News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
03.08. 16:03 vor 49 Minuten
Carsten Schmider Media Relations Publishing
DGAP-News: Havn Life vermeldet erste Ernte von Psilocybin-Pilzen in seiner Betriebsanlage in Jamaika
03.08. 15:30 vor 1 Stunde
Mabanaft GmbH & Co. KG
Mabanaft-Gruppe spendet über 32.000 Euro für die Fluthilfe
03.08. 12:11 vor 4 Stunden
Allerthal-Werke AG
DGAP-News: Allerthal-Werke AG: Halbjahresabschluss zum 30.06.2021
03.08. 12:07 vor 4 Stunden
Trade & Value AG
DGAP-NAV: Trade & Value AG: Nettoinventarwert 2021-07
03.08. 11:18 vor 5 Stunden
hkp/// group
Aktienbasierte Vergütung spiegelt globale Herausforderungen
03.08. 09:28 vor 7 Stunden
Sunrise UPC GmbH
EQS-News: Sunrise Skylights Zürisee Sessions: Das Sommer Highlight
03.08. 09:02 vor 7 Stunden
auto-schweiz
EQS-News: Halbleiterkrise bremst Auto-Markt aus
03.08. 07:51 vor 9 Stunden
Charles Barker Corporate Communications GmbH
Fürstenberg-Anleihegläubiger gehen gerichtlich gegen rechtswidrige Kündigung der Anleihen durch NordLB vor
In allen Meldungen suchen

11.Juni 2021 11:30 Uhr

Centogene NV





DGAP-News: Centogene NV


/ Schlagwort(e): Sonstiges






Vor Reiseantritt bequem Gepäck einchecken und PCR-Test machen: CENTOGENE, Lufthansa und Fraport eröffnen erstes Drive-Through Corona Testcenter mit Gepäckabgabe Test, Drop & Fly am Flughafen Frankfurt








11.06.2021 / 11:30




Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




PRESSEMITTEILUNG



Vor Reiseantritt bequem Gepäck einchecken und PCR-Test machen: CENTOGENE, Lufthansa und Fraport eröffnen erstes Drive-Through Corona Testcenter mit Gepäckabgabe "Test, Drop & Fly" am Flughafen Frankfurt



  • Das Planen einer Reise, egal ob privater oder beruflicher Natur, ist im Zuge der Pandemie deutlich komplexer geworden; am Flughafen Frankfurt können Passagiere der Lufthansa Gepäckabgabe und Corona-Testen ab sofort in einem Drive-Through Center kombinieren


  • Der CENTOGENE Corona Testcenter Drive-Through mit Gepäckabgabe ist bundesweit das erste Angebot dieser Art. Für abfliegende Fluggäste und auch für die Boden-Crews sichert es einen zeitlich effizienten, komfortablen und kontaktarmen Ablauf


  • PCR-Coronavirus-Tests sind für viele Flugdestinationen weiterhin Pflicht. Das Test-Angebot steht darüber hinaus auch Menschen aus Frankfurt und dem Umland zur Verfügung

CAMBRIDGE, Mass., USA und ROSTOCK & BERLIN, Deutschland, 11. Juni 2021: Centogene N.V. (Nasdaq: CNTG), ein Unternehmen, das darauf spezialisiert ist, auf Daten basierende Erkenntnisse für die Diagnose, das Verständnis und die Behandlung von seltenen Erkrankungen zu generieren, hat heute, gemeinsam mit seinen Partnern Lufthansa und Fraport, die Eröffnung des deutschlandweit ersten Drive-Through Corona Testcenters mit Gepäckabgabe bekanntgegeben. Am Frankfurter Flughafen können Fluggäste ab sofort ab 23 bis 2 Stunden vor Abflug ihr Gepäck einchecken und gleichzeitig die vielerorts für die Einreise notwendigen PCR-Tests erledigen.



Mit dem neuen CENTOGENE Corona Testcenter Drive-Through gibt es am Flughafen Frankfurt ab sofort eine weitere komfortable Testmöglichkeit für Passagiere. Durch die erhöhte Impfquote und sinkende Infektionszahlen kommt es vielerorts zu schrittweisen Lockerungen der Reiserestriktionen. Erst kürzlich gab die Lufthansa Group einen Anstieg der Buchungen in die USA von 300 % bekannt. Auch fu?r klassische europa?ische Feriendestinationen wie Griechenland, Italien, Spanien oder Portugal verzeichneten Lufthansa und Eurowings bis zu drei Mal so viele Buchungen im Zeitraum zuvor. Auf manchen Strecken nach Spanien lagen die Buchungen sogar u?ber dem Niveau des Jahres 2019.



