News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
24.01. 17:36 vor 1 Tag
Norddeutsche Steingut Aktiengesellschaft
DGAP-Adhoc: Norddeutsche Steingut Aktiengesellschaft: Veränderung im Vorstand
24.01. 15:05 vor 1 Tag
Xlife Sciences AG
Xlife Sciences AG: Neues Projekt im Portfolio
24.01. 10:30 vor 1 Tag
Bayerische Börse AG
DGAP-News: Bayerische Börse AG: Mit Optimismus die Zukunft gestalten
In allen Meldungen suchen

07.März 2013 11:29 Uhr

Rio Alto Mining Limited , ISIN: CA76689T1049

DGAP-News: Rio Alto Mining Limited / Schlagwort(e): Bohrergebnis
Rio Alto Mining Limited erbohrt 1,34 g/t Gold über 78 m

07.03.2013 / 11:29

---------------------------------------------------------------------

Vancouver, British Columbia, Kanada. 6. März 2013. Rio Alto Mining Limited
(WKN: A0QYAX; TSX: RIO; LMA: RIO) ('Rio Alto' oder das 'Unternehmen') gibt
die Ergebnisse der ersten 30 Bohrungen auf dem Goldexplorationsziel La
Colorada West Zone bekannt. Das erste Bohrprogramm hatte zwei
Zielsetzungen: die Identifizierung einer möglichen wirtschaftlichen
Vererzung und die Abgrenzung von Bereichen mit taubem Gestein, die für die
zukünftige Mineninfrastruktur geeignet sein könnten. Beide Zielsetzungen
wurden erreicht. 19 Bohrungen durchteuften eine möglicherweise
wirtschaftliche Vererzung in geringen Tiefen. 11 Bohrungen wurden auf
Standorten zukünftiger Aufbereitungsanlagen niedergebracht.

La Colorada ist 8,4 km von der Goldmine La Arena des Unternehmens entfernt
und umfasst ein 1.500 Hektar großes Gebiet. Alle Bergbauansprüche und
Oberflächenrechte über dem Projekt La Colorada sind im Besitz der Rio Alto
(siehe Karte 1 in der originalen englischen Pressemitteilung).

Folgend die wichtigsten Ergebnisse des 30 Bohrungen (6.970 Bohrmeter)
umfassenden Rückspülbohrprogramms (Reverse Circulation 'RC' Program):

Bohrung von bis Abschnitt Au g/t
CO-R12-002 14 92 78 1.34
CO-R12-003 0 30 30 0.94
CO-R12-018 2 86 84 1.16
Tabelle 1

Auf La Colorada ist jetzt das 2013-Explorationsprogramm (7 Mio. Dollar) im
Laufen. Die Zielsetzung dieser Arbeiten ist die Abgrenzung einer
anfänglichen Ressource für das Projekt und die Überprüfung von drei anderen
Zielgebieten in der Umgebung - La Colorada East sowie Esperanza South und
North.

Das 2013-Explorationsprogramm wird Folgendes umfassen:

- Bohrungen zur Ressourcendefinition auf La Colorada West einschließlich
3.000 m an Kernbohrungen und 6.000 m an Rückspül-Bohrungen.
- Detaillierte Kartierungen (Maßstab 1:5.000) und Probennahmen auf La
Colorada East, Esperanza North und South.
- RC-Explorationsbohrungen (5.000 Bohrmeter) auf La Colorada East.
- RC-Explorationsbohrungen auf Esperanza South und North.
- Kernbohrungen (6 Bohrungen, 3.000 Bohrmeter) zur Überprüfung einer
Ladungsanomalie auf Esperanza South.

Von 1996 bis 1999 führte Cambior geologische Kartierungen durch, entnahm
Gesteins- sowie Bodenproben und brachte letztendlich 20 Bohrungen mit einer
Gesamtlänge von 3.367 m nieder. Sechs dieser Bohrungen durchteuften eine
Goldvererzung in der Zone La Colorada West.

Rio Alto begann mit den Arbeiten auf La Colorada im Oktober 2012 und
konzentrierte sie auf die Zonen La Colorada West und La Colorada East. Die
Explorationsaktivitäten Ende 2012 und Anfang 2013 schlossen ein:

- Geologische Kartierungen auf Colorada West im Maßstab 1:2.000.
- Entnahme von 1.622 Gesteinsproben und von 2.453 Bodenproben in den Zonen
La Colorada West und La Colorada East.
- Durchführung geophysikalischer Arbeiten (Induzierte Polarisation,
Magneto-Metrie) über eine Strecke von insgesamt 67,2 km auf einem 700
Hektar großen Gebiet.
- Topografische Kartierung von 740 Hektar.
- RC-Bohrungen (30 Bohrungen, 6.970 Bohrmeter) lieferten 3.485 Proben.

