News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
29.09. 07:00 vor 46 Minuten
Valora Holding AG
Wiederaufladbares Bitcoin-Wallet bei k kiosk, Press & Books und avec
29.09. 00:15 vor 7 Stunden
voxeljet AG
EQS-Adhoc: voxeljet AG kündigt Angebot von neuen Aktien an
28.09. 18:11 vor 13 Stunden
Rautenberg & Company GmbH
EQS-News: Rautenberg & Company GmbH: ETC Group erwirbt TIBA
28.09. 17:50 vor 13 Stunden
cyan AG
EQS-News: cyan AG veröffentlicht Halbjahresbericht 2022
28.09. 15:23 vor 16 Stunden
Nagarro SE
EQS-News: Nagarro refinanziert seinen Konsortialkreditrahmen
28.09. 13:04 vor 18 Stunden
Semper idem Underberg AG
EQS-Adhoc: Semper idem Underberg AG: Neue Anleihe 2022/28 erfolgreich platziert
In allen Meldungen suchen

11.August 2022 07:54 Uhr

STEMMER IMAGING AG , ISIN: DE000A2G9MZ9





DGAP-News: STEMMER IMAGING AG


/ Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Halbjahresbericht






STEMMER IMAGING wächst inflationsbereinigt zweistellig bei deutlich gesteigerter EBITDA-Marge von 15,6 % und bestätigt Gesamtjahresprognose








11.08.2022 / 07:54 CET/CEST




Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




Puchheim, 11. August 2022



STEMMER IMAGING wächst inflationsbereinigt zweistellig bei deutlich gesteigerter EBITDA-Marge von 15,6 % und bestätigt Gesamtjahresprognose



  • Auftragseingang mit EUR 88,7 Mio. um 7,1 % über dem Vorjahreszeitraum (H1 2021: EUR 82,8 Mio.)

  • Umsatzerlöse steigen in H1 2022 um 13,8 % auf EUR 72,4 Mio. (H1 2021: EUR 63,6 Mio.)

  • Überproportionaler EBITDA-Anstieg um 42,8 % auf EUR 11,3 Mio.

  • EBITDA-Marge mit 15,6 % (H1 2021: 12,2 %) im oberen Bereich des Zielkorridors der Mittelfrist-Guidance

  • Vorstand bestätigt Prognose für das Geschäftsjahr 2022

Puchheim, 11. August 2022 ? Die STEMMER IMAGING AG (ISIN DE000A2G9MZ9 / WKN A2G9MZ) veröffentlicht heute ihre Zahlen für die ersten sechs Monate und das zweite Quartal des laufenden Geschäftsjahres.

































Kennzahlen
(in Mio. EUR)
01.01.-30.06.2022
(H1 2022)
01.01.-30.06.2021
(H1 2021)

 
01.04.-30.06.2022
(Q2 2022)
01.04.-30.06.2021
(Q2 2021)
Auftragseingang 88,7 82,8 45,3 47,2
Umsatz* 72,4 63,6 36,5 32,4
EBITDA 11,3 7,9 5,8 4,2
EBIT 9,4 5,9 4,9 3,2
EBT 9,3 5,9 4,8 3,2

*Vorjahreswert angepasst aufgrund umgesetzter neuer Bewertungsmethode beim Handel mit Standardsoftwarelizenzen



STEMMER IMAGING hat ein erfolgreiches erstes Halbjahr 2022 abgeschlossen und konnte seine Profitabilitätskennzahlen das zehnte Quartal in Folge verbessern.



Der Auftragseingang stieg im ersten Halbjahr 2022 um 7,1 % auf EUR 88,7 Mio. gegenüber dem Vorjahreszeitraum (H1 2021: EUR 82,8 Mio.). Im zweiten Quartal 2022 nahm der Auftragseingang gegenüber dem Vorquartal um 4,4 % auf EUR 45,3 Mio. zu (Q1 2022: EUR 43,4 Mio.). Die im Rahmen der Q1-Berichterstattung erwähnte Verzögerung bei der Auslieferung eines Großauftrages im Gesamtwert von über EUR 12,0 Mio. konnte durch ein höheres Liefervolumen im zweiten Quartal aufgeholt werden. STEMMER IMAGING erwartet eine vollständige Auslieferung dieses Auftrages und damit ein ansteigendes Auslieferungsvolumen im zweiten Halbjahr. Die Book-to-Bill-Ratio sowohl für das erste Halbjahr als auch für das zweite Quartal lag bei 1,2.



