News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
23.08. 16:07 vor 3 Stunden
vPE WertpapierhandelsBank AG
vPE WertpapierhandelsBank AG:
23.08. 13:00 vor 6 Stunden
Taiyo Japan II GmbH
DGAP-Adhoc: Taiyo Japan II GmbH: Laufzeitverlängerung
23.08. 10:01 vor 9 Stunden
Berliner Effektengesellschaft AG
DGAP-News: Berliner Effektengesellschaft AG Konzernhalbjahresergebnis
23.08. 09:54 vor 9 Stunden
TRADEGATE AG Wertpapierhandelsbank
DGAP-News: TRADEGATE AG Wertpapierhandelsbank bleibt auf Wachstumskurs
23.08. 09:38 vor 9 Stunden
SANHA GmbH & Co. KG
DGAP-News: SANHA GmbH & Co. KG veröffentlicht Halbjahreszahlen 2019
23.08. 08:50 vor 10 Stunden
sentix Asset Management GmbH
sentix Asset Management mit short-Positionierungen im Bund-Future
23.08. 08:39 vor 10 Stunden
Deutsche Rohstoff AG
DGAP-News: Deutsche Rohstoff AG: Halbjahresbericht veröffentlicht
In allen Meldungen suchen

16.April 2019 16:23 Uhr

EQS Group AG , ISIN: DE0005494165



DGAP-News: EQS Group AG / Schlagwort(e): Strategische Unternehmensentscheidung


Europäisches Parlament verabschiedet europäischen Hinweisgeberschutz - EQS Group bietet mit 'EQS Integrity Line' europaweite Lösung


16.04.2019 / 16:23



Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



Das europäische Parlament verschärft den Schutz von Whistleblowern, auch Hinweisgeber genannt, in der EU. Die entsprechende Richtlinie wurde am heutigen Dienstag in Brüssel verabschiedet. Damit müssen Unternehmen in Zukunft interne Meldekanäle anbieten, um vertrauliche Hinweise auf Rechtsverstöße wie Steuerbetrug, Geldwäsche oder Datenschutzverletzungen zu ermöglichen. Diese Pflicht betrifft EU-weit Unternehmen mit mehr als 50 Mitarbeitern. Damit sind mehr als 250.000 Unternehmen künftig von dieser Pflicht betroffen.



Als Anbieter von digitalen Hinweisgebersystem profitiert die EQS Group von der Brüsseler Entscheidung. Das Unternehmen hatte im Herbst 2017 entschieden, die Geschäftstätigkeiten im Bereich Governance, Risk & Compliance (GRC) auszubauen und anschließend die Schweizer Firma Integrity Line übernommen. Integrity Line gehört zu den führenden digitalen Hinweisgebersystemen und wird weltweit bereits von mehr als 150 Unternehmen mit 50 bis 200.000 Mitarbeitern eingesetzt. Kleine Unternehmen zahlen 2.000 EUR im Jahr für den sicheren Hinweisgeberkanal, Großkonzerne mit individuellen Anforderungen mehrere zehntausend Euro. EQS Integrity Line erfüllt bereits heute alle Anforderungen der neuen EU-Richtlinie.



Achim Weick, Gründer und CEO der EQS Group, begrüßt die heutige Entscheidung: "Die neue EU-Richtlinie bestätigt uns in der Einschätzung, dass der Bedarf an geschützten Hinweisgebersystem und anderen digitalen Compliance-Lösungen weiter steigen wird. Denn nur so können Unternehmen effizient Risiken minimieren und Reputationsschäden vermeiden."



Auch wenn die EU-Mitgliedsstaaten die neuen Regulierungen zum Hinweisgeberschutz erst noch in nationales Recht umzuwandeln müssen, hat Weick eine klare Empfehlung: "Anders als bei der DSGVO sollten sich Unternehmen beim Hinweisgeberschutz frühzeitig vorbereiten."



Unter https://go.eqs.com/eu-gesetz informiert die EQS Group über die neuen Regulierungen und bietet Unternehmen einen Selbsttest und Handlungsempfehlungen.





Über EQS Group:



Die EQS Group ist ein führender internationaler Technologieanbieter für Corporate Compliance und Investor Relations. Mehrere tausend Unternehmen weltweit erfüllen mit der EQS Group komplexe nationale und internationale Publizitätspflichten, minimieren Risiken und sprechen Stakeholder gezielt an.



EQS Group ist ein digitaler Komplettanbieter: Zu den Produkten und Services gehören ein globales Newswire, ein Meldepflichtenservice, Investor Targeting und Kontaktmanagement, sowie eine Insiderlistenverwaltung. Diese sind in der cloudbasierten Plattform EQS COCKPIT gebündelt, um die Arbeitsprozesse von Investor Relations-, Kommunikations- und Compliance- Verantwortlichen zu optimieren. Darüber hinaus bietet EQS Group eine innovative Whistleblowing- und Case-Management- Software, Webseiten, digitale Berichte und Webcasts an.



Die EQS Group wurde im Jahr 2000 in München gegründet. Heute ist der Konzern mit mehr als 450 Mitarbeitern in den wichtigsten Finanzmetropolen der Welt vertreten.





Kontakt:



André Marques

CFO

Tel.: +49 89-21029833

Mob.: +49 175-5250009

Email.: andre.marques@eqs.com
















16.04.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de





























Sprache: Deutsch
Unternehmen: EQS Group AG

Karlstr. 47

80333 München

Deutschland
Telefon: +49(0)89 210298-0
Fax: +49(0)89 210298-49
E-Mail: info@eqs.com
Internet: www.eqs.com
ISIN: DE0005494165
WKN: 549416
Indizes: Scale 30
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), München (m:access), Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 800821





 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service





800821  16.04.2019 



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=800821&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach §34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.