News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
28.01. 09:30 vor 12 Minuten
IVU Traffic Technologies AG
DGAP-Adhoc: IVU Traffic Technologies AG beschließt Aktienrückkauf
28.01. 09:00 vor 42 Minuten
Verifort Capital Group GmbH
Verifort Capital bereitet die künftige Sanierung des Classic Center Weimar vor
27.01. 16:56 vor 16 Stunden
ATOSS Software AG
DGAP-Adhoc: ATOSS Software AG: ATOSS erhöht Ausschüttungsquote
In allen Meldungen suchen

07.März 2013 10:50 Uhr

DVB Bank SE

EANS-News: DVB Bank SE / Die DVB erzielte 2012 ein Konzernergebnis vor IAS39 und Steuern von 157,2 Mio EUR - eine Steigerung um 9,7%

--------------------------------------------------------------------------------
Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------

Jahresergebnis

Frankfurt am Main (euro adhoc) - Frankfurt am Main, 7. März 2013 -
Die DVB konnte die Erträge vor Risikovorsorge um 5,1% auf 411,9 Mio
EUR steigern (Vorjahr:391,9 Mio EUR). Die Erträge nach Risikovorsorge
beliefen sich auf 341,2 Mio EUR, eine Steigerung um 2,6%.

Wolfgang F. Driese, Vorsitzender des Vorstands, bewertet das
Konzernergebnis der DVB wie folgt:

"In schwierigen Zeiten konnte die DVB wieder ein sehr gutes Ergebnis
erzielen. Dies ist eine Bestätigung unseres Geschäftsmodells, unserer
Marktstellung und der Kompetenz unserer Mitarbeiter.

85 % unseres Finanzierungsgeschäfts verlaufen in normalen Bahnen. Für
die besonders negativ betroffenen Schiffssegmente -
Massengutfrachter, Containerschiffe und Rohöltanker - erwarten wir
2013, dass die Schiffswerte und Charterraten ihren Tiefstpunkt
erreichen werden. Im Jahr 2014 kann dann mit einer Verbesserung
gerechnet werden, deren Ausmaß von der Entwicklung der Weltwirtschaft
abhängt.

Auch wenn das Umfeld für die DVB 2013 mindestens so schwierig sein
wird wie im Vorjahr, planen wir ein Konzernergebnis (vor IAS 39 und
vor Steuern) auf vergleichbarer Höhe, was aus unserer Sicht auch
wieder einen Erfolg darstellen würde."

Die DVB schloss 158 neue Transaktionen im Transport Finance mit einem
Volumen von 4,6 Mrd EUR und einer verbesserten durchschnittlichen
Zinsmarge von 352 Basispunkten ab (Vorjahr:184 neue Deals; Volumen
von 5,6 Mrd EUR und 313 Basispunkte).

Der Zinsüberschuss nach Risikovorsorge ging trotz des erfolgreichen
Neugeschäfts um 20,0% auf 159,3 Mio EUR zurück (2011:199,1 Mio EUR),
was auf erhöhte Risikokosten zurückzuführen ist. Die Risikovorsorge
im Kreditgeschäft selbst wurde dabei in Höhe von -70,7 Mio EUR
(2011:-59,2 Mio EUR) gebildet.

Der Provisionsüberschuss, der im Wesentlichen Provisionen aus dem
Kreditgeschäft, aus dem Asset Management und dem Beratungsgeschäft
enthält, stieg um 12,5% auf 130,7 Mio EUR (2011: 116,2 Mio EUR) und
erreichte damit einen Höchststand.

Das Sonstige betriebliche Ergebnis stieg von 17,3 Mio EUR auf 42,7
Mio EUR. Im Juni 2012 verkaufte die DVB einen 60%igen Anteil an dem
britischen Triebwerksspezialisten TES Holdings Ltd an zwei namhafte
japanische Investoren. Die beiden neuen Partner Mitsubishi
Corporation und Development Bank of Japan Inc. übernahmen 35% bzw.
25% der Unternehmensanteile. Die DVB bleibt mit 40% weiterhin größter
Anteilseigner.

Die Verwaltungsaufwendungen gingen vor allem wegen der
Entkonsolidierung der Tochtergesellschaft TES um 2,9% auf 184,0 Mio
EUR zurück. Die Personalaufwendungen nahmen um 6,9% von 109,0 Mio EUR
auf 101,5 Mio EUR ab, während die Sachaufwendungen mit 77,9 Mio EUR
um 3,0% über dem Vorjahresniveau von 75,6 Mio EUR lagen. Das
Konzernergebnis vor IAS 39 und Steuern erhöhte sich um 9,7% von 143,3
Mio EUR auf 157,2 Mio EUR.

