News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
10.12. 21:05 vor 11 Stunden
ADO Properties S.A.
DGAP-Adhoc: ADO Properties S.A.: Veränderungen im Senior Management
In allen Meldungen suchen

13.August 2019 11:00 Uhr

Metalcorp Group S.A. , ISIN: DE000A19MDV0

DGAP-News: Metalcorp Group verbessert im 1. Halbjahr 2019 EBT um 28,6 % und EBITDA um 15,1 %



DGAP-News: Metalcorp Group S.A. / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis


Metalcorp Group verbessert im 1. Halbjahr 2019 EBT um 28,6 % und EBITDA um 15,1 %


13.08.2019 / 11:00



Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



Metalcorp Group verbessert im 1. Halbjahr 2019 EBT um 28,6 % und EBITDA um 15,1 %


Luxemburg, 13. August 2019 - Die Metalcorp Group S.A., ein weltweit aktiver Dienstleister für die Beschaffung, Logistik und den Handel von Stahl und Nichteisen-Metallen sowie ein führender unabhängiger Produzent von Walzbarren aus Sekundäraluminium in Europa, verzeichnete ein erfolgreiches 1. Halbjahr 2019. Trotz eines niedrigeren Umsatzes - bedingt durch einen veränderten Produktmix und niedrigere Rohstoffpreise - von 305,4 Mio. Euro (1. Halbjahr 2018: 330,1 Mio. Euro) haben sich die Ertragskennzahlen gegenüber dem Vorjahreszeitraum verbessert. Während das EBITDA dank höherer Volumina insbesondere im Zinkgeschäft und einer anhaltend guten Produktionstätigkeit um 15,1 % von 14,9 Mio. Euro auf 17,1 Mio. Euro stieg, nahm das EBT um 28,6 % von 8,4 Mio. Euro auf 10,9 Mio. Euro zu. Die erfolgreiche Ertragsentwicklung im 1. Halbjahr 2019 bestätigt das risikoaverse Geschäftsmodell der Metalcorp Group, durch das die Ertragsqualität unabhängig von den Rohstoffpreisen gesteigert werden kann.


Der Konzern-Halbjahresabschluss 2019 steht auf der Unternehmenswebsite www.metalcorpgroup.com im Bereich Anleihe zum Download zur Verfügung.

Über die Metalcorp Group S.A.:

Die Metalcorp-Gruppe ist ein weltweit aktiver Dienstleister für die Beschaffung, Logistik und den Handel von Stahl und Nichteisen-Metallen (NE-Metalle) sowie ein führender unabhängiger Produzent von Walzbarren aus Sekundäraluminium in Europa. Kernkompetenz in allen Bereichen sind finanziell abgesicherte Transaktionen ohne eigenes Lagerrisiko, sogenannte "Back-to-Back-Geschäfte", welche den operativen Erfolg der Gruppe weitgehend gegen Preisrisiken absichern und andere Handelsrisiken neutralisieren. Mit ihren Tochtergesellschaften und Repräsentanzen ist die Gruppe in 18 Ländern rund um den Globus aktiv und verfügt über 4 Produktionsstätten in Europa. Die Unternehmensanleihe 2017/2022 (ISIN: DE000A19MDV0) ist im Open Market der Deutsche Börse AG (Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse) und die Unternehmensanleihe 2017/2022 (ISIN: NO0010795701) ist an der Börse Oslo gelistet.

Für weitere Informationen:

Frank Ostermair, Linh Chung

Better Orange IR & HV AG

+49 (0)89 8896906-25

metalcorp@better-orange.de


Mark Nunes

Metalcorp Group S.A.

+352 2799 0145 55

mnunes@metalcorpgroup.com
















13.08.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de





856465  13.08.2019 



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=856465&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach §34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.