Die Umsatzerlöse konnten in den ersten sechs Monaten 2022 um 13,8 % auf EUR 72,4 Mio. gesteigert werden (H1 2021: EUR 63,6 Mio.). Der Umsatz im zweiten Quartal stieg um 12,6 % auf EUR 36,5 Mio. (Q2 2021: EUR 32,4 Mio.). Der Inflationseffekt auf die Umsatzerlöse wird für das erste Halbjahr 2022 mit ca. 2-3 % beziffert, entsprechend lag das inflationsbereinigte organische Wachstum im zweistelligen Zielbereich.



Der Branchenverband VDMA weist für die ersten sechs Monate 2022 ein Marktwachstum bei der Bildverarbeitung von 12 % in Deutschland und 12 % in Europa aus. Der Auftragseingang stieg laut VMDA um 14 % in Deutschland und um 6 % in Europa.



Im ersten Halbjahr 2022 verzeichneten insbesondere Deutschland, Frankreich, die Niederlande und die skandinavischen Länder überdurchschnittliche Zuwächse. STEMMER IMAGING konnte seine Marktstellung u. a. im Artificial-Vision-Bereich Sport & Entertainment erneut weiter ausbauen und profitierte im zweiten Quartal überproportional von den Aufholeffekten aus dem benannten Großauftrag. Bei den Industrieanwendungen konnte insbesondere der Markt für Rohstoffe und Recycling im zweiten Quartal große Zuwächse verbuchen.



Die Rohertragsquote profitierte weiterhin von einer Verschiebung der Umsatzstruktur hin zu margenhöherem Geschäft mit Mehrwertdienstleistungen. Vor dem Hintergrund eines veränderten Regionenmix und Währungskurseffekten in USD lag die Bruttomarge im zweiten Quartal 2022 mit 37,4 % jedoch leicht unterhalb des Vorjahreszeitraums (Q2 2021: 38,8 %). Erhöhte Materialaufwendungen durch Käufe am Spotmarkt hatten im ersten Halbjahr noch keinen signifikanten Einfluss auf die Bruttomarge.



Die Profitabilität gemessen am EBITDA hat sich im ersten Halbjahr 2022 deutlich erhöht. Das operative Ergebnis (EBITDA) erreichte in den ersten sechs Monaten EUR 11,3 Mio. (H1 2021: EUR 7,9 Mio.) und lag damit 42,8 % über dem Vorjahreszeitraum. Die EBITDA-Marge stieg auf 15,6 % (H1 2021: 12,2 %) und lag damit im oberen Bereich des Zielkorridors der Mittelfrist-Guidance von 13-16 %. Im zweiten Quartal 2022 erwirtschaftete STEMMER IMAGING ein EBITDA von EUR 5,8 Mio. EUR (Q2 2021: EUR 4,2 Mio.), was einem Anstieg um 38,7 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Die EBITDA-Marge konnte auf 16,0 % (Q2 2021: 13,0 %) erhöht werden.



Die Ergebnisverbesserung wurde durch aktives Kostenmanagement, die robuste Margensituation und die starke organische Umsatzausweitung positiv beeinflusst. Der Fokus liegt weiterhin auf dem Ausbau des margenstarken Geschäfts mit Mehrwertdienstleistungen.



Der operative Cashflow erhöhte sich im ersten Halbjahr 2022 um 55,4 % auf EUR 4,1 Mio. (H1 2021: EUR 2,6 Mio.), für das zweite Quartal lag dieser mit EUR 2,3 Mio. (Q2 2021: EUR 1,7 Mio.) um 31,8 % über dem Vorjahreszeitraum. Der operative Cashflow wurde im Wesentlichen durch das starke operative Ergebnis positiv beeinflusst.



