News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
06.04. 14:39 vor 18 Stunden
Deutsche Rohstoff AG
DGAP-Adhoc: Deutsche Rohstoff AG: Reaktion auf COVID-19 Pandemie
In allen Meldungen suchen

28.Februar 2020 11:30 Uhr

ALSO Holding AG , ISIN: CH0024590272

EQS-News: Additive Fertigung: ALSO vertreibt BASF Ultrasint(R) TPU01





EQS Group-News: ALSO Holding AG


/ Schlagwort(e): Kooperation






Additive Fertigung: ALSO vertreibt BASF Ultrasint(R) TPU01








28.02.2020 / 11:30






Emmen, Schweiz, 28. Februar 2020
Medienmitteilung

 

Additive Fertigung: ALSO vertreibt BASF Ultrasint(R) TPU01

ALSO kooperiert mit einem der weltweit führenden Hersteller von 3-D-Druck-Materialien: BASF. Unter der Marke Forward AM vertreibt BASF das Produkt Ultrasint(R) TPU01. Der Werkstoff ist insbesondere für die Herstellung von widerstandsfähigen, abriebfesten und elastischen Teilen geeignet, wie sie etwa für Sport- und Freizeitschuhe, aber auch in der Automobilindustrie benötigt werden. Ab sofort kann der neue Thermoplast Kunststoff über ALSO europaweit bezogen werden. Er wurde speziell für die HP Jet Fusion 5200-Serie entwickelt - eine 3D-Drucker-Familie, die ALSO bereits in ihr Programm aufgenommen hat.


«Additive Fertigung wird erst dann zu einer echten Alternative im Produktionsprozess, wenn die Auswahl an Materialien stimmt und das Ergebnis überzeugt», betont Gustavo Möller-Hergt, CEO der ALSO Holding AG (SIX: ALSN). «Mit dem Werkstoff von BASF erweitern wir unser Portfolio für den 3D-Druck um ein qualitativ äusserst hochwertiges Produkt, das bei der Herstellung unterschiedlichster Waren und Komponenten - vom Sportschuh bis zum Auto - eingesetzt werden kann.»



Ultrasint(R) TPU01 wurde von BASF speziell für die neue Jet Fusion 5200-Serie von HP entwickelt. In Kombination mit entsprechenden Leichtbau-Strukturen (Lattice-Strukturen) eröffnet der Thermoplast-Kunststoff Entwicklern und Designern völlig neue Möglichkeiten für Geometrien - besonders in denjenigen Bereichen, in denen es um flexible Strukturen und Stossdämpfung geht. Die Beispiele für den Einsatz sind daher auch sehr vielfältig: Sie reichen von Sport, Freizeit und Footwear bis hin zum Maschinen- und Automobilbau. Die Eigenschaften von Ultrasint(R) TPU01 machen das Produkt zu einem idealen Werkstoff für Prototyping- und Fertigungsanwendungen, wie zum Beispiel für die Kleinserienfertigung von Schutzgehäusen und Abdeckungen, für komplexe Rohrnetze, Greifer und Dichtungen oder Schuhe.



Forward AM bietet darüber hinaus Material- und Service-Lösungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette von einer Produktidee bis zu dessen Produktion an. Von Powder Bed Fusion über Plastik- und Metallfilamente bis hin zu Photopolymeren - Forward AM ist auf dem Markt mit dem breitesten Produktportfolio in der 3D-Druckindustrie aufgestellt.



Für ALSO ist dies ein weiterer Schritt im Hinblick auf den Ausbau ihres 3D-Druck-Portfolios. Die Palette des Technologie Providers umfasst gegenwärtig 3D-Drucker unterschiedlicher Grössenordnungen und für unterschiedliche Einsatzbereiche - vom Einsteigermodell bis hin zu anspruchsvollen Industrie- und Dental-Druckern - sowie Materialien und Zubehör, wie etwa Industriestaubsauger und Hebelifte. Ausserdem profitieren Reseller und Nutzer von der Expertise, die im ALSO Center of Competence für Additive Fertigung gebündelt ist. Hier werden Komplett-Lösungen aus einer Hand angeboten.





