News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
27.01. 16:56 vor 4 Stunden
ATOSS Software AG
DGAP-Adhoc: ATOSS Software AG: ATOSS erhöht Ausschüttungsquote
27.01. 11:20 vor 10 Stunden
Harald Quandt Industriebeteiligungen
Harald Quandt Industriebeteiligungen übernimmt Mehrheit an ATX
27.01. 10:50 vor 10 Stunden
VERIANOS Real Estate Aktiengesellschaft
DGAP-News: VERIANOS beschließt Kapitalerhöhung unter Ausschluss des Bezugsrechts
27.01. 10:20 vor 11 Stunden
VERIANOS Real Estate Aktiengesellschaft
DGAP-Adhoc: VERIANOS beschließt Kapitalerhöhung unter Ausschluss des Bezugsrechts
27.01. 10:17 vor 11 Stunden
CSR Beratungsgesellschaft mbH
DGAP-News: CSR-Jahreskanäle 2020
In allen Meldungen suchen

21.Oktober 2019 21:59 Uhr

SNP Schneider-Neureither & Partner AG, WKN 720370, ISIN

[ Aktienkurs SNP Schneider-Neureither & Partner AG | Weitere Meldungen zur SNP Schneider-Neureither & Partner AG ]





DGAP-News: SNP Schneider-Neureither & Partner SE


/ Schlagwort(e): Personalie






Veränderungen im Führungsteam der SNP SE: Prof. Dr. Heiner Diefenbach wird neuer CFO


21.10.2019 / 21:59



Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



SNP | Corporate News



Veränderungen im Führungsteam der SNP SE: Prof. Dr. Heiner Diefenbach wird neuer CFO



Heidelberg, 21. Oktober 2019 - Im Management der SNP SE kommt es zu einer Veränderung: Mit Wirkung zum 1. Januar 2020 wird Prof. Dr. Heiner Diefenbach die Aufgaben und Zuständigkeiten als Chief Financial Officer (CFO) des Unternehmens übernehmen. Diefenbach übernimmt die Aufgaben als CFO von Dr. Uwe Schwellbach.



Dr. Uwe Schwellbach wird die SNP nach erfolgreicher Zusammenarbeit auf eigenen Wunsch zum 31. Dezember 2019 verlassen, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu widmen. Die SNP SE bedankt sich bei Dr. Schwellbach für die Zusammenarbeit und wünscht diesem auf seinem weiteren Weg und für seine persönliche Zukunft alles Gute.



Prof. Dr. Heiner Diefenbach verfügt über langjährige Führungserfahrung aus verschiedenen Positionen als Geschäftsführer und CFO in der IT-Branche. Nach Stationen u.a. bei der CSC Ploenzke AG, Kiedrich, der ATOS Origin GmbH, Frankfurt am Main, und der TDS AG, Neckarsulm, sowie bei Fujitsu, München, war er zuletzt seit 2017 als Geschäftsführer der DST it-services GmbH, Heilbronn/Stuttgart, tätig. Die DST bietet als Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen ein Portfolio von der IT-Beratung bis zum Betrieb der gesamten IT. Schwerpunkte sind SAP, Business Applications und IT Security.



Darüber hinaus ist Diefenbach ist in diversen Aussichträten und Beiräten aktiv, seit 2017 hat er einen Lehrauftrag am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik an der TU Darmstadt inne. Diefenbach hat an der TH Darmstadt Wirtschaftsingenieurwesen studiert.



Dr. Andreas Schneider-Neureither, CEO und Vorsitzender des Verwaltungsrates der SNP SE: "Mit Heiner Diefenbach haben wir einen anerkannten Experten mit hoher Branchenkompetenz und Persönlichkeit für das SNP-Topmanagement gewinnen können. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit. Gemeinsam werden wir den eingeschlagenen Weg fortsetzen und daran arbeiten, Wachstumschancen in den globalen Märkten zu realisieren, die operative Leistungsfähigkeit zu erhöhen und die Profitabilität zu steigern. Uwe Schwellbach danke ich für seine Tätigkeit und wünsche ihm alles Gute für seinen weiteren Weg und seine persönliche Zukunft."



Über SNP



Die SNP SE unterstützt Organisationen mit eigenen Lösungen dabei, Geschäftsmodelle anzupassen und Chancen der Digitalisierung zu nutzen. Software und Services der SNP vereinfachen betriebswirtschaftliche oder technische Änderungen in den Geschäftsanwendungen und versetzen die Kunden in die Lage, diese automatisiert umzusetzen.



Mit dem einzigartigen BluefieldTM Ansatz und der weltweit führenden SNP Business Transformation Plattform sind die Voraussetzungen geschaffen, einen Industriestandard für automatisierte Businesstransformationen zu setzen. Änderungen in IT-Systemen werden mit SNP automatisiert analysiert, umgesetzt und nachverfolgt. Das bietet klare Qualitätsvorteile, gleichzeitig werden Zeitaufwand, Kosten und Risiken bei komplexen Transformationsprojekten signifikant reduziert unter Einhaltung höchster Compliance und Sicherheitsstandards.



Die SNP-Gruppe beschäftigt weltweit rund 1.300 Mitarbeiter. Das Unternehmen mit Stammsitz in Heidelberg erzielte im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von rund 131 Mio.EUR. Kunden sind global agierende Konzerne aus allen Branchen. Die SNP wurde 1994 gegründet, ist seit dem Jahr 2000 börsennotiert und seit August 2014 im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (ISIN DE0007203705) gelistet. Seit 2017 firmiert das Unternehmen als Europäische Aktiengesellschaft (Societas Europaea/SE).



Weitere Informationen unter www.snpgroup.com



Ansprechpartner Investor Relations:



Christoph Marx

Telefon: +49 6221 6425-172



Marcel Wiskow

Telefon: +49 6221 6425-637

E-Mail: investor.relations@snpgroup.com
http://www.snpgroup.com/de/Investor-Relations/
















21.10.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



























Sprache: Deutsch
Unternehmen: SNP Schneider-Neureither & Partner SE

Dossenheimer Landstraße 100

69121 Heidelberg

Deutschland
Telefon: +49 6221 6425 637
Fax: +49 6221 6425 470
E-Mail: investor.relations@snpgroup.com
Internet: www.snpgroup.com
ISIN: DE0007203705
WKN: 720370
Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard), Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 893693





Ende der Mitteilung DGAP News-Service





89369321.10.2019



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=893693&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.