News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
22.09. 15:59 vor 9 Minuten
NewMark Finanzkommunikation GmbH
NewMark Finanzkommunikation GmbH: „Die Kraft des Fußballs macht es so interessant'
22.09. 11:30 vor 4 Stunden
Vaudoise Assurances
EQS-News: Auszeichnung für den Geschäftsbericht der Vaudoise-Gruppe
22.09. 09:00 vor 7 Stunden
La Française Group
La Française Group: Das Ende der Ära Merkel - und was nun?
22.09. 07:30 vor 8 Stunden
Nova Property Fund Management AG
EQS-News: Nova Property Fund Management AG verstärkt ihr Team von Immobilienspezialisten
In allen Meldungen suchen

14.September 2021 14:49 Uhr

mainvestor GmbH , ISIN: DE000A0V9L94





DGAP-News: mainvestor GmbH


/ Schlagwort(e): Sonstiges






mainvestor GmbH / Eyemaxx Real Estate AG: Für Anleger bietet ein Eyemaxx-Investment aussichtsreiche Perspektiven








14.09.2021 / 14:49




Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




Eyemaxx Real Estate AG



Im Company-Talk: Eyemaxx-CEO Dr. Michael Müller



"Für Anleger bietet ein Eyemaxx-Investment aussichtsreiche Perspektiven"



Datum 14.9.2021



- "Anleger können mit der in der Emission befindlichen Pflichtwandelanleihe vom pandemiegeprägten Aktienkurs profitieren."



- "Der anfängliche Wandlungspreis beträgt 3,40 Euro. Er liegt also unter dem aktuellen Aktienkurs an der Börse, der bei Xetra-Ende am 13. September 3,63 Euro betrug."



- ". einige unserer Aktionäre wollen mehr Wandelanleihen zeichnen, als ihnen nach der gehaltenen Aktienzahl zusteht. Mit anderen Worten, ich bin mit der bisherigen Entwicklung zufrieden."



- "Wir waren schon im ersten Halbjahr unseres Geschäftsjahres 2020 / 2021 wieder positiv und haben ein Konzernergebnis von 0,8 Mio. Euro erzielt. Auch im Gesamtjahr wollen wir, wie prognostiziert, schwarze Zahlen schreiben."




Hintergrund
Die Eyemaxx Real Estate AG ("Eyemaxx") ist ein erfolgreiches Immobilienunternehmen mit dem Fokus auf Deutschland und Österreich. Die Gesellschaft hat einerseits einen Bestand vorwiegend an vollvermieteten Logistikimmobilien und realisiert andererseits Projekte mit Schwerpunkt auf Wohnen und Büros. Aktuell bietet Eyemaxx seinen Aktionären eine Wandelanleihe mit einem Zinskupon von 5 Prozent pro Jahr an. mainvestor Company Talk sprach mit dem CEO Dr. Michael Müller über die Ausgestaltung der Wandelanleihe, die Chancen für Investoren, den bisherigen Verlauf des aktuellen Geschäftsjahres und die weiteren Aussichten von Eyemaxx.

mainvestor: Herr Müller, warum sollten Ihre Aktionäre jetzt die Wandelanleihe beziehen?



Mit dieser Pflichtwandelanleihe können Anleger sich einen attraktiven Zinskupon von 5 % bis zum 20. März 2022 und gleichzeitig eine dann folgende Wandlung zu einem anfänglichen Wandlungspreis von 3,40 Euro je Aktie sichern. Anleger können so mit der in der Emission befindlichen Pflichtwandelanleihe vom pandemiegeprägten Aktienkurs profitieren. Das ist auch deshalb aus meiner Sicht attraktiv, da sich aktuell eine Trendwende bei Eyemaxx abzeichnet: Wir waren schon im ersten Halbjahr unseres Geschäftsjahres 2020 / 2021 wieder positiv und haben ein Konzernergebnis von 0,8 Mio. Euro erzielt. Auch im Gesamtjahr wollen wir, wie prognostiziert, schwarze Zahlen schreiben. Deshalb sehe ich jetzt einen guten Zeitpunkt für einen Einstieg.



mainvestor: Erklären Sie uns doch kurz einmal die Rahmendaten zur aktuellen Pflichtwandelanleihe?



