News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
06.12. 15:06 vor 2 Stunden
KWS SAAT SE & Co. KGaA
EQS-News: KWS SAAT SE & Co. KGaA: Generationswechsel auf KWS Hauptversammlung
06.12. 13:58 vor 3 Stunden
WASGAU Produktions & Handels AG
EQS-Adhoc: WASGAU Produktions & Handels AG: Planungen für das Geschäftsjahr 2023
06.12. 10:13 vor 7 Stunden
Elmos Semiconductor SE
EQS-News: Elmos Semiconductor SE wird in den SDAX aufgenommen
06.12. 09:02 vor 8 Stunden
Trade & Value AG
EQS-NAV: Trade & Value AG: Nettoinventarwert 2022-11
06.12. 07:09 vor 10 Stunden
Encavis Asset Management AG
EQS-News: Encavis Asset Management AG baut Windportfolio für Versicherungskammer aus
In allen Meldungen suchen

29.September 2022 07:00 Uhr

Rational AG, WKN 701080, ISIN DE0007010803

[ Aktienkurs Rational AG | Weitere Meldungen zur Rational AG ]



EQS-Ad-hoc: RATIONAL AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung


Rational AG erhöht Umsatz- und Ergebnisprognose für 2022


29.09.2022 / 07:00 CET/CEST


Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch EQS - ein Service der EQS Group AG.


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




Rational AG erhöht Umsatz- und Ergebnisprognose für 2022



Rational AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung 2022

Landsberg am Lech, 29. September 2022



  • Materialverfügbarkeit seit August verbessert

  • Produktionsmenge und Absatz für verbleibende Monate auf höherem Niveau erwartet

  • Preiserhöhungen entfalten Wirkung

  • Prognose 2022: 23 bis 28 Prozent Umsatzwachstum und EBIT-Marge zwischen 21,5 und 22,5 Prozent bei stabiler Materialverfügbarkeit möglich

Verbesserte Umsatzentwicklung durch bessere Materialverfügbarkeit, Preiserhöhungen und positive Währungseffekte



Die erhöhte Verfügbarkeit von elektronischen Bauteilen seit August 2022 hat zu höherem Produktionsvolumen und gesteigerten Absatzmengen geführt. Deshalb blickt Rational positiver auf die Umsatz- und Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2022 als bisher. 



Darüber hinaus trägt das starke After-Sales-Geschäft weiter zur erfreulichen Geschäftsentwicklung bei. Die in Kraft getretenen Preiserhöhungen und die relative Stärke der relevanten Fremdwährungen wirken ebenfalls umsatzerhöhend.



Nach starken Umsatzerlösen im ersten Halbjahr zeichnet sich auch im dritten Quartal ein Umsatzniveau auf einem Rekordhoch ab. Für das dritte Quartal erwartet der Vorstand der Rational AG Umsatzerlöse in Höhe von etwa 270 Millionen Euro.



 Auftragsbestand wird zurückgeführt und Lieferzeiten werden reduziert



Das Auftragsbuch ist nach wie vor sehr gut gefüllt. Im Vorfeld der Preiserhöhungen im April wurden viele Aufträge in das erste Quartal vorgezogen. Der Auftragseingang ging daher in den letzten Monaten wie erwartet zurück. Es gelingt Rational aktuell, den Auftragsbestand schrittweise zu reduzieren und damit auch wieder kürzere Lieferzeiten für Händler und Kunden zu erreichen. Diese Entwicklung wird sich bei anhaltend guter Materialverfügbarkeit in den kommenden Monaten fortsetzen.



Materialversorgung und gesamtwirtschaftliches Umfeld bleiben als Risiken bestehen



Die weitere Entwicklung im aktuellen Geschäftsjahr ist von Unsicherheiten geprägt. Dies ist im Wesentlichen von zwei Faktoren abhängig. Zum einen ist die Situation der Materialbeschaffung zwar deutlich besser, aber weiterhin angespannt. Lieferantenseitig besteht neben coronabedingter Lockdowns wie im Frühjahr 2022 in China das Risiko, dass die Produktion bei Zulieferern aufgrund der steigenden Energiekosten oder Personalknappheit beeinflusst wird. Zudem ist die gesamtwirtschaftliche Entwicklung aktuell schwer vorauszusagen.



