News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
23.04. 18:44 vor 4 Stunden
LPKF Laser & Electronics SE
EQS-News: LPKF verlängert Vertrag des Vorstandsvorsitzenden Klaus Fiedler bis 2028
23.04. 18:12 vor 4 Stunden
Triton Beratungsgesellschaft GmbH
EQS-News: Triton veräußert EQOS an Eiffage Énergie Systèmes
23.04. 18:01 vor 4 Stunden
ViennaEstate Immobilien AG
Feierlicher Meilenstein - Dachgleiche in der Hartmanngasse 13, 1050 Wien
23.04. 18:00 vor 4 Stunden
Mikron Holding AG
Mikron Aktionäre stimmen allen Anträgen des Verwaltungsrates zu
23.04. 16:30 vor 6 Stunden
MERKUR PRIVATBANK KGaA
EQS-News: MERKUR PRIVATBANK schlägt Erhöhung der Dividende auf 0,50 EUR vor
23.04. 16:00 vor 6 Stunden
V-ZUG Holding AG
Generalversammlung V-ZUG: Aktionäre genehmigen alle Anträge
In allen Meldungen suchen

02.April 2024 11:54 Uhr

ANSCHÜTZ + Company














Emittent / Herausgeber: ANSCHÜTZ + Company


/ Schlagwort(e): Monatszahlen/Sonstiges






Tanken im März: Benzin teurer, Diesel günstiger








02.04.2024 / 11:54 CET/CEST




Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




PRESSEMITTEILUNG www.clever-tanken.de



Für Interviewwünsche oder detaillierte regionale Daten zur Benzinpreisentwicklung in den

20 größten deutschen Städten kontaktieren Sie bitte die PR-Agentur.



 Eine Infografik in hoher Auflösung sowie weitere Informationen stehen unter nachfolgendem Link zum Download bereit: https://bit.ly/clever-tanken-de
fncls.ssp?fn=download2_file&code_str=b8be6edefd7d7b5559365dfbbed275ed



20240401_ct_Grafik_Staedteranking_03-2024_(c)_infoRoad GmbH_Clever Tanken_bigfncls.ssp?fn=download2_file&code_str=b064aeb197ee9dcb6c0ff477e75dbdbc
20240401_ct_Staedteranking_Preisaenderung_Diesel_E10_03-2024_(c)_infoRoad GmbH_Clever Tanken_page-0001 (1)



Tanken im März: Benzin teurer, Diesel günstiger

 



  • Auswertung von Clever Tanken für März 2024 zeigt: Super E10 rund 3 Cent teurer, Diesel rund 2 Cent billiger als im Februar

  • Super E10 im März in Mannheim, Stuttgart und Bielefeld am günstigsten

  • Super E10 im März in Wuppertal, Dresden und Hamburg am teuersten

  • Diesel im März in Bielefeld, Bonn und Bochum am günstigsten

  • Diesel im März in Leipzig, Berlin und Wuppertal am teuersten

 



Nürnberg, 2. April 2024. Die Preise für den Kraftstoff Super E10 sind im März an den Tankstellen in Deutschland den dritten Monat in Folge gestiegen, während die Preise für Diesel erstmals seit Dezember 2023 gesunken sind. Nach einer aktuellen Auswertung des Verbraucherinformationsdienstes Clever Tanken kostete der Liter Super E10 im Monatsdurchschnitt rund 3 Cent mehr als im Februar, der Liter Diesel war rund 2 Cent günstiger als im Vormonat.



Steffen Bock, Gründer und Geschäftsführer von Clever Tanken, erklärt: ?Hauptgrund für die hohen Kraftstoffpreise waren auch im März die hohen Rohölpreise. So kostete ein Barrel (rund 159 Liter) der für Deutschland wichtigen Nordseesorte Brent zeitweise mehr als 87 US-Dollar. So hoch waren die Preise zuletzt im Oktober 2023 gewesen. Solche Entwicklungen machen sich schnell an den Tankstellen bemerkbar. Dass der Dieselpreis jedoch gesunken ist, liegt vor allem an der geringeren Nachfrage nach Heizöl zu Beginn des Frühjahrs.?


Wie die Datenerhebungen von Clever Tanken weiter zeigen, kostete der Liter Super E10 im März im bundesweiten Durchschnitt rund 1,7883 Euro. Das sind etwa 0,0266 Euro mehr als im Februar (1,7617 Euro). Vier Tankfüllungen ŕ 60 Liter kosteten damit im März 429,19 Euro. Das entspricht etwa 6,38 Euro mehr als im Vormonat. Im Vergleich zum Vorjahresmonat (1,7648 Euro) war der Liter Super E10 im März 2024 um rund 0,0235 Euro pro Liter teurer. Bei vier Tankfüllungen ŕ 60 Liter entspricht dies einem Preisanstieg von rund 5,64 Euro gegenüber März 2023.



