News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
19.10. 09:45 vor 21 Minuten
MMG Market Medium GmbH & Co. KG
Nabati und Satau-Tazé vertreiben gemeinsam Nabatis 'Plant Eggz'
19.10. 08:59 vor 1 Stunde
Advanced Blockchain AG
DGAP-News: Advanced Blockchain AG investiert in Obol Technologies
In allen Meldungen suchen

21.September 2021 08:00 Uhr

EXASOL AG , ISIN: DE000A0LR9G9





DGAP-News: EXASOL AG


/ Schlagwort(e): Halbjahresbericht/Halbjahresergebnis






Exasol AG veröffentlicht Halbjahresbericht 2021








21.09.2021 / 08:00




Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




Exasol AG veröffentlicht Halbjahresbericht 2021



  • Anstieg der jährlich wiederkehrenden Umsätze (ARR) auf 26,5 Mio. Euro bis Ende Juni 2021 (+27,4 %)

  • Konsequente Umsetzung der Wachstumsstrategie in H1: Steigerung der Markenbekanntheit, Ausbau der Belegschaft, Stärkung Vertrieb und Marketing, neue Produktinitiativen

  • Ausblick mit ARR-Wachstum von mehr als 45 % dank starker Pipeline für das Gesamtjahr 2021 und historisch starken erwartbaren Q4 Geschäft bestätigt


Nürnberg, 21. September 2021 - Die Exasol AG (ISIN DE000A0LR9G9), ein globales Technologieunternehmen und Anbieter einer hochleistungsfähigen Analyse-Datenbank, hat im ersten Halbjahr 2021 ein solides Wachstum für seine wichtigste Finanzkennzahl, die jährlich wiederkehrenden Umsätze (ARR), verzeichnet. Zum Ende des zweiten Quartals lagen die ARR bei 26,5 Mio. Euro, was einem Zuwachs von 27,4 % im Vergleich zum Ende des ersten Halbjahres 2020 und dem vorläufigen Wert von Mitte August entspricht. Die Umsätze der Gruppe stiegen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 29,7 % auf 13,1 Mio. Euro. Haupttreiber ist der Anstieg der wiederkehrenden Umsätze.



Das gegenüber dem ersten Quartal 2021 abgeschwächte ARR-Wachstum ist auf Verzögerungen bei größeren Projekten zurückzuführen. Aufgrund einer vielversprechenden Deal-Pipeline bis Ende des Jahres sowie eines generell starken zu erwartenden vierten Quartals ist der Vorstand jedoch zuversichtlich, das prognostizierte Ziel von mehr als 45 % Wachstum bei den jährlich wiederkehrenden Umsätzen auf über 35 Mio. Euro bis Ende 2021 zu erreichen.



Im ersten Halbjahr 2021 belief sich das EBITDA von Exasol auf -14,6 Mio. Euro (H1 2020: -15,0 Mio. Euro). Das um die Sondereffekte für Aufwendungen für aktienbasierte Vergütungspakete und für Kapitalmaßnahmen bereinigte EBITDA betrug -14,1 Mio. Euro (H1 2020: -1,8 Mio. Euro). Der Rückgang des bereinigten EBITDA ist in erster Linie auf die gestiegenen Marketing- und Vertriebsaufwendungen sowie Personalkosten zur Beschleunigung des internationalen Wachstums zurückzuführen. Der um Sondereffekte bereinigte operative Cashflow lag im ersten Halbjahr 2021 bei -11,5 Mio. Euro (H1 2020: -1,7 Mio. Euro). Zum Zwischenbilanzstichtag 30. Juni 2021 verfügte Exasol über liquide Mittel von 46,6 Mio. Euro (31.12.2020: 69,5 Mio. Euro).



"Das zweite Quartal war zwar durch einige Projektverzögerungen und einen länger als vorgesehenen Vertriebsaufbau in den USA und UK gekennzeichnet. Dies hatte zu einer niedrigeren ARR-Wachstumsrate als erwartet geführt. Wir sind jedoch mit unseren weiteren strategischen Initiativen gut vorangekommen, so dass wir uns bestens gerüstet sehen, um schrittweise das volle Potenzial unseres deutlich erweiterten Teams auszuschöpfen", sagte Aaron Auld, Chief Executive Officer der Exasol AG.