Als Chancen aus den aktuellen Entwicklungen sieht der Rational-Vorstand, dass höhere Energiekosten und Personalmangel den Einsatz der intelligenten Kochsysteme fördern, da sie die Engpässe bei Personal und Energiekostensteigerungen teilweise kompensieren können.



Positives Szenario rechnet mit 23 bis 28 Prozent Umsatzwachstum und EBIT-Marge von 21,5 bis 22,5 Prozent für das laufende Geschäftsjahr



Abhängig von den weiteren Entwicklungen der beschriebenen Risiken sieht das Unternehmen zwei Szenarien als realistisch an.



Bei anhaltend stabiler Versorgungssituation und Geschäftsentwicklung sei 2022 ein Umsatzwachstum von 23 bis 28 Prozent realistisch. Bei vergleichbarer Kostenbasis wirken sich die steigenden Umsatzerlöse laut Rational zudem positiv auf die EBIT-Marge aus. In diesem Szenario dürfte diese nach Einschätzungen des Vorstands am Jahresende zwischen 21,5 und 22,5 Prozent liegen.



Sollten die beschriebenen Risiken eintreten, rechnet Rational mit Umsätzen von rund 15 Prozent über dem Vorjahr und einer EBIT-Marge auf oder leicht über dem Vorjahr.



Umfangreiche Details zur Geschäftsentwicklung im dritten Quartal 2022 werden am 3. November 2022 im Rahmen der Quartalsmitteilung veröffentlicht. Zusätzlich wird am Nachmittag eine Telefonkonferenz in englischer Sprache stattfinden. Eine Prognose für das Geschäftsjahr 2023 wird das Unternehmen mit der Veröffentlichung des Geschäftsberichts 2022 im März 2023 geben.



Ansprechpartner:



Rational Aktiengesellschaft



Stefan Arnold / Leiter Investor Relations

Tel. +49 (0)8191 327-2209

Fax +49 (0)8191 327-72 2209



E-Mail: ir@rational-online.com
www.rational-online.com



Redaktionshinweis:



Die Rational-Gruppe ist der weltweite Markt- und Technologieführer für die thermische Speisenzubereitung in Profiküchen. Das 1973 gegründete Unternehmen beschäftigt rund 2.300 Mitarbeiter, davon mehr als 1.300 in Deutschland. Seit dem Börsengang im Jahr 2000 ist Rational im Prime Standard der Deutschen Börse gelistet und heute im MDAX vertreten.



Oberstes Ziel des Unternehmens ist es, seinen Kunden stets den höchstmöglichen Nutzen zu bieten. Rational fühlt sich dem Prinzip der Nachhaltigkeit verpflichtet, was seinen Ausdruck in den Unternehmensgrundsätzen für Umweltschutz, Führung, Arbeitssicherheit und sozialer Verantwortung findet. Zahlreiche internationale Auszeichnungen belegen Jahr für Jahr die hohe Qualität der von den Rational-Mitarbeitern geleisteten Arbeit.



 






Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

 



 



 








29.09.2022 CET/CEST Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com





























Sprache: Deutsch
Unternehmen: RATIONAL AG

Siegfried-Meister-Straße 1

86899 Landsberg am Lech

Deutschland
Telefon: 0049 8191 327 2209
Fax: 0049 8191 327 722209
E-Mail: ir@rational-online.com
Internet: www.rational-online.com
ISIN: DE0007010803
WKN: 701080
Indizes: MDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1452459





 
Ende der Mitteilung EQS News-Service




1452459  29.09.2022 CET/CEST







fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1452459&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach §34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.