News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
07.07. 15:50 vor 55 Minuten
AT&S Austria Technologie & Systemtechnik AG
EQS-News: AT&S Austria Technologie & Systemtechnik AG: Ergebnisse der Hauptversammlung der AT&S
07.07. 11:40 vor 5 Stunden
auto-schweiz
Gerissene Lieferketten belasten Schweizer Nutzfahrzeugmarkt
07.07. 10:00 vor 6 Stunden
Baloise Holding AG
Baloise verlängert ihre Partnerschaft mit dem FC Basel
07.07. 08:00 vor 8 Stunden
MIC Market Information & Content Publishing GmbH
Long-Trade-Chance im wieder neu belebten Milliardenmarkt
07.07. 07:45 vor 9 Stunden
MMG Market Medium GmbH & Co. KG
Energie-Update: Bohrprogramm der Trillion Energy International vollständig finanziert 
07.07. 07:30 vor 9 Stunden
AGRANA Beteiligungs-Aktiengesellschaft
EQS-News: Guter Start ins Geschäftsjahr 2022|23: AGRANA auf Kurs trotz schwierigem Marktumfeld
In allen Meldungen suchen

14.April 2022 07:30 Uhr

Nordex SE, WKN A0D655, ISIN DE000A0D6554

[ Aktienkurs Nordex SE | Weitere Meldungen zur Nordex SE ]





DGAP-News: Nordex SE


/ Schlagwort(e): Auftragseingänge











14.04.2022 / 07:30




Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




Hamburg, 14. April 2022. Die finnische Investment- und Asset-Management-Plattform für erneuerbare Energien, Low Carbon, hat der Nordex Group Ende März einen Auftrag über 29,5 MW in Finnland erteilt. Der Auftrag umfasst auch einen Premium-Service-Vertrag mit einer Laufzeit von 30 Jahren. 



Die Nordex Group liefert fünf N163/5.X-Turbinen für den Windpark "Mörknässkogen". Der Standort an der Westküste Finnlands, in der Nähe der Stadt Vaasa, ist der erste Windpark von Low Carbon im Land. Die Inbetriebnahme der Anlagen ist für 2023 vorgesehen. 



Dank der guten durchschnittlichen Windgeschwindigkeit vor Ort werden die Delta4000-Turbinen mit 159 Meter Nabenhöhe über 30.600 finnische Haushalte mit sauberem Strom versorgen und mehr als 24.700 Tonnen CO2-Emissionen vermeiden.  



Patxi Landa, CSO der Nordex Group, sagt: "Wir freuen uns, unseren ersten Auftrag mit Low Carbon abzuschließen und unsere gute Präsenz auf dem finnischen Markt auszubauen. In diesen volatilen Zeiten ist es uns eine Freude, das Engagement unserer Kunden zu sehen, in unsere Energiesicherheit zu investieren und unsere Stromerzeugung weiter zu de-karbonisieren." 



Der Windpark "Mörknässkogen" zahlt auf Finnlands nationale Energie- und Klimastrategie für 2030 ein, die darauf abzielt, die Nutzung erneuerbarer Energien auf 50 Prozent des Energieverbrauchs des Landes zu erhöhen.  



John Graves, CIO des Low Carbon Renewable Fund: "Finnland ist ein sehr guter europäischer Markt für erneuerbare Energien, und wir sind stolz darauf, einen Beitrag zur Diversifizierung des erneuerbaren Strommixes des Landes mit erschwinglicher und sauberer Windenergie zu leisten. Das Projekt wird auch auf das ehrgeizige Ziel von Low Carbon angerechnet, bis zum Jahr 2030 20 GW neue Kapazitäten für erneuerbare Energien aufzubauen. Da Finnland bereits weltweit führend bei der Nutzung erneuerbarer Energiequellen ist, wird das Projekt zu einem wichtigen Aktivposten im expandierenden europäischen Portfolio von Low Carbon sein." 



Über Low Carbon 



Low Carbon ist eine führende Investment- und Asset-Management-Plattform für erneuerbare Energien, die sich der Entwicklung und dem Betrieb erneuerbaren Energien in großem Maßstab widmet. Low Carbon investiert sowohl in Entwickler als auch in Projekte für eine Reihe von Technologien für erneuerbare Energien, darunter Solar-PV, Wind, Energiespeicherung, Waste-to-Energy und Energieeffizienz. Low Carbon, eine zertifizierte B Corp, verfügt über eine nachgewiesene Erfolgsbilanz in der Entwicklung, dem Bau, der Finanzierung und dem Management von Anlagen für erneuerbare Energien und bleibt langfristig an den Projekten mit einem engagierten Asset-Management-Team beteiligt, das Vermögenswerte in der Bilanz und für Dritte verwaltet. Mit einer bedeutenden internationalen Pipeline für erneuerbare Energien in der Entwicklung ist Low Carbon gut positioniert, um Chancen zu nutzen, wenn der Bedarf an eneuerbaren Energien und Energiesicherheit steigt. 



 Die Nordex Group im Profil 



Die Gruppe hat über 39 GW Windenergieleistung in über 40 Märkten installiert und erzielte im Jahr 2021 einen Umsatz von etwa 5,4 Mrd. Das Unternehmen beschäftigt derzeit über 8.600 Mitarbeiter. Zum Fertigungsverbund gehören Werke in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA, Indien und Mexiko. Das Produktprogramm konzentriert sich auf Onshore-Turbinen vor allem der 4- bis 6,X-MW-Klasse, die auf die Marktanforderungen von Ländern mit begrenzter Ausbaufläche und Regionen mit begrenzten Netzkapazitäten ausgelegt sind. 



Ansprechpartner für Presse: 

Nordex SE 

Felix Losada 

Telefon: +49 (0)40 / 300 30 - 1141 

flosada@nordex-online.com  



Ansprechpartner für Investoren: 

Nordex SE 

Felix Zander 

Telefon: +49 (0) 40 / 300 30 - 1116

fzander@nordex-online.com 
















14.04.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de





























Sprache: Deutsch
Unternehmen: Nordex SE

Erich-Schlesinger-Straße 50

18059 Rostock

Deutschland
Telefon: +49 381 6663 3300
Fax: +49 381 6663 3339
E-Mail: info@nordex-online.com
Internet: www.nordex-online.com
ISIN: DE000A0D6554
WKN: A0D655
Indizes: SDAX, TecDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1327517





 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service





1327517  14.04.2022 



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1327517&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach §34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.