News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
22.09. 16:19 vor 11 Minuten
Sensirion Holding AG
EQS-News: Media Release: Sensirion Inside - Atmocube by ATMO(R)
22.09. 15:59 vor 31 Minuten
NewMark Finanzkommunikation GmbH
NewMark Finanzkommunikation GmbH: „Die Kraft des Fußballs macht es so interessant'
22.09. 11:30 vor 5 Stunden
Vaudoise Assurances
EQS-News: Auszeichnung für den Geschäftsbericht der Vaudoise-Gruppe
22.09. 09:00 vor 7 Stunden
La Française Group
La Française Group: Das Ende der Ära Merkel - und was nun?
In allen Meldungen suchen

28.Februar 2013 09:00 Uhr

Prima BioMed Ltd. , ISIN: AU000000PRR9

DGAP-News: Prima BioMed startet klinische Studie 'CANVAS' in Europa

DGAP-News: Prima BioMed Ltd. / Schlagwort(e): Studie
Prima BioMed startet klinische Studie 'CANVAS' in Europa

28.02.2013 / 09:00

---------------------------------------------------------------------

Prima BioMed startet klinische Studie 'CANVAS' in Europa

Sydney / Leipzig, 28. Februar 2013 - Prima BioMed (ISIN US74154B2034) freut
sich, bekanntgeben zu können, dass die Patientenrekrutierung für CANVAS
(CANcer VAccine Study) nun auch in Europa begonnen hat. Prima BioMed hat
mehrere Zentren in der Ukraine autorisiert, jetzt mit der
Patentenrekrutierung zu starten. CANVAS ist eine Phase II/III-Studie, für
den Wirkstoffkandidaten CVac(TM). CANVAS ermöglicht eine Erhaltungstherapie
für Patientinnen mit neu diagnostiziertem und im fortgeschrittenen Stadium
befindlichem epithelialem Ovarialkarzinom, die sich in Remission nach einer
optimalen Verkleinerung des Tumorvolumens durch eine Operation befinden und
eine Standard-Erstlinien-Chemotherapie absolviert haben. In Deutschland
wird die Entwicklung von CVac(TM) durch die Sächsische Aufbaubank
gefördert.

Prima BioMed hat alle notwendigen Zulassungen und Genehmigungen für die
Studie von verschiedenen europäischen Ländern erhalten, unter anderem von
Belgien, Bulgarien, Deutschland, Litauen, Lettland, Polen, Ukraine und
Weißrussland.

Das Unternehmen erwartet, dass die Mehrheit der an CANVAS teilnehmenden
Patientinnen in Europa rekrutiert wird. Derzeit findet bereits eine
Patientenrekrutierung an mehreren Zentren in den Vereinigten Staaten und
Australien statt.

Matthew Lehman, CEO von Prima BioMed, erläutert: 'Wir freuen uns, nun auch
mit der europäische Rekrutierung für die CANVAS-Studie zu beginnen. Wir
planen in den kommenden Monaten die Rekrutierung stufenweise in mehreren
europäischen Ländern zu starten. Ich möchte unser klinisches Team und
unsere Kollegen aus dem Herstellungsbereich des Fraunhofer-Instituts für
Zelltherapie und Immunologie, IZI, zu diesem wichtigen Meilenstein
beglückwünschen.

Prima BioMed stellt aktuelle Informationen über die CANVAS-Studie sowie
über die Aufnahme der klinischen Zentren in das Verzeichnis für klinische
Studien der US-amerikanischen Gesundheitsbehörde (U.S. National Institutes
of Health, NIH) auf www.clinicaltrials.gov bereit.

Über CANVAS

Die CANcer VAccine Study (CANVAS) ist eine multizentrische, randomisierte
und placebokontrollierte Studie, um die Wirksamkeit von CVac auf Basis des
Proteins Mucin-1 auszuwerten. CANVAS richtet sich an Patientinnen mit
epithelialem Ovarialkarzinom, die erfolgreich auf eine Operation
angesprochen haben und sich in kompletter Remission nach erfolgter
Erstlinien-Chemotherapie befinden.

1000 Patientinnen werden für die CANVAS-Studie an über 100 Krankenhäusern
in Australien, den USA, Europa und Asien rekrutiert, was gewährleistet,
mindestens 800 auswertbare Ergebnisse nach der Behandlung von CVac zu
erhalten.

Das Zielkriterium der Studie ist festzustellen, ob CVac verglichen mit
einem Placebo in der Lage ist, das progressionsfreie Überleben (bevor der
Tumor fortschreitet) sowie das Gesamtüberleben der Patientinnen zu
verlängern. Sicherheitsparameter, eine Auswirkung auf die Lebensqualität,
Verarbeitungsqualität und zusätzliche Laboruntersuchungen werden ebenfalls
ermittelt.

Über Prima BioMed

Prima BioMed ist ein global tätiges Biotech-Unternehmen. Als ein führendes
Unternehmen im Bereich personalisierte Biotherapeutika gegen Krebs will
Prima BioMed die aktuelle Technologie und Expertise nutzen, um innovative
Behandlungsmöglichkeiten für Patienten zu entwickeln und den Wert für die
Aktionäre zu maximieren. Prima BioMed's Hauptprodukt ist der
Therapiekandidat CVac(TM), ein autologes dendritisches Zell-Produkt, das
sich momentan in klinischen Studien für Eierstockkrebs bei Patientinnen
befindet, die in Remission sind.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Investor und Media Relations Europa:
Axel Mühlhaus, edicto GmbH
+49 (0) 69 905505-52; amuehlhaus@edicto.de

Investor und Media Relations Australien:
Mr. James Moses, Mandate Corporate
+61 (0) 420 991 574; james@mandatecorporate.com.au

Investor und Media Relations USA:
Ms. Jessica Brown, Prima BioMed Ltd.
+1 (919) 710-9061; jessica.brown@primabiomed.com.au


Ende der Corporate News

---------------------------------------------------------------------

28.02.2013 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und
http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Prima BioMed Ltd.
Deutscher Platz 58
04103 Leipzig
Deutschland
ISIN: AU000000PRR9
WKN: 541644
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Stuttgart; Frankfurt in Open
Market


Ende der Mitteilung DGAP News-Service
---------------------------------------------------------------------
202603 28.02.2013
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach §34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.