News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
22.07. 18:46 vor 15 Minuten
Photon Energy NV
DGAP-News: Photon Energy prüft Aufstockung der Anleihe
22.07. 17:40 vor 1 Stunde
YOC AG
DGAP-Adhoc: YOC AG: Bußgeldverfahren der BaFin
22.07. 17:29 vor 1 Stunde
Dürr Aktiengesellschaft
DGAP-Adhoc: Dürr passt Ergebnisprognose für 2019 an
22.07. 15:34 vor 3 Stunden
Berenberg Vermögensverwalter Office
DGAP-News: 'Quant IP Global Innovation Leaders Fund' erfolgreich gestartet
22.07. 14:00 vor 5 Stunden
NUMAFERM GmbH
DGAP-News: NUMAFERM schließt Lizenzvertrag mit PEPDesign
22.07. 11:32 vor 7 Stunden
PANTAFLIX AG
DGAP-News: PANTAFLIX AG startet PantaStudios
In allen Meldungen suchen

27.März 2013 08:05 Uhr

Alta Fides AG, WKN A0B7EZ, ISIN DE000A0B7EZ7

[ Aktienkurs Alta Fides AG | Weitere Meldungen zur Alta Fides AG ]

--------------------------------------------------------------------------------
Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------

Utl.: EBIT von 5,9 Mio. EUR im Segment „YOUNIQ - Studentisches
Wohnen“ erzielt / Standorte Greifswald, Karlsruhe und München I an
MPC übergeben / 60% des Bestandes aus dem Bereich „Renting and
Trading Real Estate” veräußert bzw. protokolliert

Geschäftszahlen/Bilanz

Frankfurt am Main (euro adhoc) - 27. März 2013 - Der YOUNIQ-Konzern
konnte im Geschäftsjahr 2012 eine zufriedenstellende Entwicklung im
Segment "YOUNIQ - Studentisches Wohnen" verzeichnen. In seinem
Kerngeschäftsbereich erzielte der Konzern ein Ergebnis vor Zinsen und
Steuern (EBIT) in Höhe von 5,9 Mio. EUR (2011: 10,0 Mio. EUR) sowie
ein Gesamtergebnis in Höhe von 4,0 Mio. EUR (2011: 1,8 Mio. EUR).
Neben dem Projekt München Schleißheimer Straße wurde der Standort
Frankfurt-Riedberg I im Geschäftsjahr 2012 fertiggestellt. Mit dem
Verkauf der Liegenschaften in Karlsruhe, Greifswald sowie in der
Schleißheimer Straße in München im Jahresverlauf wurden zudem bereits
drei von insgesamt vier Transaktionen an einen von MPC Capital AG
initiierten Fonds abgeschlossen. An vier weiteren Projekten (Mainz,
Potsdam, Bayreuth, Frankfurt II) begannen die Bautätigkeiten, die bis
zum Wintersemester 2013/14 abgeschlossen sein sollen.

Auf Konzernebene konnte die YOUNIQ AG im Geschäftsjahr 2012 ein
Ergebnis aus der Marktbewertung von als Finanzinvestition gehaltenen
Immobilien in Höhe von 6,7 Mio. EUR (2011: 6,9 Mio. EUR) erzielen.
Die Mieterlöse stiegen bedingt durch die Vollvermietung der
Liegenschaften in Karlsruhe, Greifswald und München Schleißheimer
Straße sowie die anteilige Vermietung der ersten Liegenschaft am
Frankfurter Riedberg auf 5,3 Mio. EUR (2011: 3,2 Mio. EUR). Das
Konzernergebnis aus fortzuführenden Geschäftsbereichen (YOUNIQ -
Studentisches Wohnen, Dienstleistungen) belief sich auf 0,1 Mio. EUR
(2011: 1,4 Mio. EUR). Unter Hinzurechnung der aufgegebenen
Geschäftsbereiche (Renting and Trading Real Estate, Project
Development) weist der Konzern ein negatives Periodenergebnis in Höhe
von 7,1 Mio. EUR (2011 -21,0 Mio. EUR) aus.

Die Vermögenslage des YOUNIQ-Konzerns wurde im Berichtszeitraum sehr
stark durch die drei Transaktionen mit MPC Capital beeinflusst. Der
Verkauf und der bilanzielle Abgang der Objekte in Karlsruhe,
Greifswald und München führten zu Änderungen im Konsolidierungskreis
der Gesellschaft. Die damit einhergehenden Entkonsolidierungen
konnten nicht gänzlich durch Investitionen in laufende Projekte
kompensiert werden. Zum 31. Dezember 2012 weist der Konzern als
Finanzinvestition gehaltene Immobilien in Höhe von 89,2 Mio. EUR aus
(31. Dezember 2011: 111,1 Mio. EUR). Die Bilanzsumme verringerte sich
zum Ende des Berichtszeitraums auf 157,6 Mio. EUR (31. Dezember 2011:
183,7 Mio. EUR), was maßgeblich auf die genannten Effekte im Bereich
"YOUNIQ Studentisches Wohnen" sowie die Veräußerungen in aufgegebenen
Geschäftsbereichen "Renting and Trading Real Estate" und "Project
Development" zurückzuführen ist.