La Colorada West bedeckt ein 1,5 km x 0,5 km großes Gebiet und scheint nach
Osten und Südosten offen zu sein. Die Lithologie umfasst Sandsteine und
Brekzien der Chimu-Formation. Die Brekzienzonen sind hydrothermal, wobei
sich die Matrix der Brekzien aus Eisenoxid und SiO2 zusammensetzt. An
Umwandlungsmineralen (Alteration) finden sich hauptsächlich Dickit-Zunyit
und Alunit. Die lithologische Karte zeigt die Stellen, wo die Sandsteine
und Tonschiefer von hydrothermalen Brekzien (rot) durchdrungen wurden, die
das Wirtsgestein der wirtschaftlichen Goldvererzung sein könnten (siehe
Karte 2 in der originalen englischen Pressemitteilung).

Auf La Colorada West waren die Beprobungsabschnitte in den Schürfgräben
(Gesteins- und Bodenproben) und in den Gruben (Bodenproben) zwischen 0,7 m
und 2,0 m lang. Dies führte zu 1.378 Gesteinsproben und 1.747 Bodenproben.
Die Analyse der Gesteinsproben lieferte möglicherweise wirtschaftliche
Goldgehalte in 282 Proben. 231 dieser Proben hatten Goldgehalte von 110
Parts per Billion ('ppb') bis weniger als 600 ppb. 21 Proben hatten Gehalte
zwischen 601 ppb und weniger als 1.000 ppb und 30 Proben hatten Goldgehalte
von über 1.000 ppb bis über 6.300 ppb. Ein 2 m langer Probenabschnitt im
Schürfgraben 9 lieferte 23.630 ppb Gold. Die Analysen der Bodenproben
lieferten möglicherweise wirtschaftliche Goldgehalte in 339 Proben. 335
dieser Proben hatten Goldgehalte von 110 ppb bis weniger als 600 ppb. 3
Proben enthielten zwischen 601 ppb und 1.000 ppb Gold. Eine Probe enthielt
1.657 ppb Gold. Die Zone La Colorada West scheint offen zu sein (nach Osten
und Südosten). Auf diesen möglichen Erweiterungsrichtungen ist jetzt ein
Bodenbeprobungsprogramm über einem Raster mit 50 m langen Linien in
Abständen von 25 m im Laufen.

Die Karte 3 (siehe originale englische Pressemitteilung) zeigt die
Entnahmestellen der Gesteins- und Bodenproben auf La Colorada West und
Tabelle 2 schließt die Probenergebnisse der möglicherweise wirtschaftlichen
Goldvererzung ein.

Ergebnisse der Proben


Schürfgraben Probenlänge Au Probenart Anmerkungen
(m) g/t

T-1 11.60 0.15 Rock
7.35 0.90 Rock Incl. 4 m at 1.42 g/t Au
17.90 1.03 Rock Incl. 8 m at 1.751 g/t Au
19.3 0.47 Rock
T-2 34.3 0.28 Rock Incl. 2 m at 1.591 g/t Au
T-4 16.00 0.17 Rock
10.00 0.32 Rock
T-5 66.00 0.18 Rock
T-6 18.00 0.12 Rock
T-9 46.00 0.20 Rock
80.00 1.50 Rock Incl. 10 m at 3.914 g/t Au
Incl. 4 m at 12.435 g/t Au
Incl. 6 m at 1.489 g/t Au
T-11 4.90 0.19 Soil
T-15 4.70 0.07 Soil
29.90 0.08 Soil
4.90 0.19 Soil
T-17 50.85 0.12 Soil
48.05 0.10 Soil
T-18 62.00 0.19 Soil Incl. 2 m at 0.511 g/t Au
62.00 0.26 Soil Incl. 2 m at 1.657 g/t Au
102.00 0.14 Soil Incl. 10 m at 0.546 g/t Au
T-19 108.00 0.10 Soil
96.00 0.26 Soil
48.00 0.12 Soil
T-20 68.00 0.12 Soil
80.00 0.08 Soil
T-21 90.00 0.08 Soil



Die 30 RC-Bohrungen wurden auf der Zone La Colorada West niedergebracht
(siehe Karten 2 und 4 in der originalen englischen Pressemitteilung). Die
Ergebnisse der Bohrungen sind in Tabelle 3 aufgelistet.

Die signifikantesten Bohrungen waren CO-R12-001, CO-R12-002, CO-R12-003,
CO-R12-005 und CO-012-018. Diese Bohrungen hatten durchgehende
Goldabschnitte von 30 m bis 120 m Länge mit Gehalten zwischen 0,1 g/t Gold
und 10,3 g/t Gold, einschließlich mehrerer Meter mit über 3,0 g/t Gold. Die
anderen Bohrungen trafen im Allgemeinen auf eine niedrig-gradige
Goldvererzung (siehe Karte 4 in der originalen englischen
Pressemitteilung).


