News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
13.08. 16:00 vor 3 Stunden
FIDURA Private Equity Fonds
DGAP-News: FIDURA zieht eine positive Bilanz 2019 / 2020
In allen Meldungen suchen

31.Oktober 2019 08:00 Uhr

zooplus AG, WKN 511170, ISIN

[ Aktienkurs zooplus AG | Weitere Meldungen zur zooplus AG ]

DGAP-News: zooplus AG: Wechsel im Aufsichtsrat der zooplus AG





DGAP-News: zooplus AG


/ Schlagwort(e): Personalie






zooplus AG: Wechsel im Aufsichtsrat der zooplus AG







31.10.2019 / 08:00




Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



Wechsel im Aufsichtsrat der zooplus AG



München, 31. Oktober 2019 - Christine Cross ist auf Antrag des Vorstands der zooplus AG (ISIN DE0005111702) vom Amtsgericht München mit Wirkung zum 1. November 2019 bis zum Ablauf der nächsten ordentlichen Hauptversammlung in den Aufsichtsrat der Gesellschaft bestellt worden. Sie folgt auf Karl-Heinz Holland, der aufgrund seiner Berufung zum Vorstandsvorsitzenden der spanischen DIA Group S.A. aus zeitlichen Gründen mit Ablauf des 31. Oktober 2019 aus dem Aufsichtsrat ausscheiden wird. Herr Holland war seit 2016 Mitglied des Aufsichtsrats der zooplus AG.



Frau Cross ist eine erfahrene Branchenexpertin und war 14 Jahre bei der Tesco Plc, einer britischen, weltweit vertretenen Supermarkt- und Handelskette, tätig. Dort hatte sie verschiedene Führungsfunktionen inne, unter anderem Leiterin des Bereichs Consumer Services, Direktorin für den weltweiten Einkauf von Non-Food Produkten sowie zuletzt Direktorin für den Bereich Group Business Development. In ihrer jetzigen Funktion hat Frau Cross zahlreiche nationale und internationale Unternehmen in einem für ihre Rolle als Aufsichtsratsmitglied der Gesellschaft relevanten Branchenfeld beraten. Frau Cross ist zurzeit bereits in den Aufsichtsräten unter anderem der Coca-Cola European Partners plc sowie der Hilton Food Group plc und war zuvor in zahlreichen anderen Aufsichtsräten von privaten und börsennotierten Gesellschaften vertreten.



"Mit Christine Cross ist es uns gelungen eine ausgewiesene Expertin mit langjähriger Erfahrung im Bereich Einkauf und Vertrieb von Food- und Non-Food-Produkten und im Bereich Eigenmarken als Mitglied für den Aufsichtsrat der zooplus AG zu gewinnen. Das Gremium wird von ihrer umfangreichen Branchenexpertise profitieren um die Wachstumsstrategie der zooplus AG als klarer Marktführer im Online-Handel für Heimtierbedarf in Europa weiter erfolgreich fortzusetzen. An dieser Stelle möchte ich, auch im Namen meiner Kollegen, Karl-Heinz Holland unseren ganz besonderen Dank für die sehr gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit aussprechen und ihm für die Zukunft alles Gute wünschen", so Christian Stahl, Aufsichtsratsvorsitzender der zooplus AG.



Die Gesellschaft plant, Frau Cross auf der voraussichtlich im Juni 2020 stattfindenden ordentlichen Hauptversammlung als Kandidatin für den Sitz im Aufsichtsrat und somit einer Verlängerung ihrer Amtszeit über die Hauptversammlung hinaus zu nominieren.



Die weiteren Mitglieder des Aufsichtsrats der zooplus AG sind: Herr Christian Stahl (Aufsichtsratsvorsitzender), Herr Moritz Greve, Herr Ulric Jerome, Herr Henrik Persson und Herr Dr. Norbert Stoeck.




Unternehmensprofil:

zooplus wurde 1999 gegründet und ist heute gemessen an Umsatzerlösen Europas führender Internethändler für Heimtierbedarf. Die Umsatzerlöse betrugen im Geschäftsjahr 2018 insgesamt 1.342 Mio. EUR. Das Geschäftsmodell wurde bislang bereits in 30 Ländern Europas erfolgreich eingeführt. zooplus vertreibt Produkte für alle wichtigen Heimtiergattungen. Zum Produktangebot zählen insbesondere Tierfutter (Trocken- und Nassfutter und Futterbeigaben) sowie Zubehör wie Kratzbäume, Hundekörbe oder Spielzeug in allen Preiskategorien. Neben einer Auswahl von über 8.000 Produkten profitieren zooplus-Kunden zudem von einer Vielzahl interaktiver Content- und Community-Angebote. Der Heimtierbedarfmarkt stellt ein wichtiges Marktsegment innerhalb der europäischen Handelslandschaft dar. Die Umsätze mit Heimtierfutter und Zubehör innerhalb der Europäischen Union belaufen sich auf rund 26 Mrd. EUR. Für Europa wird auch weiterhin starkes Wachstum im Bereich E-Commerce erwartet. zooplus rechnet daher mit einer Fortsetzung der dynamischen Entwicklung.



Im Internet unter: www.zooplus.de


Kontakt Investor Relations:

zooplus AG

Diana Apostol

Sonnenstraße 15

80331 München

Tel: + 49 (0) 89 95006-210

Fax: + 49 (0) 89 95006-503

Mail: ir@zooplus.com

Web: http://investors.zooplus.com




Kontakt Presse:

cometis AG

Georg Grießmann

Unter den Eichen 7

65195 Wiesbaden

Tel: +49 (0)611-205855-61

Fax: +49 (0)611-205855-66

Mail: griessmann@cometis.de

Web: www.cometis.de
















31.10.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de





























Sprache: Deutsch
Unternehmen: zooplus AG

Sonnenstraße 15

80331 München

Deutschland
Telefon: +49 (0)89 95 006 - 100
Fax: +49 (0)89 95 006 - 500
E-Mail: contact@zooplus.com
Internet: www.zooplus.de
ISIN: DE0005111702
WKN: 511170
Indizes: SDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 901037





Ende der Mitteilung DGAP News-Service





90103731.10.2019



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=901037&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.