Gerne. Die Bezugsfrist für die Pflichtwandelschuldverschreibung startete am 3. September und läuft noch bis diesen Freitag, den 17.09.2021, um 12:00 Uhr. Bis dahin müssen die interessierten Eyemaxx-Aktionäre ihren Bezugswunsch schriftlich an ihre depotführende Bank übermittelt haben. Anleger erhalten dabei, wie beschrieben, einen attraktiven festen Zins von 5,0 Prozent p.a. bis zum 20. März 2022, danach wird die Anleihe in Aktien der Eyemaxx gewandelt. Der anfängliche Wandlungspreis beträgt 3,40 Euro. Er liegt also unter dem aktuellen Aktienkurs an der Börse, der bei Xetra-Ende am 13. September 3,63 Euro betrug.



mainvestor: Wie sehen die Details zum Bezugsverhältnis aus?



Eyemaxx-Aktionäre können für jeweils 1.754 Aktien in ihrem Depot eine Wandelschuldverschreibung mit einem Nennwert von 1.000,00 Euro beziehen. Wer doppelt so viele Aktien im Depot hat, kann entsprechend zwei Wandelschuldverschreibungen beziehen usw. Zudem haben die Aktionäre die Möglichkeit, mehr Wandelschuldverschreibungen zu beziehen als sie dafür Aktien haben. Wir gewähren also einen sogenannten Überbezug. Dabei sind wir natürlich bemüht, Überbezugswünschen nachzukommen, soweit das die Anzahl der angebotenen Wandelschuldverschreibungen ermöglicht.



mainvestor: Und wenn ein Anleger weniger als 1.754 Aktien besitzt?



Auch dann können diese Anleger einen Überbezug vornehmen. So können diese Aktionäre auch in den Genuss einer oder mehrerer Wandelanleihen kommen. Entsprechende Überbezüge können auf den von den depotführenden Banken zugesendeten Unterlagen angegeben werden.



mainvestor: Was gibt es sonst noch zu beachten, wenn ich meine Bezugsrechte ausüben will?



Als ersten Schritt empfehlen wir jedem interessierten Aktionär, sich ausführlich über die Anleihebedingungen zu informieren. Auf jeden Fall müssen Anleger ihre Depotbank darüber informieren, dass ihr Bezugsrecht ausgeübt wird, und das zwingend während der schon genannten Bezugsfrist, die am 17. September um 12:00 Uhr endet. Die Banken informieren die Anleger über das Bezugsrecht schriftlich oder per E-Mail. Sollte das aktuell noch nicht erfolgt sein, raten wir dringend dazu, die Depotbank proaktiv anzusprechen. Detaillierte Infos zur Pflichtwandelanleihe, der Bezugsrechtsausübung und den Anleihebedingungen finden Anleger in der Rubrik Investor Relations unter www.eyemaxx.com.



mainvestor: Wie läuft die Emission der Pflichtwandelanleihe bislang?



Eines kann ich schon sagen: Bereits in den ersten Tagen des Zeichnungsfensters haben mehrere Aktionäre einen möglichen Überbezug angefragt. Das heißt, einige unserer Aktionäre wollen mehr Wandelanleihen zeichnen, als ihnen nach der gehaltenen Aktienanzahl zusteht. Mit anderen Worten, ich bin mit der bisherigen Entwicklung sehr zufrieden.



mainvestor: Wie wollen Sie die zufließenden Mittel aus der Wandelanleihe-Emission einsetzen?



Zum einen wollen wir unsere Bilanz stärken. 2020 war pandemiebedingt wahrlich kein leichtes Jahr für uns, aber wir sind, wie vermeldet, im 1. Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres in die Gewinnzone zurückgekehrt. Auf der anderen Seite heißt es, die sich bietenden attraktiven Chancen am Immobilienmarkt wertschaffend zu nutzen. Unsere Immobilienpipeline ist ja mit rd. 1 Mrd. Euro hervorragend gefüllt und wir wollen weiter wachsen. Die zuletzt vermeldeten erfolgreichen Projektabschlüsse und -verkäufe tragen ebenfalls zur Stärkung unseres Wachstumskurses bei. Für Anleger bietet ein Eyemaxx-Investment somit aussichtsreiche Perspektiven.



mainvestor: Apropos Projekte - können Sie uns hierzu noch ein paar Sätze sagen? Die Sonnenhöfe in der Nähe von Berlin wurden ja erst kürzlich erfolgreich veräußert.



