News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
23.04. 18:44 vor 4 Stunden
LPKF Laser & Electronics SE
EQS-News: LPKF verlängert Vertrag des Vorstandsvorsitzenden Klaus Fiedler bis 2028
23.04. 18:12 vor 4 Stunden
Triton Beratungsgesellschaft GmbH
EQS-News: Triton veräußert EQOS an Eiffage Énergie Systèmes
23.04. 18:01 vor 4 Stunden
ViennaEstate Immobilien AG
Feierlicher Meilenstein - Dachgleiche in der Hartmanngasse 13, 1050 Wien
23.04. 18:00 vor 4 Stunden
Mikron Holding AG
Mikron Aktionäre stimmen allen Anträgen des Verwaltungsrates zu
23.04. 16:30 vor 6 Stunden
MERKUR PRIVATBANK KGaA
EQS-News: MERKUR PRIVATBANK schlägt Erhöhung der Dividende auf 0,50 EUR vor
23.04. 16:00 vor 6 Stunden
V-ZUG Holding AG
Generalversammlung V-ZUG: Aktionäre genehmigen alle Anträge
In allen Meldungen suchen

04.März 2024 19:04 Uhr

Redcare Pharmacy N.V. , ISIN: NL0012044747














EQS-News: Redcare Pharmacy N.V.


/ Schlagwort(e): Personalie






Nahtloser Übergang für Kontinuität und Stabilität: Redcare Pharmacy mit interner Nachfolgeregelung für Stephan Weber (CCO) und Marc Fischer (CIO).








04.03.2024 / 19:04 CET/CEST




Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




Nahtloser Übergang für Kontinuität und Stabilität: Redcare Pharmacy mit interner Nachfolgeregelung für Stephan Weber (CCO) und Marc Fischer (CIO).



  • Die langjährigen Redcare Pharmacy Manager Dirk Brüse und Lode Fastré sollen auf Stephan Weber und Marc Fischer als CCO und CIO folgen.

  • Vorstände und Gründer sehen den optimalen Zeitpunkt für den Stabwechsel: ?Wir sind heute hervorragend im Markt positioniert und mit dem über Jahre von uns aufgebauten Nachfolgeteam ist ein nahtloser Übergang gewährleistet.?

  • Sowohl Stephan Weber als auch Marc Fischer stehen dem Unternehmen bis zum 1. Oktober 2026 weiterhin beratend zur Seite.

 Sevenum, 4. März 2024. Der Aufsichtsrat hat heute beschlossen, dem Wunsch der Vorstandsmitglieder und Gründer Stephan Weber (CCO) und Marc Fischer (CIO) auf ein vorzeitiges Ausscheiden zu entsprechen. Damit findet die Übergabe der Führungsverantwortung zu einem optimalen Zeitpunkt, rund ein Jahr vor Ablauf der regulären Amtszeit, statt. Die interne Nachfolgeregelung unterstreicht das Bekenntnis von Redcare Pharmacy zu Kontinuität, Stabilität und nachhaltigem Wachstum. Dieser Plan wurde sorgfältig entwickelt und ist das Ergebnis eines umfassenden Bewertungs- und Auswahlverfahrens. Dirk Brüse und Lode Fastré wurden über viele Jahre als Nachfolger von Stephan Weber und Marc Fischer aufgebaut und sind bereit, ihre Ämter nach formeller Bestellung durch die Hauptversammlung am 17. April 2024 anzutreten. Sowohl Dirk Brüse als auch Lode Fastré haben in ihren Positionen vorbildliche Führungsqualitäten, exzellentes Fachwissen und uneingeschränktes Engagement bewiesen und sich damit als natürliche Nachfolger positioniert. Die Nachfolgeregelung unterstreicht auch das Vertrauen des Aufsichtsrats in ihre Fähigkeit, das Unternehmen zu nachhaltigem Erfolg zu führen.



