News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
08.12. 21:45 vor 3 Stunden
SunMirror AG
EQS-News: SunMirror AG: SunMirror AG nimmt Stellung
08.12. 19:45 vor 5 Stunden
Biotest AG
DGAP-News: Biotest AG: Biotest passt Prognose an
08.12. 19:30 vor 5 Stunden
poenina holding ag
EQS-Adhoc: Unabhängiger Untersuchungsbericht schafft Klarheit
08.12. 19:23 vor 5 Stunden
Biotest AG
DGAP-Adhoc: Biotest AG: Absenkung der Prognose
08.12. 18:00 vor 7 Stunden
Private Equity Holding AG
EQS-NAV: Private Equity Holding AG: Net Asset Value per 30. November 2021
08.12. 14:59 vor 10 Stunden
KROMI Logistik AG
DGAP-News: KROMI hält virtuelle Hauptversammlung 2021 ab
08.12. 12:24 vor 12 Stunden
MIC Market Information & Content Publishing GmbH
Was für ein Ergebnis! Medaro erzielt die bisher besten Ergebnisse seines Lithium-Extraktionsverfahrens
In allen Meldungen suchen

25.November 2021 12:17 Uhr

Medios AG , ISIN: DE000A1MMCC8





DGAP-News: Medios AG


/ Schlagwort(e): Firmenübernahme






Medios baut mit Kauf der NewCo Pharma Gruppe seine Marktposition im Bereich Herstellung deutlich aus und erschließt neue Wachstumspotentiale








25.11.2021 / 12:17




Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




Pressemitteilung

Medios baut mit Kauf der NewCo Pharma Gruppe seine Marktposition im Bereich Herstellung deutlich aus und erschließt neue Wachstumspotentiale



  • Deutliche Stärkung des Segments der patientenindividuellen Therapien

  • Expansion des Netzwerks zur bundesweiten Versorgung von spezialisierten Apotheken

Berlin, 25. November 2021 - Die Medios AG ("Medios"), der führende Anbieter von Specialty Pharma Solutions in Deutschland, hat heute einen Kaufvertrag über den Erwerb des spezialisierten pharmazeutischen Herstellers NewCo Pharma GmbH ("NewCo Pharma"), Mannheim, abgeschlossen. Die Akquisition von NewCo Pharma ermöglicht es Medios, insbesondere das Segment der patientenindividuellen Therapien signifikant zu stärken und damit auch die Ergebnismargen der gesamten Medios-Gruppe deutlich und nachhaltig zu steigern.



Matthias Gärtner, Vorstandsvorsitzender der Medios AG: "Die Akquisition von NewCo Pharma ist ein wesentlicher Meilenstein in der nachhaltigen Wachstumsstrategie von Medios. Unser attraktives Geschäft mit patientenindividuellen Infusionslösungen zur Behandlung von seltenen und chronischen Krankheiten wird sich damit fast verdreifachen. Zudem können wir im Segment der Arzneimittelversorgung neue Wachstumspotentiale erschließen. Gemeinsam mit NewCo Pharma wollen wir 2022 die 1,5-Milliarden-Euro-Umsatzmarke überschreiten und unsere EBITDA pre1 Marge deutlich auf über 3 % steigern. Darüber hinaus werden wir uns gemeinsam bundesweit noch besser als enger Partner der spezialisierten Apotheken vor Ort positionieren und die Zahl unserer Partnerapotheken weiter erhöhen können. Das kommt auch Patientinnen und Patienten mit seltenen und chronischen Krankheiten zugute."



Mit den fünf regionalen Herstellbetrieben von NewCo Pharma baut Medios seine bundesweite Präsenz weiter aus. Über das neu entstehende Netzwerk an Herstellbetrieben kann dabei zukünftig eine Belieferung von Apotheken mit patientenindividuellen Infusionslösungen in ganz Deutschland innerhalb von sehr kurzer Zeit erfolgen. Auch das Netzwerk spezialisierter Partnerapotheken erweitert sich durch den Zusammenschluss mit NewCo Pharma. Die Produktion von speziell abgestimmten Infusionslösungen und weiteren Parenteralia wird sich durch die Integration der Kapazitäten von NewCo Pharma fast verdreifachen und im Geschäftsjahr 2022 voraussichtlich auf über 300.000 Herstellungen ausweiten. Darüber hinaus ermöglicht die Akquisition zusätzliche Synergien im Einkauf sowie im Bereich der klinischen Studien und Studienmedikation.



Die Geschäftsführung von NewCo Pharma sieht große Wachstumschancen in der Integration in die Medios AG und wird die gemeinsame Unternehmensgruppe auch zukünftig weiter begleiten.



Jörg Bernhard, Vorsitzender der Geschäftsführung der NewCo Pharma GmbH: "NewCo Pharma und Medios ergänzen sich optimal - sowohl in Bezug auf das Geschäftsmodell als auch die regionale Aufstellung. Wir haben bereits eine langjährige Geschäftsbeziehung mit Medios. Gemeinsam können wir einen wichtigen Beitrag dazu leisten, die Gesundheitsversorgung von Patientinnen und Patienten mit komplexen Erkrankungen weiter zu verbessern."



