in England (Leeds), Schottland (Glasgow), Portugal (Lissabon), den USA (Austin/Texas und Rapid City/South Dakota) und Frankreich (Toulouse, Rouen) vertreten.



Die stolze Bilanz seit Firmengründung: 122 realisierte Windparks und sieben Solarparks mit einer Gesamtleistung von ca. 1 Gigawatt. Das entspricht einem Investitionsvolumen von mehr als EUR 1,6 Mrd.



Das Unternehmen ging am 25. Mai 2000 an die Börse. Die Aktie der Energiekontor AG (WKN 531350 / ISIN DE0005313506) ist im General Standard der Deutschen Börse in Frankfurt gelistet und kann an allen deutschen Börsenplätzen gehandelt werden.





Kontakt:



Investor Relations / Presse

Peter Alex

Tel.: +49 421 3304-126

E-Mail: Peter.Alex@EnergieKontor.com



Energiekontor AG Reuters: EKT ISIN: DE0005313506
















07.06.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



























Sprache: Deutsch
Unternehmen: Energiekontor AG

Mary-Somerville-Straße 5

28359 Bremen

Deutschland
Telefon: 04 21/33 04-126
Fax: 04 21/33 04-4 44
E-Mail: ir@energiekontor.de
Internet: www.energiekontor.de
ISIN: DE0005313506
WKN: 531350
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 821463





Ende der Mitteilung DGAP News-Service





82146307.06.2019



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=821463&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.