Björn Söder, Aufsichtsratsvorsitzender von Redcare Pharmacy, kommentiert: ?Stephan und Marc sind Vorreiter in der Digitalisierung des Apothekenmarktes, Mitbegründer der Erfolgsgeschichte von Redcare Pharmacy und Wegbereiter einer neuen Ära in der Gesundheitsversorgung. Im Namen des gesamten Aufsichtsrats danke ich beiden für ihr Engagement und ihre Weitsicht, mit der sie das Unternehmen geführt haben. Gleichzeitig freue ich mich, dass wir mit Dirk und Lode zwei beeindruckende Führungspersönlichkeiten aus den eigenen Reihen gewinnen konnten. Beide verkörpern die Unternehmenskultur und die DNA von Redcare Pharmacy. Zudem verfügen sie über die benötigte Expertise, um die Erfolgsgeschichte fortzuschreiben.?



Die zwei Mitbegründer des Unternehmens Stephan Weber und Marc Fischer haben die Entwicklung von Redcare Pharmacy über mehr als zwei Jahrzehnte hinweg erfolgreich gestaltet und geprägt. Als Online-Shop einer lokalen Apotheke in Köln gegründet, hat das Unternehmen inzwischen fast 11 Millionen aktive Kund:innen und verzeichnete 2023 laut den veröffentlichten vorläufigen Geschäftszahlen einen Jahresumsatz von EUR 1,8 Milliarden.



 ?2001 haben wir Redcare Pharmacy gegründet, um von der damals schon diskutierten Einführung des E-Rezepts zu profitieren. Es hat zwar etwas länger gedauert als erwartet, aber in der Zwischenzeit haben wir das Unternehmen gemeinsam mit unserem starken Team noch vor der Einführung des E-Rezepts zum europäischen Marktführer im Online-Apothekenmarkt entwickelt?, erinnern sich Stephan Weber und Marc Fischer. ?Wir sind der festen Überzeugung, dass mit dieser hervorragenden Positionierung von Redcare Pharmacy der ideale Zeitpunkt gekommen ist, uns aus unserer aktiven Rolle zurückzuziehen und die Verantwortung an unsere Nachfolger Dirk und Lode zu übergeben. Beide werden ihre neuen Aufgaben mit viel Energie, Leidenschaft und Engagement angehen, um die langfristigen Ziele und Visionen von Redcare Pharmacy gemeinsam mit ihren Kolleginnen und Kollegen des Vorstands zu verwirklichen.?



Dirk Brüse und Lode Fastré gehören seit rund sieben Jahren dem Senior-Management-Team von Redcare Pharmacy an und haben in ihren jeweiligen Funktionen entscheidend zur strategischen Weiterentwicklung des Unternehmens beigetragen und so die Erfolgsgeschichte von Redcare Pharmacy vorangetrieben.



Dirk Brüse ist seit 2017 bei Redcare Pharmacy und verantwortet als Executive Director Country Management und Marketing unter anderem die P&L für die DACH-Region sowie Retail Media. Vor seiner Tätigkeit bei Redcare Pharmacy arbeitete er unter anderem für L'Oréal und Vodafone. Lode Fastré ist einer der Gründer, der 2016 akquirierten Online-Apotheke Farmaline. Er entwickelte die ursprüngliche Farmaline-Plattform, trieb eine Reihe von Technologie-Initiativen voran und war durch die Integration des belgischen Unternehmens maßgeblich an der internationalen Expansion des Geschäftsmodells von Redcare Pharmacy beteiligt. Dies bildete die Grundlage für die spätere Führungsposition des Unternehmens in Europa. Lode Fastré verfügt über ein umfassendes Verständnis von Redcare Pharmacy, auch in Bezug auf die IT-Landschaft. Mit mehr als 15 Jahren Erfahrung im Bereich der Online-Apotheken ist er in jeder Hinsicht einer der Pioniere der Branche.