Das neue CENTOGENE Corona Testcenter Drive-Through mit Gepäckabgabe befindet sich auf dem Parkplatz P44 auf dem Gelände des Flughafen Frankfurt und ist von Montag bis Sonntag von 08:00 bis 20:00 Uhr sowohl für Fluggäste als auch für Testinteressierte aus Frankfurt und Umgebung geöffnet. Lufthansa-Reisende, sowie Passagiere der Swiss und Austrian Airlines können online einen Tag für die Abgabe ihres Reisegepäcks aussuchen sowie einen Termin für einen PCR-Test buchen und zwischen 23 Stunden und 2 Stunden vor ihrem Abflug ihr Gepäck abgeben. Am Drive-Through wird ihnen ein Rachenabstrich entnommen und anschließend das Gepäck eingecheckt. Diese Kombination ist einmalig in Deutschland und wird vorläufig bis Ende November für Reisende und die breite Öffentlichkeit verfügbar sein.



Die Übermittlung der PCR-Testergebnisse ist am Drive-Through Testcenter innerhalb von 12 Stunden (,Premium-12'), 6 Stunden (,Premium-6') oder sogar 1 Stunde (,Premium-1') möglich, wobei Fluggäste für die Gepäckabwicklung mindestens 120 Minuten von der Abgabe bis zum Abflug einplanen sollten. Personen aus Frankfurt und Umgebung, die ausschließlich an einem Coronavirus-Test interessiert sind, können sich online vorab unter corona.centogene.com registrieren, einen Termin buchen und ihren Corona-Test durchführen lassen. Weitere Informationen zum Angebot im Test, Drop & Fly in Kooperation mit der Lufthansa und dem Fraport finden Sie unter: https://www.centogene.com/covid-19/test-centers/frankfurt-airport-drive-through.html



"Die steigende Nachfrage nach Reisen zeigt den großen Nachholbedarf der Bevölkerung in diesem, sowie in vielen anderen Bereichen des persönlichen Lebens, nach den Einschränkungen, mit denen wir in den letzten Monaten leben mussten. Goldstandard-PCR-Tests sind aktuell aber noch für viele Reiseziele die Voraussetzung für die Einreise", erklärte Dr. Volkmar Weckesser, Executive Representative für Corona Testungen bei CENTOGENE. "Mit dem Drive-Through-Angebot erweitern wir die exklusive Partnerschaft zwischen CENTOGENE, Lufthansa und Fraport. Bereits seit Sommer letzten Jahres bieten wir mit unseren Partnern innovative Konzepte, um sichere Flugreisen und eine Rückkehr zur neuen Normalität für unsere Gesellschaft und Wirtschaft zu unterstützen. Wir freuen uns, dass wir mit unserem zuverlässigen Testangebot den Menschen Gewissheit über ihren Infektionsstatus geben können, und sie somit wieder mehr persönliche Freiheiten, wie Reisen und kulturelle Erlebnisse, erleben können."



"Lufthansa arbeitet weiter daran, das Reiseerlebnis für die Fluggäste auch bei behördlichen Testanforderungen oder Impfnachweisen so reibungslos und komfortabel wie möglich zu gestalten", so Dr. Björn Becker, Head of ReStart Customer bei Lufthansa. "In den letzten Tagen und Wochen erleben wir eine signifikant erhöhte Nachfrage, sodass wir unsere Flugpläne weiter ausbauen. Um einen für unsere Fluggäste zeitlich effizienten und kontaktarmen Ablauf zu gewährleisten, bedarf es neuer und innovativer Lösungen. Genau das haben wir mit diesem innovativen Angebot in Zusammenarbeit mit CENTOGENE und FRAPORT für die kommende Reisesaison, sowie für spontan anberaumte Geschäftsreisen geschaffen. Weitere Schritte, wie zum Beispiel die Integration des Europäischen Impfpasses in unsere Reisekette, werden folgen."



"Wir freuen uns, als erster Flughafen Deutschlands ein Drive-Through Testcenter mit Gepäckabgabe anzubieten. Dieser Service bildet einen wichtigen Baustein für ein komfortables Reise-Erlebnis am Flughafen Frankfurt - von der Anreise bis zum Boarding", sagte Gerald Krebs, Leiter Parken und Mobilität, Fraport AG "Dieses Beispiel zeigt erneut, wie wir, gemeinsam mit unseren Partnern, innovative Services vorantreiben. Gerade vor dem Hintergrund der nun ansteigenden Passagierzahlen tragen wir mit diesem Angebot einen weiteren Schritt dazu bei, sicheres Fliegen zu ermöglichen."



CENTOGENE setzt sich schon seit Beginn der Pandemie nachdrücklich für flächendeckendes Testen ein und bietet seither innovative Konzepte in verschiedenen sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Bereichen, um die Wirtschaft und das gesellschaftliche Zusammenleben zu unterstützen und zu einer neuen Normalität zu finden.



