News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
28.03. 16:10 vor 1 Tag
Investors-Research
Gold glänzt wieder: Kommt der Sturm auf das All-time-High?
27.03. 18:21 vor 2 Tagen
Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG
DGAP-Adhoc: Eckert & Ziegler: Vorstand schlägt Dividende und Aktiensplit vor
27.03. 16:34 vor 2 Tagen
direkte parlamentarische Demokratie e.V.
direkte parlamentarische Demokratie e.V.: Und Übrigens, am 27.03.2020 dpDe
27.03. 16:10 vor 2 Tagen
Katjes International GmbH & Co. KG
DGAP-News: Katjes International mit erfolgreichem Jahr 2019
27.03. 14:25 vor 2 Tagen
Investors-Research
Investors-Research: SmallCaps als Chance in Krisenzeiten
27.03. 13:13 vor 2 Tagen
Traumhaus AG
DGAP-News: Traumhaus AG: Bericht zur Covid-19-Pandemie
In allen Meldungen suchen

21.Februar 2020 16:13 Uhr

SM Wirtschaftsberatungs AG , ISIN: DE000A1RFMZ1





DGAP-News: SM Wirtschaftsberatungs AG


/ Schlagwort(e): Jahresergebnis






SM Wirtschaftsberatungs AG: Veröffentlichung der Geschäftszahlen für das Geschäftsjahr 2019 (HGB, testiert)








21.02.2020 / 16:13




Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




Corporate News vom 21.02.2020

Die SM Wirtschaftsberatungs AG hat im Geschäftsjahr 2019 einen Gewinn aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit von 1,97 Mio. Euro (Vorjahr 2,62 Mio. Euro) erzielt. Der für die Gewinnausschüttung maßgebliche Bilanzgewinn ist zum 31.12.2019 weiter auf nun 4,11 Mio. Euro (Vorjahr 3,28 Mio. Euro) angestiegen. Auf Basis dieser erfreulichen Geschäftsentwicklung wird die SM Wirtschaftsberatung AG, wie bereits nach dem 3. Quartal 2019 avisiert, ihre Dividende für das Geschäftsjahr 2019 auf nun EUR 0,26 (Vorjahr EUR 0,20) pro Aktie und damit um 30% erhöhen. Wie schon in den Vorjahren wird die Dividende wieder aus dem steuerlichen Einlagekonto im Sinne des § 27 KStG geleistet. Für inländische Aktionäre unterliegt die Dividende dadurch nicht der Abgeltungssteuer.



Die Umsatzerlöse haben im Geschäftsjahr 2019 deutlich auf nun 6,42 Mio. Euro (Vorjahr 1,52 Mio. Euro) zugelegt. Hiervon entfielen 5,79 Mio. Euro (Vorjahr 0,61 Mio. Euro) auf das Immobilientransaktionsgeschäft. Die Netto-Kaltmieterlöse erreichten TEUR 437 (Vorjahr TEUR 738), die Hausbewirtschaftungskosten reduzierten sich entsprechend auf TEUR 104 nach TEUR 166 im Vorjahr.



Die Personalkosten lagen im Geschäftsjahr 2019 mit auf TEUR 467 (Vorjahr TEUR 466) nahezu unverändert. Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen erhöhten sich aufgrund einer im Zusammenhang mit der Neuprojektierung eines Immobilienprojektes vorgenommenen einmaligen Risikovorsorge in Höhe von TEUR 519 auf nun TEUR 1.206 (Vorjahr TEUR 795); bereinigt um diesen Einmaleinfluss konnten die sonstigen betrieblichen Aufwendungen im Geschäftsjahr 2019 um mehr als TEUR 100 auf TEUR 687 (Vorjahr TEUR 795) spürbar reduziert werden.



Gleichzeitig hat sich der Zinssaldo der Gesellschaft in 2019 um mehr als TEUR 169 verbessert und liegt nun noch bei - TEUR 453 nach - TEUR 622 im Vorjahr, hierin sind die Einnahmen aus erhaltenen Dividenden, die um TEUR 63 auf TEUR 141 angestiegen sind, noch nicht berücksichtigt.

Tochtergesellschaft SM Beteiligungs AG i.A. mit erwartetem Gewinnanstieg



Die seit dem Geschäftsjahr 2019 in Abwicklung befindliche Tochtergesellschaft SM Beteiligungs AG i.A. weist nach dem Verkauf ihrer letzten Immobilie und der damit verbundenen Aufdeckung stiller Reserven für das erste Abwicklungsgeschäftsjahr wie erwartet einen kräftigen Anstieg ihres Gewinns aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit auf TEUR 951 (Vorjahr TEUR 162) aus. Das Ergebnis der SM Beteiligungs AG i.A. ist in den vorgenannten Geschäftszahlen der SM Wirtschaftsberatungs AG noch nicht enthalten, da die SM Beteiligungs AG i.A. erst auf der Ebene der Konzernmuttergesellschaft, der RCM Beteiligungs AG, in die Konzernkonsolidierung einbezogen wird.