Für einen Liter Diesel zahlten die Autofahrerinnen und Autofahrer im März rund 1,7305 Euro. Das waren rund 0,0186 Euro weniger als im Februar (1,7491 Euro). Vier Tankfüllungen ŕ 60 Liter kosteten im März rund 415,32 Euro und damit 4,46 Euro weniger als im Vormonat. Der Liter Diesel war im März 2024 um rund 0,0098 Euro teurer als im Vorjahresmonat (1,7207 Euro), was einem Preisanstieg von rund 2,35 Euro bei vier Tankfüllungen ŕ 60 Litern entspricht.



Schere zwischen Benzin und Diesel öffnet sich im März



Für einen Liter Super E10 zahlten Autofahrende im März rund 0,0578 Euro mehr als für einen Liter Diesel. Damit hat sich die Preisschere zwischen Benzin und Diesel gegenüber Februar (0,0126 Euro) um rund 0,0452 Euro zugunsten des Diesels geöffnet. Experte Steffen Bock geht davon aus, dass der Dieselpreis mit steigenden Temperaturen im April weiter nachgeben wird ? und sich die Preisschere damit noch mehr öffnet.



Günstigste und teuerste Tanktage im März


Der günstigste Tanktag für Super E10 war Dienstag, der 12. März, mit einem bundesweiten Durchschnittspreis von 1,7630 Euro pro Liter. Der Liter Diesel war mit 1,7180 Euro am günstigsten am Mittwoch, den 13. März.



Am teuersten war Super E10 mit 1,8330 Euro pro Liter am Sonntag, den 31. März. Diesel war am Sonntag, den 3. März, am teuersten. An diesem Tag kostete der Liter im Bundesdurchschnitt 1,7430 Euro.



Städteranking im März: Super E10 in Mannheim, Diesel in Bielefeld am günstigsten



Den monatlichen Preisvergleich von Clever Tanken unter den 20 größten deutschen Städten entschied im März wiederholt Mannheim (1,7513 Euro) in der Kategorie der günstigsten Super-E10-Tankstädte für sich. Stuttgart (1,7615 Euro) und Bielefeld (1,7664 Euro) folgten auf den Plätzen zwei und drei.



Am teuersten war Super E10 im März im Monatsdurchschnitt wiederum in Wuppertal (1,8204 Euro), Dresden (1,8182 Euro) und Hamburg (1,8148 Euro).



Vier Tankfüllungen ŕ 60 Liter Super E10 kosteten im teuren Wuppertal durchschnittlich rund 436,90 Euro und damit rund 16,59 Euro mehr als im günstigen Mannheim.



Den ersten Platz in der Kategorie der günstigsten Diesel-Tankstädte belegte im März Bielefeld. 1,6927 Euro kostete der Liter hier im Monatsdurchschnitt. Auf Platz zwei folgte Bonn (1,6976 Euro). Bochum (1,7090 Euro) belegte zum vierten Mal in Folge den dritten Platz.



Die teuerste Stadt beim Tanken von Diesel war im März dagegen zum vierten Mal in Folge Leipzig (1,7957 Euro). An zweiter Stelle folgte Berlin (1,7529 Euro) und an dritter erneut Wuppertal (1,7525 Euro).



Gründe für den Anstieg der Kraftstoffpreise im März


Steffen Bock erklärt die Gründe für den Anstieg der Rohöl- und damit auch der Kraftstoffpreise im März: ?Seit Jahresbeginn sind die Rohölpreise moderat gestiegen. Dieser Trend hat sich im März fortgesetzt ? und war an den Zapfsäulen schnell sichtbar. Zu den treibenden Kräften zählen der Gaza-Krieg und die allgemeinen Spannungen im Nahen Osten, die sich auf das Angebot auswirken. Auch die Förderpolitik des Ölverbunds OPEC+ sowie die Drohnenangriffe der Ukraine auf russische Ölraffinerien trugen im März zum Preisanstieg bei, indem sie das Angebot weiter verknappten.?



Nach Ansicht des Experten habe zudem der zeitweise schwächere US-Dollar die Nachfrage nach Rohöl aus anderen Währungsräumen erhöht. Denn da Rohöl in der Regel in Dollar gehandelt wird, macht ein schwacher Kurs den Rohstoff billiger. Die daraus resultierende höhere Nachfrage führt wiederum zu steigenden Preisen.



Gedämpft wurde der Preisanstieg vor allem durch die schwächelnde Konjunktur in China und Europa.



Ausblick



Wie schon für den vergangenen Monat rechnet Steffen Bock auch für den April mit steigenden Kraftstoffpreisen. ?Die globalen Krisen und die Förderpolitik der OPEC+ werden auch im April für hohe Rohölpreise sorgen. Damit werden auch die Kraftstoffpreise auf entsprechendem Niveau bleiben. Entspannung könnte es hingegen beim Dieselpreis geben, da die Heizsaison zu Ende geht und damit die Nachfrage nach Heizöl sinkt.?