Direkter Link zur Medienmitteilung: https://www2.also.com/press/20200228de.pdf




Pressekontakt ALSO Holding AG:

Manuela Rost-Hein

Head of Communications ALSO Group

Telefon: +49 151 14040215

E-Mail: manuela.rost-hein@also.com




Pressekontakt BASF 3D Printing Solutions GmbH:

Lisa Krämer

Marketing and Communications Manager

Telefon: +49 6221 67417-130

E-Mail: lisa.kraemer@basf-3dps.com




ALSO Holding AG (ALSN.SW) (Emmen/Schweiz) bringt Anbieter und Abnehmer der ITK-Industrie zusammen. ALSO bietet über 660 Herstellern von Hardware, Software und IT-Services Zugang zu über 110 000 Abnehmern, die neben den traditionellen Distributionsleistungen ein breites Spektrum weiterer Dienstleistungen, unter anderem in den Bereichen Logistik, Finanzen und IT-Services massgeschneidert abrufen können. Von der Entwicklung komplexer IT-Landschaften über die Bereitstellung und Pflege von Hard- und Software bis hin zur Rücknahme, Wiederaufbereitung und Wiedervermarktung von IT Hardware bietet ALSO alle Leistungen aus einer Hand. ALSO ist in 23 europäischen Ländern vertreten und erwirtschaftete 2019 mit rund 4 000 Mitarbeitenden einen Gesamtumsatz von rund 10.7 Milliarden Euro. Hauptaktionär der ALSO Holding AG ist die Droege Group, Düsseldorf, Deutschland. Weitere Informationen unter: https://also.com




BASF 3D Printing Solutions

Die BASF 3D Printing Solutions GmbH mit Sitz in Heidelberg ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der BASF New Business GmbH. Ihre Aufgabe ist es, das Geschäft mit Materialien, Systemlösungen, Bauteilen und Serviceleistungen im Bereich 3D-Druck unter der Marke Forward AM auf- und auszubauen. Die BASF 3D Printing Solutions arbeitet in start-up-ähnlichen Strukturen, um ihre Kunden im dynamischen Markt für 3D-Druck zu betreuen. Ausserdem arbeitet sie eng mit den globalen Forschungsplattformen sowie Anwendungstechnikern unterschiedlicher Bereiche der BASF zusammen und kooperiert mit Forschungsinstituten, Universitäten, Start-ups und Industriepartnern. Potenzielle Kunden sind vor allem Unternehmen, die den 3D-Druck für die industrielle Fertigung nutzen wollen. Typische Industrien hierfür sind die Automobil-, Luft- und Raumfahrt- sowie die Konsumgüterbranche. Weitere Informationen auf www.forward-am.com




Droege Group

Die Droege Group (1988 gegründet) ist ein unabhängiges Beratungs- und Investmenthaus, vollständig im Familienbesitz. Das Unternehmen agiert als Spezialist für massgeschneiderte Transformationsprogramme mit dem Ziel der Steigerung des Unternehmenswertes. Die Droege Group verbindet ihre Familienunternehmen-Struktur und die Kapitalstärke zu einem Family-Equity-Geschäftsmodell. Die Gruppe tätigt Direct Investments mit Eigenkapital in Konzerntöchter und mittelständische Unternehmen in "Special Situations". Mit der Leitidee "Umsetzung - nach allen Regeln der Kunst" gehört die Gruppe zu den Pionieren der umsetzungsorientierten Unternehmensentwicklung. Die unternehmerischen Plattformen der Droege Group sind an den aktuellen Megatrends (Wissen, Konnektivität, Prävention, Demografie, Spezialisierung, Future Work, Shopping 4.0) ausgerichtet. Begeisterung für Qualität, Innovation und Tempo bestimmt die Unternehmensentwicklung. Die Droege Group hat sich damit national und international erfolgreich im Markt positioniert und ist mit ihren unternehmerischen Plattformen in 30 Ländern operativ aktiv. Mehr unter: https://droege-group.com




Disclaimer

Diese Medienmitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf derzeitigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung von ALSO beruhen. Bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächliche Entwicklung, insbesondere die Ergebnisse, die Finanzlage und die Geschäfte unseres Konzerns wesentlich von den hier gemachten zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Der Konzern übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder sie an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.





Zusatzmaterial zur Meldung:

Dokument: http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=VQSATTNIUK
Dokumenttitel: ALSO_28.2.2020



Ende der Medienmitteilung





985993  28.02.2020 



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=985993&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach §34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.