News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
29.11. 18:15 vor 6 Stunden
EEII AG
EEII AG: Neues Anlagereglement
29.11. 14:34 vor 10 Stunden
Galenica AG
Galenica erzielt starkes Umsatzwachstum im ersten Halbjahr 2023
29.11. 12:00 vor 13 Stunden
Salzgitter Aktiengesellschaft
EQS-News: Verkauf von Beteiligung an Borusan Mannesmann abgeschlossen
In allen Meldungen suchen

29.September 2023 14:00 Uhr

artec technologies AG , ISIN: DE0005209589























EQS-News: artec technologies AG


/ Schlagwort(e): Halbjahresbericht






artec technologies AG veröffentlicht Halbjahresbericht 2023








29.09.2023 / 14:00 CET/CEST




Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




artec technologies AG veröffentlicht Halbjahresbericht 2023



  • Künstliche Intelligenz im Fokus

  • Wegweisende Sprachverarbeitungstechnologie vorgestellt


Diepholz, 29. September 2023: Die artec technologies AG blickt nach den ersten sechs Monaten optimistisch auf die zweite Jahreshälfte. Trotz der drohenden Rezession in Deutschland und schlechter Stimmung in der Wirtschaft erwartet die Geschäftsleitung im Jahr 2023 ein Wachstum im zweistelligen Prozentbereich. Konkret sollte der Umsatz im laufenden Jahr über 3,0 Mio. Euro liegen. Im Vergleich zu den 2,50 Mio. Euro in 2022 wäre dies ein Wachstum von mindestens 20 %. Um diese Prognose zu erreichen, bedarf es eines starken Jahresendgeschäfts sowie der erfolgreichen Erfüllung aller Aufträge bis zum Ende des Berichtsjahres.



Im ersten Halbjahr 2023 hat artec eine Gesamtleistung, einschließlich Umsatz und aktivierte Eigenleistungen, in Höhe von 1,48 Mio. Euro erzielt. Dies ist ein leichter Rückgang gegenüber den 1,74 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum und ist darauf zurückzuführen, dass einige Aufträge des ersten Halbjahres nach dem Stichtag 30. Juni 2023 abgeschlossen wurden. So konnte artec im dritten Quartal den Umsatz stark steigern. Die Geschäftsleitung geht aufgrund der Auftragslage davon aus, den genannten Jahresumsatz in Höhe von mindestens 3,0 Mio. Euro zu erreichen. Aufgrund des Umsatzrückgangs im ersten Halbjahr 2023 lag auch die Ertragsentwicklung noch unter den Vorjahreswerten. Auch hier wird in der zweiten Jahreshälfte eine spürbare Verbesserung erwartet. Wobei die Materialkosten weiterhin hoch bleiben werden, auch wenn sich die Lieferkettenproblematik im Jahresverlauf weitestgehend entspannt hat.



Cloud-Angebote und KI-Applikationen werden Wachstumstreiber sein



Insgesamt ist artec für die Zukunft gut aufgestellt. Dabei werden Cloud-basierte Installationen sowie Software-Applikationen im Bereich Visual Analytics und künstliche Intelligenz künftig die Wachstumstreiber der artec darstellen. Mit den beiden sich ergänzenden Produktlinien XentauriX und Multieye ist die Gesellschaft optimal positioniert, um die Marktanforderungen zu erfüllen und sich weiterzuentwickeln. Ein Beispiel für die Innovationskraft von artec ist die im September 2023 vorgestellte KI-gesteuerte, multilinguale Spracherkennung mit integrierter Übersetzungsfunktion für die XENTAURIX Media Plattform. Mit dieser Innovation eröffnet artec völlig neue Perspektiven für die internationale Medienanalyse und ermöglicht ihren Kunden erhebliche Arbeitserleichterungen. Durch das XentauriX-KI-Modul wird das beinahe Echtzeit-Mitlesen von TV-, Radio- und Webcastsendungen aus der ganzen Welt in Ihrer gewünschten Zielsprache ermöglicht. Diese Neuentwicklung markiert den Beginn einer neuen Ära in der Nachrichtenverarbeitung für Broadcaster, Presse- und Nachrichtenagenturen, Digitalverlage, Sicherheitskräfte (B.O.S.), Krisenzentralen sowie Finanz- und Wirtschaftsbereiche.



Der Halbjahresbericht 2023 steht auf artec.de zum Download zur Verfügung.



Über die artec technologies AG
Die börsennotierte artec technologies AG (ISIN DE0005209589) aus Diepholz (Deutschland) entwickelt und produziert innovative Software- und Systemlösungen für die Übertragung, Aufzeichnung und Auswertung von Video-, Audio- und Metadaten in Netzwerken und Internet. artec bietet seinen Kunden einen Komplettservice (Projektierung, Inbetriebnahme, Service & Support) sowohl für die Standardprodukte als auch die Sonderentwicklungen und Cloud-Dienste an. Kunden sind nationale und internationale Broadcastunternehmen, Medienhäuser, Sicherheitsbehörden und Industrieunternehmen.



>> www.artec.de



>> www.xentaurix.com



Kontakt Presse und Investor Relations:
artec technologies AG

Fabian Lorenz

E-Mail:
investor.relations@artec.de
Tel.: +49 5441 599516


























29.09.2023 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com



























Sprache: Deutsch
Unternehmen: artec technologies AG

Mühlenstr. 15-18

49356 Diepholz

Deutschland
Telefon: +49 (0)5441 / 599 50
Fax: +49 (0)5441 / 599 570
E-Mail: investor.relations@artec.de
Internet: www.artec.de
ISIN: DE0005209589
WKN: 520958
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Hamburg, Hannover, München (m:access), Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1738229





Ende der Mitteilung EQS News-Service





173822929.09.2023CET/CEST



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1738229&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.