News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
08.12. 21:45 vor 4 Stunden
SunMirror AG
EQS-News: SunMirror AG: SunMirror AG nimmt Stellung
08.12. 19:45 vor 6 Stunden
Biotest AG
DGAP-News: Biotest AG: Biotest passt Prognose an
08.12. 19:30 vor 6 Stunden
poenina holding ag
EQS-Adhoc: Unabhängiger Untersuchungsbericht schafft Klarheit
08.12. 19:23 vor 6 Stunden
Biotest AG
DGAP-Adhoc: Biotest AG: Absenkung der Prognose
08.12. 18:00 vor 7 Stunden
Private Equity Holding AG
EQS-NAV: Private Equity Holding AG: Net Asset Value per 30. November 2021
08.12. 14:59 vor 10 Stunden
KROMI Logistik AG
DGAP-News: KROMI hält virtuelle Hauptversammlung 2021 ab
08.12. 12:24 vor 13 Stunden
MIC Market Information & Content Publishing GmbH
Was für ein Ergebnis! Medaro erzielt die bisher besten Ergebnisse seines Lithium-Extraktionsverfahrens
In allen Meldungen suchen

27.Oktober 2021 10:30 Uhr

windeln.de SE , ISIN: DE000WNDL201





DGAP-News: windeln.de SE


/ Schlagwort(e): Strategische Unternehmensentscheidung/9-Monatszahlen






windeln.de leitet Konsultationsverfahren zur Einstellung des Bebitus-Geschäfts ein








27.10.2021 / 10:30




Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




windeln.de leitet Konsultationsverfahren zur Einstellung des Bebitus-Geschäfts ein



  • Verhandlungen über Verkauf des Bebitus-Geschäfts bleiben ohne Ergebnis

  • Vorstand beschließt, das nach spanischem Recht vorgesehene Verfahren für eine Einstellung des Bebitus-Geschäfts einzuleiten und Verhandlungen mit der Bebitus-Belegschaft aufzunehmen

  • Vorstand hält an der im Sommer angepassten Prognose für das Geschäftsjahr 2021 fest

München, 27. Oktober 2021: windeln.de SE ("windeln.de", "Konzern" oder "Unternehmen"; ISIN DE000WNDL201) teilt heute mit, dass der angestrebte Verkauf des südeuropäischen Geschäftsbereichs Bebitus nicht umgesetzt werden konnte. Der Vorstand der windeln.de SE befand sich seit März 2020 mit diversen Parteien in Verhandlungen zu einer möglichen Veräußerung. Der Verkaufsprozess wurde dabei durch den Ausbruch der Coronapandemie wesentlich erschwert. Bereits im Halbjahresbericht 2021 hatte das Unternehmen darauf hingewiesen, dass das Bebitus-Geschäft gegebenenfalls aufgegeben werde, falls kein Käufer gefunden werden kann. Nach Ausbleiben eines konkreten Kaufangebots hat der Vorstand nunmehr beschlossen, ein formales Konsultationsverfahren einzuleiten, an dessen Ende eine Schließung des Bebitus-Geschäfts stehen kann.



Mit einer nach spanischem Recht für diesen Zweck noch zu bildenden Arbeitnehmervertretung werden in den nächsten Wochen Verhandlungen zu den Modalitäten einer Einstellung des Bebitus-Geschäfts stattfinden, deren Ergebnis im Anschluss umgesetzt wird.



Eine mögliche Betriebsschließung und Einstellung des Bebitus-Geschäfts hätte keine Auswirkung auf die am 9. August 2021 veröffentlichte angepasste Prognose für das Geschäftsjahr 2021. Der Vorstand der windeln.de hält an dieser Prognose fest.



Matthias Peuckert, CEO der windeln.de, kommentiert: "Unser Bestreben ist es, den verlustbringenden Geschäftsbereich nicht mehr ergebnisbelastend auf den Konzern einwirken zu lassen. Wir werden in den nächsten Wochen ergebnisoffen mit dem gewählten Vertretungsorgan verhandeln, um ein zufriedenstellendes Resultat zu erzielen."



Mit der Ankündigung zur Einleitung des Konsultationsverfahrens veröffentlicht windeln.de die vorläufigen Segment-Zahlen des Segments Bebitus für das dritte Quartal 2021. In den ersten neun Monaten 2021 lag der Umsatz des Bebitus-Geschäfts bei etwa TEUR 1.672 bei einer Bruttogewinnmarge von etwa TEUR 310. Die Aufwendungen für Vertrieb und Verwaltung, sowie sonstige operative Erträge und Aufwendungen lagen im gleichen Zeitraum insgesamt bei etwa TEUR -941, das bereinigte EBIT lag bei etwa TEUR -608. Die Bereinigungen beliefen sich insgesamt auf etwa TEUR 22 und umfassen im Wesentlichen Aufwendungen im Zusammenhang mit der Einleitung des Konsultationsverfahrens. Das unbereinigte EBIT belief sich damit auf etwa TEUR -630.



Der Konzernzwischenbericht der windeln.de SE zum 30. September 2021 wird am 11. November 2021 auf der IR-Website veröffentlicht: https://corporate.windeln.de/de/investor-relations-de/#veroeffentlichungen


 



Corporate Communications

Daniela Simonsen

Telefon: +49 611 2058 55 - 35

E-Mail: investor.relations@windeln.de

Über windeln.de

windeln.de ist einer der führenden Onlinehändler für Familienprodukte in Europa. Darüber hinaus betreibt das Unternehmen ein erfolgreiches E-Commerce Geschäft mit Baby- und Kleinkinderprodukten für Kunden in China. Das breite Produktsortiment reicht von Windeln und Babynahrung über Kindermöbel, Spielzeug und Kleidung bis hin zu Kinderwagen und Autokindersitzen. windeln.de wurde 2010 gegründet und ist seit dem 6. Mai 2015 im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. Weitere Informationen finden Sie unter https://corporate.windeln.de/.



Unsere Shops: www.windeln.de, www.windeln.ch, www.bebitus.es, www.bebitus.pt, www.bebitus.fr, www.windeln.com.cn, https://windelnde.tmall.hk/, https://windeln.jd.hk/ windelnde.tmall.hk

 
















27.10.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



























Sprache: Deutsch
Unternehmen: windeln.de SE

Stefan-George-Ring 23

81929 München

Deutschland
Telefon: 49 89 4161 7152 65
Fax: 089 / 416 17 15-11
E-Mail: investor.relations@windeln.de
Internet: www.windeln.de
ISIN: DE000WNDL201
WKN: WNDL20
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1243898





 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service





1243898  27.10.2021 



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1243898&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach §34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.