News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
20.10. 19:30 vor 46 Minuten
fashionette AG
DGAP-News: fashionette AG: Vor-Stabilisierungs-Mitteilung
20.10. 15:37 vor 4 Stunden
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München
DGAP-Adhoc: Munich Re erzielt Quartalsergebnis von ca. 200 Mio. ?
20.10. 14:05 vor 6 Stunden
SNP Schneider-Neureither & Partner SE
DGAP-News: SNP SE und Scheer GmbH treffen Vereinbarung über strategische Partnerschaft
20.10. 12:21 vor 7 Stunden
DATA MODUL Aktiengesellschaft Produktion und Vertrieb von elektronischen Systemen
DGAP-Adhoc: DATA MODUL Aktiengesellschaft Produktion und Vertrieb von elektronischen Systemen: Ergebnissteigerung im dritten Quartal 2020 im Vergleich zum Vorjahr
20.10. 12:21 vor 7 Stunden
Centogene NV
DGAP-News: CENTOGENE gibt Führungswechsel bekannt
In allen Meldungen suchen

17.September 2020 08:40 Uhr

NanoRepro AG , ISIN: DE0006577109

DGAP-News: NanoRepro AG: Rekordzahlen im 1. Halbjahr





DGAP-News: NanoRepro AG


/ Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Umsatzentwicklung






NanoRepro AG: Rekordzahlen im 1. Halbjahr








17.09.2020 / 08:40




Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




NanoRepro AG: Rekordzahlen im 1. Halbjahr

Marburg, 17. September 2020. Die NanoRepro AG erzielte im 1. Halbjahr 2020 deutliche Steigerungen bei Umsatz und Gewinn. Insbesondere wegen hoher Nachfrage nach Corona-Schnelltests kletterte der Umsatz im Zeitraum um 179 % auf 2.208.000 Euro. Der Vorjahreswert lag bei 790.000 Euro.


Auf der Ergebnisseite kam es ebenfalls zu einem großen Sprung. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Wertberichtigungen stieg von -729.000 Euro im Vorjahreszeitraum auf 580.000 Euro. Erstmals in der Firmengeschichte ergab sich dadurch in einem ersten Halbjahr ein Periodenüberschuss. Dieser lag bei 323.000 Euro. Ohne einen negativen Effekt aus der Auflösung von latenten Steuern in Höhe von 138.000 Euro wäre der Gewinn sogar noch deutlich höher ausgefallen.


Der Inlandsumsatz belief sich dabei auf 1.880.000 Euro, der Auslandsumsatz lag bei 325.000 Euro.


Der überwiegende Anteil des Umsatzes wurde mit SARS-CoV2-Antikörper-Schnelltests erzielt. Diese wurden an professionelle Abnehmer wie Ärzte und Krankenhäuser verkauft. Auch Altenheime und Unternehmen gehörten zu den Kunden. NanoRepro war einer der ersten Anbieter eines entsprechenden Tests auf dem deutschen Markt. Lieferverzögerungen haben ein noch besseres Ergebnis verhindert.


Der Absatz des Kernportfolios dagegen war - vermutlich coronabedingt - verhalten. Nach einem guten Start im ersten Quartal flachten insbesondere die Verkäufe unseres Kollagen-Beauty-Produktes im zweiten Quartal ab, sind aber zuletzt wieder angezogen.


Positiv entwickelt sich die Beziehung zu unserem Großkunden, der Paul Hartmann AG. Der Vertrag mit dem Anbieter von Medizin- und Pflegeprodukten wurde bereits Ende 2019 verlängert. Die Umsätze sind vor dem Hintergrund der Corona-Krise zufriedenstellend und liegen zum Halbjahr in etwa auf Vorjahreshöhe.

Ausblick:

Hinsichtlich der Entwicklung im Gesamtjahr 2020 sind vor allem weitere Erfolge mit dem Corona-Schnelltest entscheidend. Inzwischen haben sich Vertriebsaktivitäten für den Test ins Ausland verlagert, insbesondere in bevölkerungsreiche Länder mit sehr hohen Infektionszahlen. Damit verbunden sind Chancen auf den Absatz sehr hoher Stückzahlen, aber auch längere Zeiträume in der Abwicklung wie etwa bei der Geschäftsanbahnung, der Zulassung, in Bezug auf Finanzierungsthemen und Vertragsabschluss.


Nachdem die Bestellungen von Corona-Schnelltests relativ früh nach Ausbruch im Inland deutlich nach oben gegangen waren, kam es gegen Ende des zweiten Quartals zu einer Abflachung der Nachfrage. Seit Anfang September allerdings, mit dem erneuten Anstieg der Infektionszahlen in Deutschland, ist eine Belebung der Nachfrage zu erkennen. Ebenfalls bei den anderen Schnelltests unseres Produktportfolios und den Nahrungsergänzungsmitteln entwickeln sich die Verkaufszahlen wieder positiv.


Aussagen zur Zulassung des Corona-Endkundentests können wir heute noch nicht treffen. Wir beobachten momentan aufmerksam die Entwicklung von PCR-Tests bzw. Corona-Antigentests , bei denen das Virus direkt bzw. Eiweißfragmente des Virus nachgewiesen werden. Ein Einstieg in diese Märkte könnte noch im Laufe des Jahres erfolgen und würde deutliches Umsatzpotential eröffnen.

Über NanoRepro AG

Die in Marburg an der Lahn ansässige NanoRepro AG ist als Schnelldiagnostik-Hersteller vorwiegend in der gesundheitlichen Planung und Vorsorge tätig. Das börsennotierte Unternehmen setzt auf einen schnellwachsenden Markt, der durch das zunehmende Gesundheitsbewusstsein der Bevölkerung geprägt ist und in den kommenden Jahren weiter an Bedeutung gewinnen wird. Das Unternehmen gehört zu den Innovationsführern im Bereich Selbstdiagnostika und hat momentan 24 Schnelltests im Portfolio - unter anderem einen HIV-Test, einen Corona-Test sowie fünf weitere Tests für den medizinischen Fachgebrauch, Schwangerschaftstests, Tests zur Magengesundheit, Darmkrebsvorsorge und Fruchtbarkeitsbestimmung beim Mann sowie unterschiedliche Allergie-Tests. Zudem vertreibt NanoRepro AG unter der Marke "alphabiol" Komplementärprodukte im Bereich der Nahrungsergänzung.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:


NanoRepro AG

Lisa Jüngst

Tel.: +49-6421-951449
juengst@nanorepro.com















17.09.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



























Sprache: Deutsch
Unternehmen: NanoRepro AG

Untergasse 8

35037 Marburg

Deutschland
Telefon: +49 (0)6421 - 95 14 49
Fax: +49 (0)6421 - 95 14 50
E-Mail: fuchs@nanorepro.com
Internet: www.nanorepro.com
ISIN: DE0006577109
WKN: 657710
Börsen: Freiverkehr in Frankfurt (Basic Board), Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1132763





Ende der Mitteilung DGAP News-Service





113276317.09.2020



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1132763&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.