News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
15.01. 18:05 vor 13 Stunden
Effecten-Spiegel AG
DGAP-NAV: Effecten-Spiegel AG: Net Asset Value
15.01. 17:45 vor 13 Stunden
poenina holding ag
EQS-Adhoc: Zusammenschluss mit Kälte 3000 AG
15.01. 17:45 vor 13 Stunden
JPMorgan ETFs (Ireland) ICAV
DGAP-News: JPMorgan ETFs (Ireland) ICAV: Mitteilung über Indexänderung
15.01. 14:06 vor 17 Stunden
DO & CO Aktiengesellschaft
DGAP-Adhoc: DO & CO Aktiengesellschaft:
15.01. 12:30 vor 18 Stunden
Accumulata Real Estate Group GmbH
DGAP-News: Konstantin Hähndel verstärkt Investment-Geschäft bei Accumulata Real Estate
15.01. 11:20 vor 19 Stunden
Bijou Brigitte modische Accessoires AG
DGAP-Adhoc: Bijou Brigitte modische Accessoires AG: Vorläufiger Konzernumsatz bei 205 Mio. EUR
15.01. 10:00 vor 21 Stunden
Augsburger Aktienbank AG
Augsburger Aktienbank AG: AAB knackt Rekord von 20 Mrd. Euro Depotvolumen
In allen Meldungen suchen

04.Dezember 2020 17:55 Uhr

home24 SE , ISIN: DE000A14KEB5





DGAP-News: home24 SE


/ Schlagwort(e): Börsengang/Sonstiges






home24 SE: home24 bestätigt starke Auftragseingänge im November, steigt in den deutschen SDAX-Index auf und bereitet eine mögliche Börsennotierung seines brasilianischen Geschäfts vor








04.12.2020 / 17:55




Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




home24 bestätigt starke Auftragseingänge im November, steigt in den deutschen SDAX-Index auf und bereitet eine mögliche Börsennotierung seines brasilianischen Geschäfts vor



  • Der Auftragseingang und die Rentabilitätsdynamik im November entwickelten sich weiterhin positiv und im Rahmen der kürzlich angehobenen Prognose für das Geschäftsjahr 2020.

  • Die home24-Aktie wird zum 21. Dezember 2020 aufgrund der Entwicklung im Jahr 2020 in den SDAX-Index der Deutschen Börse aufgenommen.

  • Mobly S.A., die brasilianische Tochtergesellschaft von home24, reicht heute vorbereitende Dokumentationen für einen möglichen Börsengang in Brasilien in 2021 ein.

Berlin, 4. Dezember 2020 - home24 SE ("home24", das "Unternehmen") bestätigt für den November sowohl starke Auftragseingänge als auch Rentabilitätsverbesserungen, die der kürzlich angehobenen Prognose für das Geschäftsjahr 2020 entsprechen (home24 hatte kürzlich seinen finanziellen Ausblick für das Geschäftsjahr 2020 auf ein währungsbereinigtes Umsatzwachstum in einer Spanne von 38 % bis 42 % und eine bereinigte EBITDA-Marge im Bereich von 2 % bis 4 % angepasst). Getragen wurde das Wachstum im November von einem erfolgreichen "Best Month", den home24 rund um den Black Friday in Europa ausgerufen hatte. Da sich die Verbraucher auf die anstehenden Festtage vorbereiten, waren die fünf meistverkauften Artikel in diesem Jahr Esszimmerstühle.



Die anhaltend starke Kursentwicklung der home24-Aktie und die daraus resultierende gestiegene Marktkapitalisierung sowie Liquidität des Streubesitzes in den letzten Quartalen, wurde von der Deutschen Börse gewürdigt. Zum 21. Dezember 2020 wird home24 in den SDAX-Index der Deutschen Börse aufgenommen.



"Wir blicken zuversichtlich auf die enormen Marktchancen im Home & Living E-commerce. Deshalb erhöhen wir unsere Wachstumsambitionen und stellen gleichzeitig die strukturelle Profitabilität unseres Geschäftsmodells unter Beweis. Es freut uns, dass sich unsere Fortschritte beginnen auszuzahlen und zur Aufnahme in den deutschen SDAX geführt haben. Dies ist vor allem ein Beleg für die großartige Arbeit des gesamten home24-Teams und unserer Partner", so Marc Appelhoff, CEO von home24.