Bohrung Von Bis Abschnitt Au (g/t)

CO-R12-001 0 82 82 0.46
0 12 12 1.26
60 70 10 0.94
CO-R12-002 14 92 78 1.34
32 40 8 2.57
52 62 10 2.23
114 120 6 0.56
CO-R12-003 0 30 30 0.94
6 14 8 2.97
CO-R12-004 6 20 14 0.2
30 74 44 0.37
CO-R12-005 6 20 14 0.44
36 116 80 0.29
210 240 30 0.17
CO-R12-006 6 20 14 0.34
CO-R12-007 58 86 28 0.21
CO-R12-008 68 76 8 0.15
224 232 8 0.14
CO-R12-009 108 118 10 0.14
CO-R12-010 0 32 32 0.29
48 68 20 0.19
208 218 10 0.15
CO-R12-011 0 14 14 0.17
20 32 12 0.11
50 62 12 0.3
CO-R12-012 196 202 6 0.26
CO-R12-013 202 216 14 0.12
CO-R12-014 Keine signifikante Goldvererzung
CO-R12-015 22 32 10 0.22
CO-R12-016 Keine signifikante Goldvererzung
CO-R12-017 188 204 16 0.21
CO-R12-018 2 86 84 1.16
6 12 6 10.30
172 186 14 0.15
CO-R12-019 0 22 22 0.37
32 52 20 0.12
58 64 6 0.3
CO-R12-019 98 102 4 0.44
108 118 10 0.22
CO-R12-020 Keine signifikante Goldvererzung
CO-R12-021 Keine signifikante Goldvererzung
CO-R12-022 Keine signifikante Goldvererzung
CO-R12-023 Keine signifikante Goldvererzung
CO-R12-024 Keine signifikante Goldvererzung
CO-R12-025 Keine signifikante Goldvererzung
CO-R12-026 Keine signifikante Goldvererzung
CO-R12-027 Keine signifikante Goldvererzung
CO-R12-028 Keine signifikante Goldvererzung
CO-R12-029 Keine signifikante Goldvererzung
CO-R12-030 Keine signifikante Goldvererzung

Tabelle 3


Qualitätskontrolle und Qualitätssicherung

Die Beprobung der Schürfgräben, der Gruben und der RC-Bohrungen sowie die
Probenaufbereitung wurden von Rio-Alto-Personal durchgeführt. Diese
Arbeitsvorgänge wurden gemäß strengen Protokollen ausgeführt, die im NI
43-101 konformen technischen Bericht (31. Juli 2010) von Coffey Mining Pty
Ltd. (der 'Bericht') vorgeschlagen wurden. Alle 2 m wurden RC-Proben
entnommen und halbiert. Es wurden 7 bis 10 kg schwere Proben
zusammengestellt. Die Ausbringungsrate der Bohrungen lag im Allgemeinen
über 90 %. Rio Alto wendet ein strenges QA/QC-Programm zur Kontrolle der
Überwachungskette und zur Zugabe von Leerproben, Dubletten und
zertifizierten Referenzstandards zu jedem Probensatz an. Die Proben wurden
an CERTIMIN in Lima geschickt. Dort wurden sie getrocknet, zerkleinert,
pulverisiert und analysiert. Für alle Goldanalysen wurde die
Standardfeuerprobe (50 Gramm Probeneinwaage) mit anschließender AA-Analyse
angewandt. CERTIMIN ist ein Labor mit ISO 9001:20008 Zertifikat.

Enrique Garay, MSc., P.Geo. (AIG Mitglied), Vice President Geologie bei Rio
Alto, ist die qualifizierte Person, die für die Leitung des
Explorationsprogramms und die Veröffentlichung der Explorationsergebnisse
gemäß National Instrument 43-101 verantwortlich ist. Herr Garay hat die
wissenschaftlichen und technischen Informationen in dieser Pressemitteilung
gelesen und genehmigt. Für weitere Informationen bezüglich der empfohlenen
Beprobungsprotokolle beziehen Sie sich bitte auf den Bericht. Eine Kopie
des Berichts ist unter Rio Altos SEDAR Profil unter www.sedar.com zu
finden.

Die originale englische Pressemitteilung enthält weitere Abbildungen die
unter folgendem Link als PDF-Datei zum Download verfügbar sind:

http://www.rioaltomining.com/news/2013/index.php?&content_id=175


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Rio Alto Mining Limited
Alex Black, President u. CEO
Suite 1950 - 400 Burrard St.
Vancouver, BC, Canada V6C 3A6
Tel: +1 (604) 628 1401

Rio Alto Mining Limited
Alejandra Gomez
Investor Relations
Tel.: +1 604 762 8918
Fax: +1 604 943 5364
www.rioaltomining.com

AXINO AG
investor & media relations
Königstraße 26
70173 Stuttgart
Germany
Tel. +49 (711) 253592-30
Fax +49 (711) 253592-33
www.axino.de

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung.
Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine
Haftung für die richtige Übersetzung wird ausgeschlossen.


Ende der Corporate News

---------------------------------------------------------------------

07.03.2013 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und
http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------


203310 07.03.2013
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.