Der PCR-Test



CENTOGENEs SARS-CoV-2 PCR-Test ist ein molekulardiagnostischer Test zum qualitativen In-vitro-Nachweis von RNA aus dem SARS-CoV-2 Virus mittels Oropharynx-Proben von präsymptomatischen Patienten und Probanden. Der Test wurde im CAP/CLIA/ISO zertifizierten Analyselabor von CENTOGENE validiert und ist von der US-amerikanischen Lebensmittelüberwachungs- und Arzneimittelbehörde FDA im Rahmen einer Emergency Use Authorization (EUA) für die Verwendung durch autorisierte Laboratorien zugelassen. Die Proben werden von medizinisch geschultem Personal mit Hilfe des CentoSwab(TM), einem Zwei-Komponenten-Abstrichspatel zur Entnahme von oropharyngealen Proben, oder eines gleichwertig geeigneten Abstrichspatels entnommen. Die Proben werden anschließend zur Analyse zu einem laborärztlichen Partner gebracht. Die Ergebnisse werden den Besuchern des Testzentrums über das Corona-Testportal von CENTOGENE - einer digitalen Plattform übermittelt, welches an die Corona-Warn-App angebunden ist.



Über CENTOGENE



CENTOGENE engagiert sich für die Diagnose und Erforschung seltener Krankheiten. Das Unternehmen arbeitet mit transformativen klinischen, genetischen und multiomischen Real-World-Daten, um die Diagnose, das Verständnis und die Behandlung von seltenen Erkrankungen zu unterstützen. Unser Ziel ist es, rational begründete Behandlungsentscheidungen zu ermöglichen sowie die Entwicklung neuer Orphan-Therapien mithilfe unserer umfangreichen Datenbank und unseres Wissens zu beschleunigen. CENTOGENE verfügt über eine proprietäre, globale Plattform für seltene Krankheiten. Zum Stand 31. Dezember 2020 umfasste diese etwa 3,9 Milliarden Datenpunkte von rund 600.000 Patienten aus über 120 Ländern.



Die Plattform des Unternehmens umfasst epidemiologische, phänotypische und genetische Daten von Patientengruppen weltweit und eine Biobank mit Blutproben von Patienten sowie Zellkulturen. Nach unserem Wissensstand stellt CENTOGENE die weltweit einzige Datenbank bereit, die Daten parallel auf mehreren Ebenen analysieren kann, um ein besseres Verständnis über seltene Erbkrankheiten zu erlangen. Sie ermöglicht eine zielgerichtetere Erkennung und Stratifizierung von Patienten und deren zugrundeliegenden Erkrankungen und beschleunigt die Entdeckung, Entwicklung und den Zugang zu Orphan-Arzneimitteln. Zum Stand 31. Dezember 2020 hat das Unternehmen mit über 30 Pharmapartnern zusammengearbeitet.



Über die Fraport AG und Frankfurt Airport



Die Fraport AG gehört zu den international führenden Unternehmen im Airport-Business und ist an 31 Flughäfen auf vier Kontinenten aktiv. Der Konzern erwirtschaftete in 2019 bei 3,7 Milliarden Euro Umsatz ein Jahresergebnis von rund 454 Millionen Euro. 2019 nutzten insgesamt mehr als 182 Millionen Passagiere die Flughäfen mit einem Fraport-Anteil von mindestens 50 Prozent. Aufgrund der COVID-19-Pandemie lag der entsprechende Wert für 2020 lediglich bei 52 Millionen Passagieren. Der Umsatz belief sich im abgelaufenen Geschäftsjahr auf 1,7 Milliarden Euro, das Jahresergebnis lag bei -690,4 Millionen Euro. "Gute Reise! Wir sorgen dafür" heißt der Claim, dem sich der Flughafenbetreiber in seinem Leitbild verpflichtet hat. Bei allen Dienstleistungen und Services steht der Kunde im Fokus. Dieser Anspruch gilt sowohl an Deutschlands größtem Luftverkehrsdrehkreuz in Frankfurt, als auch weltweit an allen Standorten.



Am Heimatstandort Frankfurt begrüßte Fraport im Jahr 2019 mehr als 70,5 Millionen Passagiere und schlug ein Cargo-Volumen von rund 2,21 Millionen Tonnen um. Im Jahr 2020 wurden aufgrund der COVID-19-Pandemie lediglich 18,8 Millionen Passagiere befördert. Das Cargo-Volumen lag bei rund 2,0 Millionen Tonnen. Als bedeutendes internationales Luftverkehrsdrehkreuz zählt der Flughafen Frankfurt im Passagier- und Cargo-Verkehr zu den führenden Airports in Europa.