Der designierte CCO Dirk Brüse sagt: ?Ich fühle mich geehrt, dass ich für diese spannende neue Aufgabe nominiert wurde. Ich freue mich darauf, die Strategie von Redcare Pharmacy fortzuschreiben und weiterzuentwickeln. Gemeinsam mit unserem starken Team werden wir die Chancen nutzen und das Unternehmen in eine noch erfolgreichere Zukunft führen.?



?Als Teil der Redcare Pharmacy Familie bin ich fest entschlossen, IT-Innovationen weiter voranzutreiben, dabei unsere Tradition zu Spitzenleistungen fortzusetzen und zugleich unsere Position als europäischer Marktführer auszubauen?, fügt der als zukünftiger CIO nominierte Lode Fastré hinzu.



Stephan Weber und Marc Fischer haben mit dem Aufsichtsrat vereinbart, der Unternehmensgruppe bis 2026 beratend zur Verfügung zu stehen.

 



Detaillierte Informationen zu den vorgeschlagenen Kandidaten finden sich in der Einladung zur Hauptversammlung.



Die ordentliche Hauptversammlung findet am 17. April 2024 um 10:00 Uhr (MESZ) statt und wird in Form einer Hybridversammlung durchgeführt.



Sämtliche Unterlagen zur Hauptversammlung (einschließlich der Einberufung, der Tagesordnung mit den dazugehörigen Erläuterungen sowie weiterer relevanter Dokumente) sind ab dem 5. März 2024 über den Link https://ir.redcare-pharmacy.com/hauptversammlung verfügbar.

 



Ansprechpartnerin Investor Relations:



Monica Ambrosi (Associate Director, Investor Relations)



investors@redcare-pharmacy.com



 



Ansprechpartner Presse:



Sven Schirmer (Director, Corporate Communications)



press@redcare-pharmacy.com



 



Über Redcare Pharmacy



Ursprünglich im Jahr 2001 gegründet, ist Redcare Pharmacy (bisher bekannt als Shop Apotheke Europe) heute die führende Online-Apotheke in Europa und aktuell in sieben Ländern aktiv: Deutschland, Österreich, Frankreich, Belgien, Italien, den Niederlanden und der Schweiz.



Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Sevenum, in der Nähe der niederländischen Stadt Venlo und im Herzen Europas, mit weiteren Standorten in Köln, Berlin, München, Tongeren, Warschau, Mailand, Lille und Eindhoven.



Als die One-Stop-Pharmacy der Zukunft bietet Redcare Pharmacy über 10 Millionen aktiven Kund:innen ein vielseitiges Sortiment von über 150.000 Produkten zu fairen Preisen. Neben rezeptfreien Medikamenten, Nahrungsergänzungsmitteln, Beauty- und Körperpflegeprodukten sowie einer umfangreichen Auswahl an gesundheitsbezogenen Artikeln in allen Märkten, bietet das Unternehmen auch verschreibungspflichtige Medikamente für Kund:innen in Deutschland, der Schweiz und in den Niederlanden an.



Redcare Pharmacy N.V. ist seit 2016 an der Börse Frankfurt (Prime Standard) gelistet. Seit dem 19. Juni 2023 ist das Unternehmen Mitglied im Auswahlindex MDAX.



 





















04.03.2024 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com





























Sprache: Deutsch
Unternehmen: Redcare Pharmacy N.V.

Erik de Rodeweg 11-13

5975 WD Sevenum

Niederlande
Telefon: 0800 - 200 800 300
Fax: 0800 - 90 70 90 20
E-Mail: investors@redcare-pharmacy.com
Internet: www.redcare-pharmacy.com
ISIN: NL0012044747, DE000A19Y072
WKN: A2AR94, A19Y072
Indizes: MDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1851031





 
Ende der Mitteilung EQS News-Service





1851031  04.03.2024 CET/CEST



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1851031&application_name=news&site_id=mastertraders~~~65797fb3-34a5-4025-92b3-e77c5f497b69
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach §34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.