Belastet vom weiterhin volatilen Ergebnis aus Finanzinstrumenten
gemäß IAS39 (Rückgang von 4,4 Mio EUR auf -15,8 Mio EUR) nahm das
Konzernergebnis vor Steuern um 4,3% auf 141,4 Mio EUR (2011: 147,7
Mio EUR) ab. Das Konzernergebnis nach Steuern belief sich auf 124,9
Mio EUR, ein Anstieg um 13,1% (2011:110,4 Mio EUR).

Die Konzern-Steuerungsgrößen spiegeln den erfolgreichen
Geschäftsverlauf wider: Der Return on Equity vor Steuern belief sich
auf 12,9% (Vorjahr: 14,0%) und die Cost-Income-Ratio konnte auf 46,5%
(Vorjahr: 47,8%) verbessert werden.

Die Bilanzsumme erhöhte sich von 22,0 Mrd EUR um 8,2 % auf 23,8 Mrd
EUR. Das nominale Kundenkreditvolumen der DVB (bestehend aus
Kundenforderungen, Garantien und Bürgschaften, unwiderruflichen
Kreditzusagen sowie Derivaten) stieg um 2,3% auf 22,2 Mrd EUR
(Vorjahr:21,7 Mrd EUR).

Die Basel II-basierten und nach Gewinnfeststellung ermittelten
Kapitalquoten stellen sich wie folgt dar: Die Kernkapitalquote lag
bei 20,3% (Vorjahr: 19,7%) und die Gesamtkapitalquote bei 23,6%
(Vorjahr: 21,8%).

Der Vorstand und der Aufsichtsrat der DVB Bank SE werden der
Ordentlichen Hauptversammlung am 13. Juni 2013 eine unveränderte
Dividende von 0,60 EUR pro Stückaktie vorschlagen. Damit soll den
Aktionären der DVB eine angemessene Dividendenrendite von 2,47%
zufließen und gleichzeitig eine weitere Stärkung der haftenden
Eigenmittel der Bank bewirkt werden.

Einen Videokommentar zum Konzernergebnis 2012 von Herrn
WolfgangF.Driese, Vorsitzender des Vorstands der DVB Bank SE, finden
Sie auf der Homepage der Bank unter {www.dvbbank.com}[HYPERLINK:
http://www.dvbbank.com]. Ab circa 13.00 Uhr können Sie Fotos der
Pressekonferenz aus einer Bildergalerie herunterladen, die news
aktuell als zusätzlichen Service für Sie unter
{www.eventbildservice.de}anbietet.

Ansprechpartnerin für diese Pressemitteilung

Elisabeth Winter
Senior Vice President
Head of Investor Relations
Tel.: +49 69 9750-4329
E-Mail: elisabeth.winter@dvbbank.com

Über die DVB Bank SE

Die DVB Bank SE, mit Sitz in Frankfurt am Main, ist der führende
Spezialist im internationalen Transport Finance-Geschäft. Die Bank
bietet ihren Kunden integrierte Finanz- und Beratungsdienstleistungen
in den Segmenten Shipping Finance, Aviation Finance und Land
Transport Finance an. Die DVB ist an wesentlichen internationalen
Finanz- und Verkehrszentren vertreten: am Firmensitz in Frankfurt am
Main, an weiteren europäischen Standorten (Athen, Bergen, Hamburg,
London, Oslo, Rotterdam und Zürich), in Amerika (New York und
Curaçao) und in Asien (Singapur und Tokio). Die Aktien der DVB Bank
SE sind an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (ISIN:
DE0008045501). Weitere Informationen erhalten Sie unter
{www.dvbbank.com}[HYPERLINK: http://www.dvbbank.com]

Rückfragehinweis:
Elisabeth Winter

Head of Investor Relations

Tel: +49 (0)69-97504-329

E-Mail: elisabeth.winter@dvbbank.com

Ende der Mitteilung euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------

Unternehmen: DVB Bank SE
Platz der Republik 6
D-60325 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0)69 9750-40
FAX: +49 (0)69 9750-4444
Email: info@dvbbank.com
WWW: http://www.dvbbank.com
Branche: Banken
ISIN: DE0008045501
Indizes:
Börsen: Freiverkehr: Düsseldorf, Stuttgart, Regulierter Markt/General
Standard: Frankfurt
Sprache: Deutsch
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach §34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.