Das ist korrekt. Auf das Großprojekt Sonnenhöfe bei Berlin sind wir ganz besonders stolz. Das war die größte Transaktion unserer bisherigen Unternehmensgeschichte. Trotz der erschwerten Pandemie-Bedingungen, haben wir das Objekt, bestehend aus sechs Gebäuden mit 240 Wohneinheiten und einem Gewerbegebäude sowie einer Tiefgarage mit 215 PKW-Stellplätzen, fristgerecht an den Käufer übergeben. Im Rahmen eines Forward Sales hatten wir das komplette Großprojekt schon Ende 2018 an institutionelle Investoren verkauft. Das Projekt ist idealtypisch für Eyemaxx und untermauert die Qualität und Zuverlässigkeit unserer Arbeit, eben auch unter widrigen Bedingungen. Auch die vor kurzem erfolgreiche Veräußerung des Großprojekts "Venusbogen" mit einer Grundstücksfläche von rund 100.000 m² in Bernau bei Berlin an den renommierten Projektentwickler DIE Deutsche Immobilien Entwicklungs AG unterstreicht unsere operative Stärke.



mainvestor: Lassen Sie uns noch zum Schluss einen Blick nach vorne werfen. Wie wird die nächste Generation moderner Bürogebäude aussehen?



Die Arbeitswelt wird bzw. hat sich bereits gewandelt und dieses schlägt sich schon heute in Arbeitskonzepten nieder, die wir bei den neuen Büroobjekten berücksichtigen. COVID-19 war geradezu ein Beschleuniger hinsichtlich der Digitalisierung und Flexibilisierung im beruflichen Kontext, der weit über das Thema Homeoffice hinausgeht. Großzügige und flexible Raumkonzepte mit hygienetechnischen Anforderungen und neuester Lüftungstechnologie werden entstehen müssen. In unserem Flaggschiff-Objekt, dem Wayv Tower in Offenbach, setzen wir diese gestiegenen Qualitätsanforderungen gezielt um. So wird in dem Bürogebäude ein spezielles Be- und Entlüftungssystem verbaut sein, das frische und saubere Luft in den Räumen verspricht. Ein spezieller Aerosolfilter und UV-Licht in den Aufzugskabinen reduzieren die Ausbreitung von Erregern und Viren, wenn Menschen auf engen Raum zusammenkommen. Die Pandemie hat gezeigt, dass solche Hygienekonzepte in Büros mittlerweile ein Muss sind. Wir freuen uns, mit dem Bau des Vorzeigeobjekts im vierten Quartal 2021 starten zu können.

mainvestor: Herr Dr. Müller, wir bedanken uns herzlich für das Gespräch.

 



Dieses Dokument stellt weder ein Angebot noch eine Einladung zur Zeichnung oder zum Kauf eines Wertpapiers dar, noch bilden dieses Dokument oder darin enthaltene Informationen eine Grundlage für eine vertragliche oder anderweitige Verpflichtung irgendeiner Art. Vor einer Wertpapierdisposition wenden Sie sich bitte an Ihren Bankberater oder Vermögensverwalter. Die in diesem Interview geäußerten Meinungen und Aussagen geben nicht die Meinung der edicto GmbH wieder. Die edicto GmbH unterhält Geschäftsbeziehungen mit dem Unternehmen.



 
















14.09.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

























Sprache: Deutsch
Unternehmen: mainvestor GmbH

Eschersheimer Landstraße 42

60322 Frankfurt am Main

Deutschland
Telefon: +49 (0)69 90 55 05 55
Fax: +49 (0)69 90 55 05 77
E-Mail: kontakt@mainvestor.de
Internet: -
ISIN: DE000A0V9L94
WKN: A0V9L9
EQS News ID: 1233300





 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service





1233300  14.09.2021 



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1233300&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach §34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.