Erfolgreicher Start der SM Wirtschaftsberatungs AG in das Geschäftsjahr 2020



Nachdem sich die SM Wirtschaftsberatungs AG im letzten Quartal des Geschäftsjahres 2019 an einer konzernweiten Immobilienverkaufstransaktion beteiligt hatte, sind der Gesellschaft nach der inzwischen erfolgreich abgeschlossenen Abwicklung dieser Transaktion im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres die hieraus erwarteten Gewinnbeiträge zugeflossen, die jetzt im Geschäftsjahr 2020 bilanz- und gewinnwirksam werden.



Die Fokussierung des Immobilienportfolios der Gesellschaft sowie ihrer Tochtergesellschaften auf den Standort Dresden ist durch die im Geschäftsjahr 2019 vorgenommenen Neuinvestitionen, die insgesamt mehr als 7.500 mē vermietbare Flächen umfassen, nochmals verstärkt worden. Ihre überdurchschnittlich gute Eigenmittelausstattung (die Eigenkapitalquote an der Bilanzsumme ist zum 31.12.2019 weiter auf 55,9% nach 49,0% im Vorjahr angestiegen) ermöglicht es der SM Wirtschaftsberatungs AG jederzeit, sich kurzfristig bietende Investitionschancen konsequent zu nutzen, wobei die Gesellschaft ihren Fokus verstärkt auf solche Immobilien bzw. Immobilienkomplexe legt, die insbesondere über ein attraktives individuelles Entwicklungspotenzial verfügen.




SM Wirtschaftsberatungs AG
Der Vorstand


Disclaimer:

Sofern in dieser Mitteilung zukunftsbezogene, also Absichten, Erwartungen, Annahmen oder Vorhersagen enthaltende Aussagen gemacht werden, basieren diese auf den gegenwärtigen Erkenntnissen der SM Wirtschaftsberatungs AG. Zukunftsbezogene Aussagen sind naturgemäß Risiken und Unsicherheitsfaktoren unterworfen, die dazu führen können, dass die tatsächliche Entwicklung erheblich von der erwarteten abweicht. Diese Mitteilung stellt keine Aufforderung zum Kauf der Aktie der SM Wirtschaftsberatungs AG dar. Die Aktien der SM Wirtschaftsberatungs AG dürfen nicht in den Vereinigten Staaten oder 'U.S. persons '(wie in Regulation S des U.S. amerikanischen Securities Act of 1933 in der jeweils gültigen Fassung (der 'Securities Act') definiert) oder für Rechnung von U.S. persons angeboten oder verkauft werden.



Kontakt IR und PR

und mitteilende Person:



Reinhard Voss

Vorstand

SM Wirtschaftsberatungs AG

Fronäckerstraße 34

71063 Sindelfingen

Tel.: 07031-4690964

mobil: 0172-4892740
reinhard.voss@smw-ag.de



Unternehmenskontakt:

SM Wirtschaftsberatungs AG

Fronäckerstraße 34, 71063 Sindelfingen
www.smw-ag.de, info@smw-ag.de

Tel.: +49 (0) 7031 469 09 60, Fax: +49 (0) 7031 469 09 66



Impressum

SM Wirtschaftsberatungs AG

Fronäckerstraße 34, 71063 Sindelfingen
www.smw-ag.de, info@smw-ag.de

Tel.: +49 (0) 7031 469 09 60, Fax: +49 (0) 7031 469 09 66

HRB- Nr. 244984 AG Stuttgart,

Steuer- ID: DE211264389, Finanzamt Böblingen

Vorstand: Martin Schmitt (Vors.), Reinhard Voss,

Aufsichtsratsvorsitzender: Prof. Dr. Peter Steinbrenner
















21.02.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



























Sprache: Deutsch
Unternehmen: SM Wirtschaftsberatungs AG

Fronäckerstraße 34

71063 Sindelfingen

Deutschland
Telefon: +49 (0)70 31 - 46909-60
Fax: +49 (0)70 31 - 46909-66
E-Mail: info@smw-ag.de
Internet: www.smw-ag.de
ISIN: DE000A1RFMZ1
WKN: A1RFMZ
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Basic Board), Stuttgart
EQS News ID: 981537





 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service





981537  21.02.2020 



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=981537&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach §34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.