Exasol verzeichnete im ersten Halbjahr 2021 zahlreiche Fortschritte im Aufbau einer schlagkräftigen Organisation zur Nutzung der Wachstumspotenziale, die der Data Analytics Markt bietet. Das Exasol-Team wuchs im ersten Halbjahr 2021 um 65 auf 288 Mitarbeiter. Die Markenbekanntheit hat sich durch verschiedene Initiativen u.a. mit dem Deutschen Fußballbund DFB erheblich gesteigert. Der Go-to-Market Ansatz hat durch gezielte personelle Verstärkungen und signifikant ausgeweitete Aktivitäten im Bereich des digitalen Marketing deutlich an Schlagkraft gewonnen.



Während der ersten sechs Monate 2021 konnte Exasol 11 Neukunden aus einer Vielzahl von Ländern, darunter die Schlüsselmärkte Deutschland, Großbritannien und die USA, mit Unternehmen aus den Sektoren Finanzdienstleistungen, Einzelhandel und Gesundheitswesen gewinnen. Die Gesamtzahl der Kunden lag zum Ende des ersten Halbjahres 2021 bei 202. Außerdem hat Exasol im Berichtszeitraum sein Partnernetzwerk erweitert und 13 zusätzliche Partnerschaften unterzeichnet, um die Sichtbarkeit und globale Reichweite zu erhöhen.



Der Exasol Halbjahresbericht 2021 ist auf ir.exasol.com unter Publikationen abrufbar.




Investor-Relations-Kontakt Exasol

Stefanie Winkler

Tel: +49 911 2399 114

E-Mail: ir@exasol.com




Pressekontakt Exasol

Carla Gutierrez, Global Communications Manager

Tel: + 44 786 0151691

Email: Carla.Gutierrez@exasol.com




Über Exasol



Exasol wurde im Jahr 2000 mit der Vision gegründet, die Datennutzung von Unternehmen grundlegend zu verändern. Heute vertrauen ambitionierte Organisationen weltweit auf die Analytics-Datenbank von Exasol - denn diese ist die schnellste der Welt. Mit Niederlassungen an mehreren Standorten in den USA und Europa ist es Exasols erklärtes Ziel, den Kunden flexible, skalierbare und leistungsstarke Analytics-Lösungen zu liefern, egal ob die Daten in der Cloud oder On-Premises gespeichert sind.



Exasol - accelerating insights from the world's data.



Erfahren Sie mehr unter www.exasol.com und folgen Sie uns auf LinkedIn und Twitter





WICHTIGER HINWEIS



Bestimmte Aussagen in dieser Meldung können zukunftsgerichtete Aussagen sein. Zukunftsgerichtete Aussagen sind an Begriffen wie "glauben", "schätzen", "erwarten", "beabsichtigen", "werden", oder "sollen" sowie ihrer Negierung und ähnlichen Varianten oder vergleichbarer Terminologie zu erkennen. Solche Aussagen basieren auf Annahmen, die zu dem Zeitpunkt, an dem sie getroffen wurden, für angemessen erachtet werden, und unterliegen wesentlichen Risiken und Unsicherheiten, einschließlich derjenigen Risiken und Unsicherheiten, die in dieser Meldung beschrieben sind. Investoren sollten sich nicht auf zukunftsgerichtete Aussagen als Vorhersagen künftiger Ereignisse verlassen, und wir verpflichten uns nicht, diese Aussagen zu aktualisieren oder zu korrigieren. Unsere tatsächlichen Ergebnisse können von den in diesen Mitteilungen enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen aufgrund mehrerer Faktoren wesentlich und nachteilig abweichen, unter anderem aufgrund von Risiken aus makroökonomischen und branchenspezifischen Entwicklungen, technologischen Veränderungen, technischen Betrieb und Cyberangriffen sowie Änderungen im Wettbewerbsniveau. Alle angegebenen Zahlen und mit diesen in Verbindung stehenden Informationen sind ungeprüft.
















21.09.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de





















Sprache: Deutsch
Unternehmen: EXASOL AG

Neumeyerstraße 22-26

90411 Nürnberg

Deutschland
Internet: www.exasol.com
ISIN: DE000A0LR9G9
WKN: A0LR9G
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1234720





Ende der Mitteilung DGAP News-Service





123472021.09.2021



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1234720&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.