Die NewCo Pharma Gruppe ist ein nationales Netzwerk mit fünf regionalen Herstellbetrieben und Großhandel mit Schwerpunkt in Nord-, West- und Süddeutschland. Die erfolgreiche Unternehmensgruppe hat acht Tochter- und Enkelunternehmen. Sie konzentriert sich auf die Herstellung patientenindividueller Infusionslösungen im Auftrag von spezialisierten Apotheken. Zudem betreibt sie Großhandel mit Specialty Pharma Arzneimitteln. Der Fokus im Bereich der Herstellungen liegt auf onkologischen Zytostatika sowie weiteren Parenteralia. Der konsolidierte Umsatz der NewCo Pharma Gruppe ist von 2016 bis 2020 von rund 91 Mio. ? auf rund 153 Mio. ? gewachsen. Patientenindividuelle Therapien trugen 2020 über 75 % zum Umsatz bei. Die EBITDA-Marge der Gruppe lag bei 8,6 %. Für das Geschäftsjahr 2021 erwartet NewCo Pharma einen weiteren Anstieg von Umsatz und Ergebnis. Die Medios-Gruppe beabsichtigt, ihren konkreten Ausblick für das Jahr 2022 im Rahmen der Veröffentlichung der Zahlen für das Geschäftsjahr 2021 im ersten Quartal 2022 bekannt zu geben.



NewCo Pharma und Medios verfolgen einen sehr ähnlichen strategischen Ansatz in den Kundenbeziehungen: Beide Unternehmen verstehen die Apotheken als Partner in der Versorgung mit Specialty Pharma. Neben dem deutlichen Ausbau des Segments der patientenindividuellen Therapien eröffnet die Akquisition Medios Wachstumspotentiale im Bereich des Großhandels. So kann Medios die Kundenbasis von NewCo Pharma für Fertigarzneimittel sowie neue Marktsegmente erschließen.



Der Kaufpreis für NewCo Pharma wird zum Teil in Form von neu auszugebenden Aktien bezahlt, welche einem Lock-up von 12 Monaten (50 %) bzw. 24 Monaten (50 %) unterliegen. Die neu auszugebenden Medios-Aktien werden im Rahmen einer Sachkapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital geschaffen. Den verbleibenden Kaufpreisanteil wird Medios aus bestehenden liquiden Mitteln und einer zugesicherten Kreditlinie erbringen.



Medios erwägt jedoch, bei entsprechend guten Marktbedingungen eine alternative Finanzierung aufzunehmen und die Mittel für die Barkaufpreiskomponente gegebenenfalls durch eine kurzfristige Privatplatzierung von neuen Aktien aus genehmigtem Kapital unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre zu generieren. Medios befindet sich hierzu im Austausch mit Banken.



Die Umsetzung des Unternehmenserwerbs steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch das Bundeskartellamt. Das Closing der Transaktion ist für das erste Quartal 2022 geplant.



1 EBITDA ist definiert als Periodenergebnis vor Abzug von Zinsen, Steuern und Abschreibungen. Das EBITDA pre ist bereinigt um Sonderaufwendungen für Aktienoptionen, M&A-Aktivitäten und Abschreibungen auf den Kundenstamm.



-------------------



Über Medios AG

Die Medios AG ist der führende Anbieter von Specialty Pharma Solutions in Deutschland. Als Kompetenzpartner und Experte deckt Medios alle relevanten Aspekte der Versorgungskette in diesem Bereich ab: von der Arzneimittelversorgung bis zur Herstellung patientenindividueller Therapien einschließlich der Verblisterung. Im Mittelpunkt steht die optimale Versorgung der Patienten über spezialisierte Apotheken.



Die Medios AG ist Deutschlands erstes börsennotiertes Specialty Pharma Unternehmen. Die Aktien (ISIN: DE000A1MMCC8) notieren im Regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard).



www.medios.ag



Kontakt

Claudia Nickolaus

Head of Investor & Public Relations

Medios AG

Heidestraße 9 | 10557 Berlin

T +49 30 232 566 800

c.nickolaus@medios.ag
www.medios.ag



Nikolaus Hammerschmidt

Senior Consultant Investor & Public Relations

Kirchhoff Consult AG

Borselstraße 20 | 22765 Hamburg

T +49 40 609 186 18

nikolaus.hammerschmidt@kirchhoff.de
www.kirchhoff.de



Disclaimer

Diese Mitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen, die gewissen Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Die zukünftigen Ergebnisse können erheblich von den zurzeit erwarteten Ergebnissen abweichen, und zwar aufgrund verschiedener Risikofaktoren und Ungewissheiten, wie zum Beispiel Veränderungen der Geschäfts-, Wirtschafts- und Wettbewerbssituation, Wechselkursschwankungen, Ungewissheiten bezüglich Rechtsstreitigkeiten oder Untersuchungsverfahren und der Verfügbarkeit finanzieller Mittel. Die Medios AG übernimmt keinerlei Verantwortung, die in dieser Mitteilung enthaltenen zukunftsbezogenen Aussagen zu aktualisieren.
















25.11.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



























Sprache: Deutsch
Unternehmen: Medios AG

Heidestraße 9

10557 Berlin

Deutschland
Telefon: +49 30 232 566 - 800
Fax: +49 30 232 566 - 801
E-Mail: ir@medios.ag
Internet: www.medios.ag
ISIN: DE000A1MMCC8
WKN: A1MMCC
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Düsseldorf
EQS News ID: 1251904





 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service





1251904  25.11.2021 



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1251904&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach §34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.