News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
14.06. 17:48 vor 1 Tag
PIERER Mobility AG
EQS-Adhoc: PIERER Mobility passt Guidance für 2024 an
14.06. 16:45 vor 1 Tag
Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA
EQS-News: Nuri Sahin wird neuer Cheftrainer von Borussia Dortmund
14.06. 09:04 vor 1 Tag
IVU Traffic Technologies AG
EQS-Adhoc: IVU Traffic Technologies AG beschließt Aktienrückkauf
In allen Meldungen suchen

29.Mai 2024 21:19 Uhr

Endor AG , ISIN: DE0005491666








EQS-Ad-hoc: Endor AG / Schlagwort(e): Prognose/Prognoseänderung


Endor AG passt Umsatzprognose an und nimmt Ertragsprognose für 2024 zurück


29.05.2024 / 21:19 CET/CEST


Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



Endor AG passt Umsatzprognose an und nimmt Ertragsprognose für 2024 zurück

Landshut, 29. Mai 2024 ? Die Endor AG hat im ersten Quartal 2024 einen Umsatz in Höhe von 30,5 Mio. Euro (Vj. 17,3 Mio. Euro) und ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) in Höhe von 1,2 Mio. Euro (Vj. -1,9 Mio. Euro) erzielt. Das erste Quartal 2024 war dabei von Umsatzverschiebungen aus 2023 in Höhe von ca. 5 Mio. Euro positiv beeinflusst. Grund dafür war die eingeschränkte Lieferfähigkeit sowie Verzögerungen bei der Einführung neuer Produkte in 2023 und die damit einhergehende Verschiebung von Lieferungen aus 2023 in das erste Quartal 2024. Hinzu kommt, dass das erste Quartal 2023 wiederum von einer eingeschränkten Lieferfähigkeit negativ beeinflusst wurde. In Folge ist eine Vergleichbarkeit nach Einschätzung des Vorstands nicht gegeben.



Mit Blick auf das Gesamtjahr 2024 weist die Endor AG auf erhebliche Prognoseunsicherheiten hin und passt ihre Anfang Februar 2024 veröffentlichte Umsatzprognose für das Gesamtjahr 2024 an. Der Vorstand der Endor AG geht nun für 2024 von einem Konzernumsatz in Höhe von 105 Mio. Euro bis 115 Mio. Euro (zuvor: 115 Mio. Euro bis 125 Mio. Euro) aus. Grund hierfür ist eine seit Beginn des zweiten Quartals erkennbare Kaufzurückhaltung der Kunden, die sich nach Einschätzung des Vorstands im zweiten und dritten Quartal 2024 ebenfalls fortsetzen wird.



Die ebenfalls Anfang Februar 2024 veröffentlichte Prognose zur EBITDA-Marge (auf Basis der Umsatzerlöse) 2024 von 8 % bis 10 % wird aufgrund der zu erwartenden Sondereffekte des geplanten StaRUG Verfahrens ebenfalls zurückgenommen. Zum aktuellen Zeitpunkt ist eine seriöse Prognose der EBITDA-Marge nicht möglich, da noch nicht absehbar ist, in welcher Höhe Sondereffekte anfallen. Dazu zählen insbesondere noch nicht abschließend verhandelte Erträge aus Forderungsverzichten der Banken sowie die Kosten des StaRUG Verfahrens.



Die Veröffentlichung der Mitteilung über das erste Quartal 2024 ist für Freitag, den 31. Mai  2024 vorgesehen.



 



Mitteilende Person



Matthias Kosch, CFO





Ende der Insiderinformation

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

Über die Endor AG www.endor.ag



 



Die Endor AG entwickelt und vermarktet hochwertige Eingabegeräte wie High-End-Lenkräder und Pedale für Rennsimulationen auf Spielkonsolen und PCs. Als ?Brainfactory? liegt der Fokus des Unternehmens im Kreativbereich. Produktentwicklung und Prototypenbau führt Endor in eigener Regie und gemeinsam mit spezialisierten Technologiepartnern vorwiegend in Deutschland durch (?Germaneering?). Endor verkauft seine Produkte unter der Marke FANATEC über e-Commerce in erster Linie an Endkunden in Europa, USA, Kanada, Australien und Japan.



 



Kontakt:



Endor AG, Investor Relations

Tel.: +49(0)871-9221 222

E-Mail: investor_relations@endor.ag



 



Presse- und Investoren-Anfragen:



Jasmin Dentz, GFD Finanzkommunikation

E-Mail: dentz@gfd-finanzkommunikation.de

Peter Herkenhoff, GFD Finanzkommunikation

E-Mail: herkenhoff@gfd-finanzkommunikation.de

Vera Müller, Better Orange IR & HV AG

E-Mail: ir@endor.ag








29.05.2024 CET/CEST Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com



























Sprache: Deutsch
Unternehmen: Endor AG

E.ON-Allee 3

84036 Landshut

Deutschland
Telefon: +49-(0)871-9221-122
Fax: +49-(0)871-9221-221
E-Mail: ir@endor.ag
Internet: www.endor.ag
ISIN: DE0005491666
WKN: 549166
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart
EQS News ID: 1914019





 
Ende der Mitteilung EQS News-Service




1914019  29.05.2024 CET/CEST







fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1914019&application_name=news&site_id=mastertraders~~~65797fb3-34a5-4025-92b3-e77c5f497b69
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach §34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.