Regelmäßiger Preisvergleich lohnt sich



Um an den Zapfsäulen zu sparen, rät Steffen Bock Autofahrenden, regelmäßig die Kraftstoffpreise über Apps, Navigationsgeräte oder das Internet zu vergleichen. iPhone-Nutzer können dies mit der App von Clever Tanken auch über CarPlay tun.



Autobahntankstellen sollten Autofahrende meiden, wenn dies ohne Umwege möglich ist. Denn sie sind aufgrund ihrer günstigen Lage und der geringen Konkurrenz in der näheren Umgebung oft teurer als beispielsweise Tankstellen in größeren Innenstädten.



Außerdem sollten Autofahrerinnen und Autofahrer beachten, dass mancherorts bis zu sechs Preisspitzen am Tag vorkommen ? vor allem bei Markentankstellen. Steffen Bock: ?Teilweise gibt es an ein und derselben Tankstelle Unterschiede von bis zu 15 Cent pro Tag. Vergleicht man alle Tankstellen in einer Stadt, sind es auch schon mal bis zu 22 Cent innerhalb von 24 Stunden.? Günstige Tankzeiten finden sich überall häufig zwischen 8 und 10 Uhr, 12 und 13 Uhr sowie 20 und 22 Uhr.



 



 



 



Über Clever Tanken



Als weltweit erstes Unternehmen informierte die infoRoad GmbH mit ihrem Internetportal www.clever-tanken.de bereits im Jahr 1999 Autofahrer in Deutschland über die günstigsten Kraftstoffpreise der jeweiligen Umgebung. Seit 2013 ist Clever Tanken einer der ersten zugelassenen Verbraucherinformationsdienste bei der Markttransparenzstelle für Kraftstoffe (MTS-K). Unterstützt von Recherchen des eigenen Teams werden damit täglich die Preise nahezu aller Tankstellen in Deutschland aktualisiert. Als besonderes Angebot erhalten die Nutzer der App von Clever Tanken außerdem eine exklusive HEM-Tiefpreisgarantie. Diese sichert ihnen den günstigsten Spritpreis aller Tankstellen im Umkreis von fünf Kilometern, der an der nächsten in diesem Radius liegenden HEM-Tankstelle eingelöst werden kann. Seit Herbst 2021 bietet die App zudem mit Clever Pay die Bezahlung von Kraftstoff direkt über das Smartphone an ausgewählten Tankstellen an. Möglich ist dies durch eine Kooperation mit dem Finanzdienstleister LogPay Financial Services GmbH, einer einhundertprozentigen Tochter der Volkswagen Financial Services AG.


Für Fahrer von Elektroautos bietet Clever Tanken über eine Kooperation mit dem Technologie- und Dienstleistungsunternehmen Bosch innerhalb der App die Erweiterung Clever Laden an. Über sie lassen sich freie Ladepunkte in der Umgebung ermitteln. Auch können die Preise verglichen, Ladevorgänge ausgelöst und beendet sowie die Bezahlung via PayPal und Kreditkarte vorgenommen werden ? all das unabhängig von Netzwerkkarten und Verträgen mit Energieunternehmen.



In Deutschland ist Clever Tanken Marktführer unter den Verbraucherinformationsdiensten zum Thema Spritpreise. Die gleichnamige Webseite wird monatlich mehr als sechs Millionen Mal aufgerufen, die App mehr als 32 Millionen Mal. (Mai 2022; Quellen: IVW - http://ausweisung.ivw-online.de/index.php?i=112, AGOF Daily facts, Google Analytics).



Nicht nur Verbraucher greifen auf die Services von Clever Tanken zurück. Auch Anbieter wie HERE und Garmin verwenden die Datenbank, um ihre Nutzer über die aktuellen Spritpreise zu informieren. Print- und Rundfunkmedien nutzen den Dienst, um ihren Rezipienten die günstigsten Tankstellen in der Umgebung zu melden. Weitere Informationen im Internet unter: www.clever-tanken.de



 



 





Pressekontakt

ANSCHÜTZ + Company

Public Relations

Ansprechpartnerin: Nadine Anschütz

Schornstraße 8

81669 München

 

T: +49 89 9622 8981

E: clever-tanken@anschuetz-co.de

W: https://anschuetz-co.de
Unternehmenskontakt

infoRoad GmbH

Geschäftsführer: Steffen Bock

Hauptstraße 27

90562 Heroldsberg

 

 

W: https://clever-tanken.de

 



 





















Veröffentlichung einer Mitteilung, übermittelt durch EQS Group AG.
Medienarchiv unter https://www.eqs-news.com.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.









fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1871295&application_name=news&site_id=mastertraders~~~65797fb3-34a5-4025-92b3-e77c5f497b69
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach §34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.