News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
29.11. 18:15 vor 7 Stunden
EEII AG
EEII AG: Neues Anlagereglement
29.11. 14:34 vor 11 Stunden
Galenica AG
Galenica erzielt starkes Umsatzwachstum im ersten Halbjahr 2023
29.11. 12:00 vor 13 Stunden
Salzgitter Aktiengesellschaft
EQS-News: Verkauf von Beteiligung an Borusan Mannesmann abgeschlossen
In allen Meldungen suchen

20.November 2023 15:23 Uhr

audius SE , ISIN: NL0006129074

EQS-Adhoc: audius SE: audius steigert nach 9 Monaten Gesamtleistung um 8% - Auftragsbestand legt weiter zu - Gesamtleistung in 2023 voraussichtlich leicht unter Planwert
















EQS-Ad-hoc: audius SE / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen


audius SE: audius steigert nach 9 Monaten Gesamtleistung um 8% - Auftragsbestand legt weiter zu - Gesamtleistung in 2023 voraussichtlich leicht unter Planwert


20.11.2023 / 15:23 CET/CEST


Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




  • Gesamtleistung nach 9 Monaten steigt um 8% auf 58,3 Mio. Euro (Vorjahr 54,0 Mio. Euro)

  • EBITDA mit 6,2 Mio. Euro auf Vorjahresniveau (Vorjahr 6,3 Mio. Euro)

  • Gesamtleistung in 2023 wird den Planwert von 80 Mio. voraussichtlich leicht unterschreiten



Weinstadt, 20.11.2023. Die audius Gruppe setzte auch im dritten Quartal den Wachstumskurs fort und steigerte seine Gesamtleistung überwiegend organisch auf 58,3 Mio. Euro.



Nach ungeprüften Zahlen konnte die Gesamtleistung in den ersten 9 Monaten um 8,0% auf einen Wert von 58,3 Mio. Euro gesteigert werden (Gesamtleistung 9 Monate 2022: 54,0 Mio. Euro). Die Gesamtleistung im dritten Quartal lag bei 19,7 Mio. Euro (Gesamtleistung drittes Quartal 2022: 18,5 Mio. Euro). Trotz eines guten Wachstums konnte audius seine Planungen im dritten Quartal nicht komplett erfüllen. Hintergrund war eine ungewohnte und außergewöhnlich hohe Anzahl von Krankheitstagen im Berichtszeitraum. Gleichzeitig kam es zu einmaligen Verzögerungen bei der Auftragsvergabe im Bereich Mobilfunk aufgrund einer teilweisen Neuordnung der Marktteilnehmer.


Das operative Ergebnis EBITDA lag mit 6,2 Mio. Euro in etwa auf dem Niveau des Vorjahreszeitraums und konnte damit nicht analog zur Gesamtleistung mitwachsen (EBITDA 9 Monate 2022: 6,3 Mio. Euro). Die EBITDA-Marge im Berichtszeitraum lag bei 10,6% und damit weiterhin im Zielkorridor. Das EBITDA des dritten Quartals betrug 1,8 Mio. Euro.


Das EBIT lag bei 4,8 Mio. Euro (EBIT 9 Monate 2022: 5,0 Mio. Euro). Ursache für die leicht rückläufige Marge waren die beschriebenen fehlenden Umsätze, während gleichzeitig der Materialaufwand als auch die Personalkosten leicht überproportional zur Gesamtleistung zulegten. Hintergrund sind allgemeine Lohnsteigerungen sowie Investitionen in das neue Geschäftsfeld ?Mobile Device Management?. Im Gegensatz zu den gestiegenen Personalkosten gelang es audius gleichzeitig die sonstigen betrieblichen Aufwendungen nur unterproportional zur Gesamtleistung ansteigen zu lassen.


Der Auftragsbestand zum 30.09.2023 konnte mit rund 55,7 Mio. Euro (Stand 30.09.2022: 45,6 Mio. Euro) abermals zulegen und bildet damit eine sehr gute Basis den Wachstumskurs auch in der Zukunft fortzusetzen.


Die etwas geringer als geplant ausgefallene Gesamtleistung wird audius im restlichen Jahr nicht mehr vollständig aufholen können. Daher rechnet das Unternehmen nunmehr für das Gesamtjahr mit einer Gesamtleistung, die den Planwert von 80 Mio. Euro leicht unterschreiten wird. Für das EBITDA ist das Unternehmen weiterhin zuversichtlich, dass der Wert von 8 Mio. Euro erreicht wird.


Im Fall der beschriebenen fehlenden Umsätze aufgrund der empirisch unüblich hohen Anzahl an Krankheitstagen und der Verzögerungen in der Auftragsvergabe im Bereich Mobilfunk rechnet audius für die Zukunft wieder mit einer Normalisierung. Gleichzeitig werden sich die in 2023 getätigten Investitionen in den neuen Geschäftsbereich ?Mobile Device Management? ab dem Jahr 2024 positiv in Umsätzen niederschlagen und wie die anderen Bereiche für organisches Wachstum sorgen. Daher rechnet audius für das kommende Jahr trotz der gesamtwirtschaftlichen Bedingungen mit weiterem Wachstum und der gewohnten Profitabilität.


Über audius


Die im Jahr 1991 gegründete audius SE ist eine ITK-Gesellschaft, die weltweit aktiv ist. Von der Netzwerktechnik bis hin zur konkreten Softwareanwendung bietet die Unternehmensgruppe die passenden Lösungen für öffentliche Auftraggeber, Mittelständler und international agierende Konzerne. Bei der Betreuung von mehreren hunderttausend IT-Arbeitsplätzen im DACH-Bereich sind die mehr als 600 Mitarbeiter an über 20 Standorten ? davon 15 in Deutschland ? fokussiert auf den Einsatz zukunftsorientierter Technologien und Best Practices. Ein weiterer Geschäftsbereich beschäftigt sich mit Netzinfrastrukturen, insbesondere dem Auf- und Ausbau des 5G-Netzes. Zu den Kunden der Gruppe zählen global agierende Konzerne sowie mittelständische Betriebe. Strategisches Ziel ist es sowohl organisch als auch durch Zukäufe zu wachsen. Die Aktien der audius SE notieren im Basic Board der Börse Frankfurt sowie im Mittelstandssegment m:access der Börse München.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an


audius SE

Investor Relations


t.: +49 7151 369 00 359
ir@audius.de

https://www.audius.de/de





Ende der Insiderinformation


20.11.2023 CET/CEST Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com























Sprache: Deutsch
Unternehmen: audius SE

Mercedesstr. 31

71384 Weinstadt

Deutschland
E-Mail: ir@audius.de
Internet: https://www.audius.de/de
ISIN: NL0006129074
WKN: A0M530
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Basic Board), München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1777477





Ende der Mitteilung EQS News-Service




177747720.11.2023CET/CEST







fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1777477&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.