News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
29.01. 18:41 vor 4 Stunden
Varengold Bank AG
DGAP-Adhoc: Varengold Bank AG: Ergebnis vor Steuern über Plan
29.01. 11:43 vor 11 Stunden
Shareholder Value Beteiligungen AG
DGAP-Adhoc: Shareholder Value Beteiligungen AG: Vorläufiges Ergebnis 2019
29.01. 11:00 vor 12 Stunden
Francotyp-Postalia Holding AG
Francotyp-Postalia Holding AG: FP schafft 80 Arbeitsplätze in Hennigsdorf bei Berlin
29.01. 10:00 vor 13 Stunden
VEDES AG
DGAP-News: VEDES mit Umsatz- und Gewinnsteigerung
29.01. 08:30 vor 14 Stunden
FCR Immobilien AG
DGAP-News: FCR Immobilien AG beteiligt sich an Immoware24 GmbH
29.01. 07:30 vor 15 Stunden
comdirect bank AG
DGAP-News: Erfolgreiches Geschäftsjahr 2019 für comdirect
In allen Meldungen suchen

09.September 2013 10:31 Uhr

STADA Arzneimittel AG, WKN 725180, ISIN DE0007251803

[ Aktienkurs STADA Arzneimittel AG | Weitere Meldungen zur STADA Arzneimittel AG ]

DGAP-News: STADA Arzneimittel AG / Schlagwort(e): Sonstiges
Verzicht auf externe Berater bringt Millionenersparnis: STADA gründet
IT-Shared-Service-Center für den Konzern

09.09.2013 / 10:31

---------------------------------------------------------------------

Pressemitteilung

Verzicht auf externe Berater bringt Millionenersparnis:
STADA gründet IT-Shared-Service-Center für den Konzern

Bad Vilbel/Belgrad, 9. September 2013 - Der STADA-Konzern wird zukünftig
eine Vielzahl der anfallenden IT-Dienstleistungen in einem eigenen
Shared-Service-Center bündeln und durch den Verzicht auf externe Berater
einen erheblichen Teil der bisherigen Kosten einsparen. Zu diesem Zweck
wird die STADA IT SOLUTIONS DOO gegründet. Das Unternehmen, das nur
konzerninterne Dienstleistungen erbringen soll, wird Teil der Hemofarm A.D.
sein, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft des STADA-Konzerns in
Serbien. Rund 85 Mitarbeiter werden sich an den serbischen
Hemofarm-Standorten Vrsac und Belgrad hauptsächlich um die Umsetzung von
SAP- und Microsoft-Projekten und den entsprechenden Support für den
gesamten Konzern kümmern. Zu diesen Projekten gehören etwa SAP-Roll-outs,
Upgrades oder die Einführung neuer Sharepoint-Lösungen.

'Mit STADA IT SOLUTIONS haben wir einen Weg gefunden, Jahr für Jahr einen
Millionenbetrag einzusparen und gleichzeitig nicht nur Arbeitsplätze zu
sichern, sondern auch neue zu schaffen', erklärt Angela Weißenberger, CIO
des STADA-Konzerns. 'Die große Expertise und Erfahrung unserer serbischen
IT-Kollegen von Hemofarm versetzt uns in die Lage, Durchführung und Support
von SAP- sowie Microsoft-Projekten im Konzern künftig durch eigene
Mitarbeiter vornehmen zu lassen und auf kostenintensive externe Berater zu
verzichten. So realisieren wir im IT-Budget bereits ab 2014
Netto-Kosteneinsparungen von über zwei Millionen Euro, gemessen am heutigen
Auftrags- und Kostenvolumen. Ab 2015 rechnen wir sogar mit jährlichen
Einsparungen von deutlich mehr als drei Millionen Euro.'

Die rund 60 Mitarbeiter der bisherigen Hemofarm-IT werden in Zukunft Teil
der neu gegründeten STADA IT SOLUTIONS sein. Da das neue
Shared-Service-Center IT-Projekte des gesamten STADA-Konzerns übernehmen
wird, werden die Kapazitäten aufgestockt und rund 25 weitere Arbeitsplätze
geschaffen.

'Die konsequente Nutzung der Kostenvorteile, die der Standort Serbien bei
gleichzeitig hohem Qualitätsniveau bietet, lassen die gesamte
Unternehmensgruppe von STADA IT SOLUTIONS profitieren', so Weißenberger.
'Dies ist ein gutes Beispiel dafür, welche positiven Effekte STADA auch
kostenseitig aus seiner konsequent verfolgten
Internationalisierungs-Strategie entstehen.'


Über die STADA Arzneimittel AG und Hemofarm A.D.

Die STADA Arzneimittel AG ist ein börsennotiertes Unternehmen mit Sitz im
hessischen Bad Vilbel. STADA setzt konsequent auf eine Mehrsäulenstrategie
aus Generika und Markenprodukten (OTC) bei zunehmend internationaler
Marktausrichtung. Der Konzern verfügt traditionell über eine starke Präsenz
in Europa und ist Deutschlands einziger unabhängiger Generika-Hersteller.
Im Geschäftsjahr 2012 erzielte STADA einen Konzernumsatz von 1.837,5 Mio.
EUR, ein bereinigtes Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen
(EBITDA) von 367,5 Millionen Euro und einen bereinigten Konzerngewinn von
147,9 Millionen. Euro. Zum 31. Dezember 2012 beschäftigte STADA weltweit
7.761 Mitarbeiter. Weltweit gehört STADA zu den fünf führenden Unternehmen
der Generikabranche und ist mit rund 50 Tochtergesellschaften in mehr als
30 Ländern vertreten. Hemofarm A.D. ist das führende pharmazeutische
Unternehmen in Serbien und seit 2006 eine hundertprozentige
Tochtergesellschaft des STADA Konzerns. Mit rund 2500 Mitarbeitern ist
Hemofarm der größte Exporteur von Arzneimitteln in Serbien und vertreibt
seine Produkte in rund 30 Ländern. Die hochmodernen und effizienten
Produktionsstätten von Hemofarm in Vrsac tragen einen großen Teil zur
globalen Arzneimittelproduktion des STADA-Konzerns bei.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

STADA Arzneimittel AG
Media Relations
61118 Bad Vilbel
Tel.: +49(0) 6101 603-165
Fax: +49(0) 6101 603-506
e-Mail: press@stada.de


Ende der Corporate News

---------------------------------------------------------------------

09.09.2013 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und
http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------


Sprache: Deutsch
Unternehmen: STADA Arzneimittel AG
Stadastraße 2-18
61118 Bad Vilbel
Deutschland
Telefon: +49 (0)6101 603- 113
Fax: +49 (0)6101 603- 506
E-Mail: communications@stada.de
Internet: www.stada.de
ISIN: DE0007251803, DE0007251845,
WKN: 725180, 725184,
Indizes: MDAX
Börsen: Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime
Standard); Freiverkehr in Berlin, Hamburg, Hannover,
München, Stuttgart


Ende der Mitteilung DGAP News-Service
---------------------------------------------------------------------
229536 09.09.2013
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.