News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
09.02. 09:01 vor 46 Minuten
Mensch und Maschine Software SE
EQS-News: Mensch und Maschine Software SE mit vorläufigen Zahlen für 2022
09.02. 07:01 vor 2 Stunden
Glarner Kantonalbank AG
Gutes Jahresergebnis 2022 der Glarner Kantonalbank
09.02. 07:01 vor 2 Stunden
VAT Group AG
VAT Medienmitteilung zum CEO Wechsel
09.02. 06:56 vor 2 Stunden
Swiss Prime Site AG
Swiss Prime Site: Gute operative Resultate 2022
09.02. 06:45 vor 3 Stunden
Leonteq AG
Medienmitteilung: Leonteq publiziert Jahresultate 2022
In allen Meldungen suchen

29.November 2022 10:00 Uhr

Funkwerk AG, WKN 575314, ISIN DE0005753149

[ Aktienkurs Funkwerk AG | Weitere Meldungen zur Funkwerk AG ]

EQS-News: Funkwerk AG erzielt in den ersten drei Quartalen 2022 Konzernumsatz von 79,7 Mio. Euro (Vj.: 88,5 Mio. Euro)





EQS-News: Funkwerk AG


/ Schlagwort(e): 9-Monatszahlen






Funkwerk AG erzielt in den ersten drei Quartalen 2022 Konzernumsatz von 79,7 Mio. Euro (Vj.: 88,5 Mio. Euro)

29.11.2022 / 10:00 CET/CEST




Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




PRESSEINFORMATION / ZWISCHENMITTEILUNG





  • Funkwerk AG erzielt in den ersten drei Quartalen 2022 Konzernumsatz von 79,7 Mio. Euro (Vj.: 88,5 Mio. Euro)

  • Auftragseingang steigt inklusive erstmals konsolidierter Hörmann Kommunikation & Netze GmbH (kurz: KN) auf 99,6Mio. Euro (Vorjahr: 88,7 Mio. Euro)

  • Betriebsergebnis (EBIT) mit 15,1 Mio. Euro (Vj. 21,8 Mio. Euro) erwartungsgemäß unter Vorjahr

  • Prognose für Gesamtjahr 2022 bestätigt: Umsatz liegt voraussichtlich zwischen 130 und 135 Mio. Euro; Betriebsergebnis (EBIT) zwischen 22 und 25 Mio. Euro



Kölleda, 29. November 2022 ? Die Funkwerk AG, einer der technologisch führenden Anbieter von innovativen Kommunikations-, Informations- und Sicherheitssystemen, erzielte in den ersten neun Monaten 2022 einenKonzernumsatz von 79,7 Mio. Euro nach 88,5 Mio. Euro im Vergleichszeitraum 2021. Der hohe Vorjahreswert resultierte maßgeblich aus Aufträgen infolge der staatlichen Förderung zur Umrüstung von Zugfunkendgeräten auf störfeste GSM-R-Systeme. Diese führten bei Funkwerk zu einem außerordentlichen Sonderumsatz im Geschäftsbereich Zugfunk.





Die Auftragseingänge des Funkwerk-Konzerns inklusive des Anteils der seit 1. August 2022 konsolidierten Hörmann Kommunikation & Netze GmbH (kurz: KN), Kirchseeon, erhöhten sich im Berichtszeitraum auf 99,6Mio. Euro (Vorjahr: 88,7 Mio. Euro). Neben weiteren Bestellungen im Rahmen des bis Jahresende 2022 befristeten Förderprogramms sind darin auch größere Projekte in den Bereichen Reisendeninformation und Videosysteme enthalten. Der konzernweite Auftragsbestand belief sich am 30.September 2022 auf 169,6 Mio. Euro (Vorjahr: 75,9 Mio. Euro). Die Zahl der im Funkwerk-Konzern beschäftigten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stieg im Stichtagsvergleich von 459 auf 649 Beschäftigte (inklusive Auszubildende), 193 Personen davon waren Ende September 2022 bei der KN beschäftigt.





Das Betriebsergebnis (EBIT) blieb im Berichtszeitraum mit 15,1 Mio. Euro unter dem Vorjahreswert (Vorjahr: 21,8 Mio. Euro), lag aber im Rahmen der Planungen. Es war geprägt von den weltweiten Versorgungsengpässen, Lieferkettenstörungen und Preissteigerungen, die durch den Krieg in der Ukraine erheblich verstärkt wurden. Die Rohertragsmarge konnte im Vergleich zum 2021er Zeitraum allerdings leicht verbessert werden.





Die Vermögens- und Finanzlage der Funkwerk AG war unverändert solide: Zum Stichtag verfügte die Gesellschaft über eine Eigenkapitalquote von 53,9 % (31.12.2021: 58,4 %) und liquide Mittel in Höhe von 44,7 Mio. Euro (31.12.2021: 76,0 Mio. Euro).





Die Umsatz- und Ergebnisprognose des seit August um die KN erweiterten Funkwerk-Konzerns für das Gesamtjahr 2022 wurde trotz der aktuell sehr schwierigen Rahmenbedingungen bestätigt. Demnach liegt der Konzernumsatz voraussichtlich in der Bandbreite zwischen 130 und 135Mio. Euro (2021: 122,5 Mio. Euro) und für das Betriebsergebnis (EBIT) zwischen 22 und 25Mio. Euro (2021: 35,0 Mio. Euro). Hohe Risiken bestehen neben der unsicheren konjunkturellen Entwicklung und Herausforderungen in der Lieferkette im massiven Anstieg der Energiepreise.





Die Funkwerk AG, Kölleda/Thüringen, ist als mittelständischer Technologiekonzern spezialisiert auf lösungsorientierte Kommunikations-, Informations- und Sicherheitssysteme für den Schienenverkehr, Infrastruktur, Behörden und Unternehmen. Funkwerk-Produkte basieren auf modernsten Verfahren der Funk- und Kommunikationstechnik sowie der Datenverarbeitung und tragen zur Kostensenkung bei den Kunden bei.





Weitere Informationen erhalten Sie bei:



Funkwerk AG, Im Funkwerk 5, 99625 Kölleda, Tel.: 03635 458 500, Fax: 03635 458 399



E-Mail: ir@funkwerk.com





Pressekontakt:

Redaktionsbüro tik GmbH, Claudia Wieland, Tel.: 0911 98817071, info@tik-online.de

















29.11.2022 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com



























Sprache: Deutsch
Unternehmen: Funkwerk AG

Im Funkwerk 5

99625 Kölleda

Deutschland
Telefon: +49 (0)3635 458 0
Fax: +49 (0)3635 458 399
E-Mail: info@funkwerk.com
Internet: www.funkwerk.com
ISIN: DE0005753149
WKN: 575314
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München (m:access), Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1500241





Ende der Mitteilung EQS News-Service





150024129.11.2022CET/CEST



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1500241&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.