Die Preissteigerungen und zunehmend auch die Auswirkungen der wachsenden Energiekosten, sowie die nach wie vor angespannten Lieferketten werden auch im zweiten Halbjahr 2022 das wirtschaftliche Umfeld stark prägen. STEMMER IMAGING begegnet den Inflationseffekten mit einem angepassten und eng abgestimmten Kostenmanagement sowie mit der Weitergabe von lieferantenseitigen Preiserhöhungen.



Auf Basis der vorliegenden Halbjahreszahlen sowie der aktuellen Einschätzungen für die zweite Jahreshälfte bestätigt der Vorstand seine Prognose für das Geschäftsjahr 2022. Der Vorstand hält an der Umsatzbandbreite zwischen EUR 143-156 Mio. fest und konkretisiert diese vor dem Hintergrund der hohen Inflation und der aktuell bestehenden Unsicherheiten nicht weiter. Der Vorstand rechnet für das Gesamtjahr mit einem EBITDA zwischen EUR 19-24 Mio. und einer EBITDA-Marge oberhalb des Vorjahres (EBITDA-Marge 2021: 13,3 %). STEMMER IMAGING bestätigt darüber hinaus die zuletzt im Rahmen der Q1-Berichterstattung angehobene Mittelfrist-Guidance mit einer EBITDA-Margenbandbreite von 13-16 % sowie den geplanten Umsatz von EUR 200 Mio. bis 2024.



Arne Dehn, CEO der STEMMER IMAGING AG:

?Wir haben ein erfolgreiches erstes Halbjahr hingelegt und konnten inflationsbereinigt zweistellig wachsen. Mit einer EBITDA-Marge von 16 % im zweiten Quartal haben wir das beste operative Ergebnis der Unternehmensgeschichte erzielt und konnten das zehnte Quartal in Folge Wachstum zeigen. In einem herausfordernden Umfeld halten wir den Fokus auf die Umsetzung unserer strategischen Roadmap mit dem Ausbau des margenstarken Solution Business. Die bisherigen Ergebnisse bestätigen unsere eingeschlagene Strategie. Gleichzeitig führen wir ein aktives Kostenmanagement fort.?



Der Halbjahresbericht der STEMMER IMAGING AG zum 30. Juni 2022 steht unter www.stemmer-imaging.com im Bereich Investoren als Download zur Verfügung.



Heute (11. August 2022) findet um 14:00 Uhr MESZ ein Webcast zu den Finanzergebnissen für das zweite Quartal und das erste Halbjahr 2022 für Analysten, institutionelle Investoren und für Vertreter der Presse statt. Um an der Telefonkonferenz teilzunehmen, werden die Teilnehmer gebeten, sich über diesen Link zu registrieren. 



 



Über STEMMER IMAGING:

Stemmer Imaging ist der international führende Partner für Bildverarbeitungstechnologie.



Für industrielle und nicht-industrielle Anwendungen vereint unser Angebot ein umfangreiches Handelssortiment mit hoher Expertise und wertsteigernden Services. Zusätzlich entwickeln wir Subsysteme für bestimmte Aufgabenstellungen.



Seit über 35 Jahren unterstützen wir unsere Kunden eine führende Rolle in ihren Märkten einzunehmen ? mittlerweile auch im europäischen Ausland und in Lateinamerika.



Kontakt:

STEMMER IMAGING AG

Arne Dehn

Vorstandsvorsitzender

Gutenbergstr. 9-13

82178 Puchheim

Tel.: +49 89 80902-196
ir@stemmer-imaging.com

www.stemmer-imaging.com

















11.08.2022 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

























Sprache: Deutsch
Unternehmen: STEMMER IMAGING AG

Gutenbergstr. 9-13

82178 Puchheim

Deutschland
Telefon: +49 89 80902-196
E-Mail: ir@stemmer-imaging.com
Internet: www.stemmer-imaging.com
ISIN: DE000A2G9MZ9
WKN: A2G9MZ
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1417795





 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service





1417795  11.08.2022 CET/CEST



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1417795&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach §34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.