News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
30.09. 11:27 vor 6 Stunden
HMS Bergbau AG
DGAP-News: HMS Bergbau AG: Solides 1. Halbjahr 2020
30.09. 10:30 vor 7 Stunden
FC Gelsenkirchen-Schalke 04 e.V.
DGAP-News: Schalke 04 veröffentlicht Halbjahreszahlen 2020
In allen Meldungen suchen

30.Juni 2020 17:08 Uhr

Wacker Neuson SE, WKN WACK01, ISIN DE000WACK012

[ Aktienkurs Wacker Neuson SE | Weitere Meldungen zur Wacker Neuson SE ]





DGAP-News: Wacker Neuson SE


/ Schlagwort(e): Hauptversammlung






Hauptversammlung der Wacker Neuson SE stimmt für Aussetzung der Dividende; Anteilseignervertreter im Aufsichtsrat für weitere Amtsperiode bestellt








30.06.2020 / 17:08




Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




Hauptversammlung der Wacker Neuson SE stimmt für Aussetzung der Dividende; Anteilseignervertreter im Aufsichtsrat für weitere Amtsperiode bestellt



  • Aktionäre stimmen für Aussetzung der Dividende zur Stärkung der finanziellen Leistungs- und Widerstandsfähigkeit des Konzerns

  • Neuwahlen zum Aufsichtsrat: Bisherige Anteilseignervertreter wiedergewählt

  • Vorstand und Aufsichtsrat für das Geschäftsjahr 2019 entlastet

  • Ernst & Young zum Abschlussprüfer gewählt



München, 30. Juni 2020 - Die Aktionäre der Wacker Neuson SE haben auf der heutigen ordentlichen Hauptversammlung, die aufgrund der besonderen Umstände im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie virtuell durchgeführt wurde, allen zur Beschlussfassung vorliegenden Tagesordnungspunkten zugestimmt. Dabei wurden für rund 73 Prozent des Grundkapitals Stimmen abgegeben.



Aktionäre beschließen Aussetzung der Dividende

Die Aktionäre folgten dem Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat, für das abgelaufene Geschäftsjahr keine Dividende auszuschütten und den Bilanzgewinn auf neue Rechnung vorzutragen. Vor dem Hintergrund der derzeit nicht absehbaren Folgen der Covid-19-Pandemie soll diese Maßnahme die finanzielle Leistungs- und Widerstandsfähigkeit des Konzerns stärken.



Neuwahlen zum Aufsichtsrat

Mit Ablauf der heutigen Hauptversammlung endete die Amtszeit aller vier Anteilseignervertreter im Aufsichtsrat. Alle bisherigen, zur Wiederwahl stehenden Aufsichtsräte, Herr Mag. Kurt Helletzgruber, Herr Hans Neunteufel, Herr Prof. Dr. Matthias Schüppen und Herr Ralph Wacker wurden von der Hauptversammlung für eine weitere Amtsperiode bestellt. Bei den Arbeitnehmervertretern waren bereits im Vorfeld die bisherigen Mitglieder Herr Elvis Schwarzmair und Herr Christian Kekelj durch Beschluss des SE-Betriebsrats für die kommende Amtsperiode erneut in den Aufsichtsrat entsendet worden. Aufsichtsratsvorsitzender bleibt Herr Neunteufel, sein Stellvertreter ist weiterhin Herr Wacker. Vorsitzender des Prüfungsausschusses bleibt Herr Helletzgruber, Vorsitzender des Präsidialausschusses bleibt Herr Neunteufel.



Weitere Beschlüsse der Hauptversammlung

In den weiteren Abstimmungen entlastete die Hauptversammlung Vorstand und Aufsichtsrat für das Geschäftsjahr 2019. Die Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Stuttgart, wurde erneut zum Abschlussprüfer gewählt. Zudem stimmten die Aktionäre für den Abschluss eines Gewinnabführungsvertrages zwischen der Wacker Neuson SE und der Konzerngesellschaft Kramer-Werke GmbH.



Alle Abstimmungsergebnisse finden sich online unter:
www.wackerneusongroup.com/hv





Ihr Ansprechpartner:



Wacker Neuson SE

Christopher Helmreich

Head of Investor Relations

Preußenstraße 41

80809 München

Tel. +49-(0)89-35402-427

christopher.helmreich@wackerneuson.com
www.wackerneusongroup.com

Über die Wacker Neuson Group:

Die Wacker Neuson Group ist ein international tätiger Unternehmensverbund mit über 50 Tochterunternehmen und 150 eigenen Vertriebs- und Servicestationen. Als ein führender Hersteller von Baugeräten und Kompaktmaschinen bietet der Konzern seinen Kunden weltweit ein breites Produktprogramm, umfangreiche Service- und Dienstleistungsangebote sowie eine leistungsfähige Ersatzteilversorgung. Zur Wacker Neuson Group gehören die Produktmarken Wacker Neuson, Kramer und Weidemann. Das Leistungsangebot richtet sich vor allem an Kunden aus dem Bauhauptgewerbe, dem Garten- und Landschaftsbau, der Landwirtschaft, den Kommunen und der Recyclingbranche sowie an Bahnbetriebe und Industrieunternehmen. Der Konzern erzielte im Jahr 2019 einen Umsatz von 1,9 Mrd. Euro und beschäftigt über 6.000 Mitarbeiter weltweit. Die Aktie der Wacker Neuson SE wird im regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt (ISIN: DE000WACK012, WKN: WACK01) und ist im SDAX der Deutschen Börse gelistet.
















30.06.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de





























Sprache: Deutsch
Unternehmen: Wacker Neuson SE

Preußenstr. 41

80809 München

Deutschland
Telefon: +49 - (0)89 - 354 02 - 0
Fax: +49 (0)89 354 02 - 298
E-Mail: ir@wackerneuson.com
Internet: www.wackerneusongroup.com
ISIN: DE000WACK012
WKN: WACK01
Indizes: SDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1082935





Ende der Mitteilung DGAP News-Service





108293530.06.2020



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1082935&application_name=news&site_id=mastertraders
Weitere aktuelle Meldungen zur Wacker Neuson SE
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.