Das Unternehmen verfolgt weiterhin mögliche Optionen, um seine Bilanzstruktur zu stärken und die enormen Potenziale des Home & Living-Markts auszuschöpfen. Dazu gehören auch Kapitalmarktoptionen in Brasilien für die Tochtergesellschaft Mobly S.A.. home24 betreibt das Geschäft auf dem brasilianischen Markt unter der Marke "Mobly" durch ihre Tochtergesellschaft Mobly S.A.. Um eine mögliche, zukünftige Börsennotierung vorzubereiten, reicht Mobly S.A. heute erste erforderliche Unterlagen ein. Aufgrund der brasilianischen Kapitalmarktvorschriften wäre Februar 2021 das früheste Zeitraum für einen möglichen IPO. Die finanziellen Mittel aus einem potentiellen brasilianischen Börsengang würden in erster Linie dazu verwendet, die Wachstumsstrategie in Lateinamerika unabhängig von der Finanzierung durch die home24 SE zu beschleunigen.



Über home24



home24 ist eine führende pure-play Home & Living E-Commerce-Plattform in Kontinentaleuropa und Brasilien. Mit über 100.000 Artikeln, die sie von mehr als 500 Herstellern bezieht, bietet home24 eine einzigartige Produktauswahl an großen und kleinen Möbelstücken, Gartenmöbeln, Matratzen und Beleuchtung. Diese kuratierte und breite Auswahl bietet den Kunden ein nachhaltiges Preis-Leistungs-Versprechen. home24 hat ihren Hauptsitz in Berlin und beschäftigt weltweit mehr als 1.500 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist in sieben europäischen Märkten aktiv: Deutschland, Frankreich, Österreich, den Niederlanden, der Schweiz, Belgien und Italien. Darüber hinaus ist home24 unter der Marke "Mobly" in Brasilien tätig. In Europa liefert das Unternehmen seine Produkte - unabhängig von Größe und Gewicht - kostenfrei bis in die Wohnung seiner Kunden und bietet zudem kostenlose Retouren an. Das Sortiment von home24 besteht aus zahlreichen Marken, darunter eine Vielzahl von Eigenmarken. home24 ist an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (ISIN DE000A14KEB5). Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Unternehmens unter www.home24.com.



Mitteilende Person beim Emittenten:

Anne Gaida

Senior Communications Manager

+49 30 201 632 941 6



Pressekontakt:

Anne Gaida
anne.gaida@home24.de



Investoren Anfragen:

Philipp Steinhäuser
ir@home24.de



Rechtlicher Hinweis:



Diese Veröffentlichung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen basieren auf den gegenwärtigen Auffassungen, Erwartungen, Annahmen und Information des Managements des Unternehmens. Zukunftsgerichtete Aussagen enthalten keine Gewähr für den Eintritt zukünftiger Ergebnisse und Entwicklungen und sind mit bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten verbunden. Aufgrund verschiedener Faktoren können die tatsächlichen zukünftigen Ergebnisse, Entwicklungen und Ereignisse wesentlich von jenen abweichen, die in diesen Aussagen beschrieben sind; weder home24 noch irgendeine andere Person übernehmen eine wie auch immer geartete Verantwortung für die Richtigkeit der in dieser Veröffentlichung enthaltenen Ansichten oder der zugrunde liegenden Annahmen. home24 übernimmt keine Verpflichtung, die in dieser Veröffentlichung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren.
















04.12.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



























Sprache: Deutsch
Unternehmen: home24 SE

Greifswalder Straße 212-213

10405 Berlin

Deutschland
Telefon: +49 30 - 609880019
Fax: +49 30 - 2016329499
E-Mail: ir@home24.de
Internet: www.home24.com
ISIN: DE000A14KEB5
WKN: A14KEB
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1152928





Ende der Mitteilung DGAP News-Service





115292804.12.2020



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1152928&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.