Auf der Finanzierungsseite verringerte sich das Eigenkapital zum 31.
Dezember 2012 auf 81,2 Mio. EUR (31. Dezember 2011: 87,6 Mio. EUR).
Dabei erhöhte sich die Eigenkapitalquote aufgrund der niedrigeren
Bilanzsumme von 47,7% auf 51,5%. Darüber hinaus konnte der
YOUNIQ-Konzern die lang- und kurzfristigen Schulden deutlich um 19,7
Mio. EUR auf 76,4 Mio. EUR senken (31. Dezember 2011: 96,1 Mio. EUR).
Dies ist vor allem darauf zurückzuführen, dass im Zuge des Übergangs
der Standorte Greifswald, Karlsruhe und München Schleißheimer Straße
an MPC projektbezogene Darlehen zurückgeführt wurden.

Rainer Nonnengässer, Vorstandsvorsitzender der YOUNIQ AG,
kommentiert: "Wir wollen uns weiterhin auf unser Kerngeschäft
konzentrieren und sind auf einem guten Weg, diese strategische
Ausrichtung voranzutreiben. Wir konnten im Jahr 2012 rund 60% unseres
Altbestandes im Segment ‚Renting and Trading Real Estate' veräußern -
das entspricht 512 Wohn- und Gewerbeeinheiten. Den Bereich ‚Project
Development' haben wir bereits operativ eingestellt. Wir
konzentrieren uns nun ganz auf unsere laufenden Projektentwicklungen
im Segment ‚YOUNIQ - Studentisches Wohnen'. Bis zum Wintersemester
2013/14 wollen wir vier neue Standorte in Betrieb nehmen - Mainz,
Bayreuth, Potsdam und unseren zweiten Standort am Frankfurter
Riedberg. Mit Blick auf die anhaltend günstigen Rahmenbedingungen
erwarteten wir für die Jahre 2012 und 2013 eine positive
Geschäftsentwicklung im Geschäftsbereich ‚YOUNIQ - Studentisches
Wohnen' und rechnen mit einem jeweils positiven EBIT in diesem
Segment."

Der Geschäftsbericht 2012 steht im Tagesverlauf auf der Webseite
www.youniq-group.de im Bereich Investor Relations zum Download zur
Verfügung. Unternehmensprofil

YOUNIQ AG

Die YOUNIQ AG fokussiert sich seit 2009 auf Studentisches Wohnen.
Dabei deckt das Unternehmen einen erheblichen Teil der
Wertschöpfungskette ab - vom Erwerb von Immobilien bzw. Grundstücken,
über die Projektentwicklung inklusive Planung, Baurechtschaffung und
Bau bis hin zur kaufmännischen und technischen Bewirtschaftung.
YOUNIQ hat sich mit derzeit 3.270 hochwertigen Apartments, die sich
in der Bewirtschaftung bzw. im Bau befinden, zu einem führenden
Anbieter für dieses Segment entwickelt. Die Immobilien befinden sich
an zwölf Standorten im Bundesgebiet, darunter München, Erlangen,
Karlsruhe, Frankfurt am Main, Mainz, Potsdam, Leipzig und Bayreuth.
YOUNIQ bündelt die langjährige Erfahrung aus den Bereichen
Projektentwicklung und Bestandshaltung von weitgehend
wohnwirtschaftlich genutzten Immobilien. So verfügt die YOUNIQ AG aus
der historischen Geschäftstätigkeit über ein Bestandsportfolio von
weiteren 702 Einheiten. Die YOUNIQ AG (ISIN: DE000A0B7EZ7, WKN:
A0B7EZ) ist an der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard)
notiert.

Weitere Informationen: www.youniq-group.de

Rückfragehinweis:
Kontakt:

Investor Relations

cometis AG

Ulrich Wiehle / Dirk Ulmer

Tel.: +49 (0)611 - 205855-24

Fax: +49 (0)611 - 205855-66

E-Mail: ulmer@cometis.de

Ende der Mitteilung euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------

Unternehmen: YOUNIQ AG
Eschersheimer Landstraße 6
D-60322 Frankfurt am Main
Telefon: +49(0)69 2474720
FAX: +49(0)69 247472100
Email: ir@youniq.de
WWW: http://www.youniq-group.de
Branche: Immobilien
ISIN: DE000A0B7EZ7
Indizes:
Börsen: Freiverkehr: Berlin, Düsseldorf, Stuttgart, Regulierter Markt/Prime
Standard: Frankfurt
Sprache: Deutsch
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.