Die Airport-City Frankfurt ist darüber hinaus mit annähernd 81.000 Beschäftigten in etwa 450 Unternehmen die größte lokale Arbeitsstätte in Deutschland und attraktiver Anziehungspunkt für weitere Unternehmen im ökonomisch bedeutsamen Rhein-Main-Gebiet. Durch die Synergie-Effekte des Standorts, die vernetzte Expertise und die intermodale Infrastruktur deckt der Flughafen Frankfurt die steigenden Bedürfnisse der florierenden hessischen und der exportorientierten deutschen Wirtschaft nach optimalen Verbindungen an die globalen Wachstumsmärkte. Damit ist der Flughafen Frankfurt in der Mitte Europas eines der bedeutendsten Luftverkehrsdrehkreuze der Welt und wichtige Infrastruktur für den Wirtschaftsstandort Deutschland.



Wichtiger Hinweis und Haftungsausschluss



Diese Pressemitteilung enthält Aussagen, die "zukunftsgerichtete Aussagen" (forward-looking statements) im Sinne des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995 darstellen. Dies gilt insbesondere für Aussagen, die die Meinungen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Ziele, Annahmen oder Prognosen des Unternehmens in Bezug auf zukünftige Ereignisse oder zukünftige Ergebnisse zum Ausdruck bringen, im Gegensatz zu Aussagen, die historische Fakten widerspiegeln. Beispiele hierfür sind die Diskussion unserer Strategien, Finanzierungspläne, Wachstumschancen und des Marktwachstums. In einigen Fällen können Sie solche zukunftsgerichteten Aussagen anhand von Begriffen wie ""erwarten", "glauben", "schätzen", "planen", "anstreben", "prognostizieren" oder "erwarten", "könnte", "wird", "würde" oder "sollte" sowie Abwandlungen solcher Begriffe oder ähnliche Ausdrücke identifizieren. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den gegenwärtigen Überzeugungen und Annahmen des Managements sowie auf Informationen, die dem Unternehmen derzeit zur Verfügung stehen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen sind jedoch keine Garantie für unsere Leistung, und Sie sollten ihnen nicht unangemessen Bedeutung beimessen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen vielen Risiken, Unsicherheiten und anderen variablen Umständen wie etwa weltweite Wirtschaftsbedingungen und anhaltende Instabilität und Volatilität auf den weltweiten Finanzmärkten, die Auswirkungen der COVID-19 Pandemie auf unser Geschäft und die Geschäftsergebnisse, mögliche Änderungen von aktuellen und vorgeschlagenen Gesetzen, Vorschriften und Regulierungen, der Druck des zunehmenden Wettbewerbs und Konsolidierung in unserer Branche, die Kosten und die Unsicherheit der behördlichen Zulassung, einschließlich durch die US-amerikanischen Food and Drug Administration, unser Vertrauen in Dritte und Kooperationspartner, einschließlich unsere Fähigkeit, Wachstum zu steuern und neue Kundenbeziehungen einzugehen, unsere Abhängigkeit von der "Rare Disease" Industrie, unsere Fähigkeit, internationale Expansion zu steuern, unsere Abhängigkeit von Schlüsselpersonal und dem Schutz des geistigen Eigentums sowie Fluktuationen bei unseren Betriebsergebnissen aufgrund von Wechselkurseffekten oder anderen Faktoren. Solche Risiken und Ungewissheiten können dazu führen, dass die Aussagen ungenau sind, und die Leser werden darauf hingewiesen, sich nicht unangemessen auf solche Aussagen zu verlassen. Viele dieser Risiken liegen außerhalb der Kontrolle des Unternehmens und können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den erwarteten abweichen. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen gelten nur zum Datum dieser Pressemitteilung. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung und lehnt ausdrücklich ab, solche Aussagen zu aktualisieren oder die Ergebnisse von Änderungen solcher Aussagen öffentlich bekannt zu geben, um zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen widerzuspiegeln, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.



Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Risikofaktoren in unserem Geschäftsbericht für das am 31. Dezember 2020 endende Geschäftsjahr auf Formular 20-F, das am 15. April 2021 bei der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde SEC eingereicht wurde, sowie in anderen aktuellen Berichten und Dokumenten, die SEC eingereicht wurden. Sie können auf diese Dokumente über die EDGAR-Funktion auf der SEC-Website unter www.sec.gov zugreifen.



Bei Fragen zu den SARS-CoV-2-Tests:
corona@centogene.com

Telefon-Hotline: +49 (0) 381 - 80113 700



Ansprechpartner für die Presse:

CENTOGENE


Ben Legg

Corporate Communications
press@centogene.com



MC Services AG

Anne Hennecke / Susanne Kutter

+49 (0) 211 - 529252 22 / +49 (0) 211 - 529252 27
centogene@mc-services.eu
















11.06.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de





120666011.06.2021



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1206660&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.