News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
04.08. 07:00 vor 10 Minuten
SIG Combibloc Group AG
EQS-Adhoc: SIG Combibloc Group AG: Onex hat SIG-Beteiligung weiter reduziert
03.08. 17:27 vor 13 Stunden
Commerzbank Aktiengesellschaft
DGAP-News: Hans-Jörg Vetter wird neuer Aufsichtsratsvorsitzender der Commerzbank
03.08. 13:10 vor 17 Stunden
SHS Gesellschaft für Beteiligungsmanagement mbH
DGAP-News: Trendwende: SHS Medizintechnik-Index zeigt wieder nach oben
In allen Meldungen suchen

14.Februar 2020 11:10 Uhr

Sangui BioTech International Inc. , ISIN: US80105B1017

DGAP-News: Sangui BioTech International Inc.: Deutliche Kostensenkungen im ersten Halbjahr; Deutliche Verringerung des operativen Verlustes





DGAP-News: Sangui BioTech International Inc.


/ Schlagwort(e): Halbjahresergebnis






Sangui BioTech International Inc.: Deutliche Kostensenkungen im ersten Halbjahr; Deutliche Verringerung des operativen Verlustes








14.02.2020 / 11:10




Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.








Sangui BioTech:



- Deutliche Kostensenkungen im ersten Halbjahr



- Deutliche Verringerung des operativen Verlustes



Hamburg, 14.02.2012: In den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2020 (zum 30.06.2020) erzielte die Sangui BioTech International Inc. Umsatzerlöse aus Lizenzeinahmen in Höhe von USD 11.965. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres betrugen die vergleichbaren Umsatzerlöse USD 55.367. Aufgrund gesunkener Umsätze des Wundsprays Granulox bewegten sich die hieraus resultierenden Lizenzerträge in ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres deutlich unter dem Niveau des Vorjahreszeitraums.



Verantwortlich für diese Entwicklung waren die notwendigen Maßnahmen zur Integration der Lizenznehmerin, der SastoMed GmbH in die Mölnlycke Gruppe. Insbesondere die Restrukturierung der Vertriebskanäle in der Mölnlycke Gruppe hat einige Zeit in Anspruch genommen. Mölnlycke geht davon aus, dass diese Maßnahmen positive Auswirkungen auf die künftigen Umsatzerlöse haben wird.



Die Kosten des operativen Geschäftsbetriebs konnten im ersten Halbjahr um USD 104.507 oder 50% auf USD 104.396 reduziert werden. Entsprechend verminderte sich der operative Verlust der ersten sechs Monate im Vergleich zum Vorjahr um USD 61.204 auf USD 92.431. Ursächlich hierfür waren Kosteneinsparungen im Zusammenhang mit der Schließung des Standortes in Witten.



Sangui BioTech International, Inc. ("SGBI") ist eine Holding-Gesellschaft, deren Aktien auf OTCQB (www.otcmarkets.com: SGBI) und im Freiverkehr der Börsen Berlin und Hamburg-Hannover (www.boersenag.de: SBH) gehandelt werden. Ihr Geschäftszweck ist die Mittelbeschaffung und die Sicherung des Zugangs zum Kapitalmarkt für die Unternehmen der Sangui-Gruppe. SanguiBioTech GmbH ist eine neunzigprozentige Tochtergesellschaft der Sangui Biotech International, Inc.



Weitere Informationen:

Sangui Biotech International, Inc.

Thomas Striepe

E-Mail: info@sangui.de

Einige Aussagen in dieser Mitteilung betreffen Erwartungen für die Zukunft, enthalten Schätzungen künftiger Betriebsergebnisse oder finanzieller Umstände oder machen andere in die Zukunft gerichtete Feststellungen. Ob diese Aussagen sich bewahrheiten, hängt von vielen bekannten Risiken, unerwarteten Entwicklungen, Unsicherheiten oder anderen Faktoren ab, die dazu führen können, dass die künftig tatsächlich eintretende Entwicklung von diesen Zukunftserwartungen wesentlich abweicht. Die in die Zukunft gerichteten Aussagen basieren auf einer Vielzahl von Variablen und Annahmen. Zu der Vielzahl wichtiger Risiken, die zu Abweichungen von den hier getroffenen Aussagen führen können, gehört unter anderem, aber nicht ausschließlich, die Fähigkeit des Unternehmens, hinreichende Finanzmittel für die künftige Geschäftstätigkeit zu erlangen. Wörter wie "glauben", "schätzen", "planen", "erwarten", "beabsichtigen" oder "vorhersagen", andere Formen dieser Wörter oder vergleichbare Ausdrücke sollen erkennen lassen, dass es sich um in die Zukunft gerichtete Aussagen handelt. Das Unternehmen übernimmt keine über die gesetzlichen Bestimmungen hinausgehende Verpflichtung, die hier getroffenen Aussagen zu korrigieren oder an veränderte Bedingungen und Entwicklungen anzupassen.
















14.02.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de





97578714.02.2020



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=975787&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.