News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
04.03. 17:53 vor 5 Stunden
WashTec AG
EQS-Adhoc: WashTec AG: Bekanntgabe des Dividendenvorschlags
04.03. 17:43 vor 5 Stunden
auto-schweiz
Auto-Markt nach solidem Februar auf Vorjahresniveau
04.03. 17:15 vor 6 Stunden
ELARIS AG
EQS-News: ELARIS AG plant Börsengang
04.03. 16:18 vor 7 Stunden
Sedlmayr Grund und Immobilien Aktiengesellschaft
EQS-Adhoc: Sedlmayr Grund und Immobilien Aktiengesellschaft:
04.03. 15:00 vor 8 Stunden
Dynamics Group AG
Klenico erweitert Verwaltungsrat mit Branchenexperten
04.03. 12:01 vor 11 Stunden
ibw ? Informationszentrale der Bayerischen Wirtschaft e. V.
EQS-News: vbw Pressemitteilung zum Equal Pay Day 2024: vbw fordert konstruktiven Umgang mit dem Thema Entgeltgleichheit
04.03. 11:50 vor 11 Stunden
TRADEGATE AG Wertpapierhandelsbank
EQS-News: Tradegate AG gibt testierte Zahlen zum Jahresabschluss 2023 bekannt
In allen Meldungen suchen

29.November 2023 10:49 Uhr

ibw ? Informationszentrale der Bayerischen Wirtschaft e. V.














Emittent / Herausgeber: ibw ? Informationszentrale der Bayerischen Wirtschaft e. V.


/ Schlagwort(e): Sonstiges/Sonstiges






vbw Pressemitteilung ?Standort Bayern ? Unternehmensperspektiven 2023?: Standortqualität in Bayern gegenüber Vorjahr deutlich verschlechtert








29.11.2023 / 10:49 CET/CEST




Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




Standortqualität in Bayern gegenüber Vorjahr deutlich verschlechtert
Brossardt: ?Echtes Warnsignal?


(München, 29.11.2023). Die Standortqualität Bayerns hat sich gegenüber dem Vorjahr deutlich verschlechtert. Das ist das Ergebnis einer Umfrage der vbw ? Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. unter den Unternehmen im Freistaat, die seit 2013 jährlich vom Institut der deutschen Wirtschaft Köln Consult durchgeführt wird. Die allgemeine Standortqualität im Freistaat befindet sich demnach auf dem niedrigsten Niveau seit Beginn der Erhebung vor zehn Jahren.


Auf einer Skala zwischen 0 und 100 bewerten die Unternehmen die Standortqualität Bayerns mit 70,2 Punkten. Im letzten Jahr lag der Wert bei 74,5 Punkten. Ausgehend von einem Spitzenwert (76,2 Punkte) im Jahr 2019 geht die Bewertung der Standortqualität Bayerns durch die Unternehmen seit 2020 zurück. Während der Rückgang in den Jahren 2020, 2021 und 2022 eher in kleinen Schritten erfolgte, gab es in diesem Jahr einen regelrechten Einbruch. vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt: ?Bayern ist nach wie vor ein sehr attraktiver Wirtschaftsstandort. Aber der negative Trend seit 2020 und vor allem der starke Rückgang in diesem Jahr sind echte Warnsignale.?


Zusätzlich zur Bewertung der allgemeinen Standortqualität haben die Unternehmen Schulnoten für rund 60 einzelne Standortfaktoren vergeben, die sich in fünf Themenbereiche clustern lassen. Von den fünf Themenbereichen konnte sich lediglich der Bereich ?Energie/Rohstoffe?, der im letzten Jahr auf dem Höhepunkt der Energiekrise eine besonders schlechte Bewertung von 4,0 erhielt, verbessern (Note 3,6). Der Bereich ?Verwaltungshandeln? wurde mit Schulnote 3,9 genauso bewertet wie im letzten Jahr. Die restlichen drei Themenfelder ?Innovationsumfeld? (von Schulnote 2,8 auf 2,9), ?Allgemeine Infrastruktur? (von 2,9 auf 3,0) und insbesondere ?Humankapital/Arbeitswelt? (von 3,6 auf 3,8) haben sich im Vergleich zum Vorjahr verschlechtert. Brossardt: ?Im längerfristigen Verlauf zeigt sich der Rückgang der Bewertungen der Themenbereiche noch deutlicher als im Jahresvergleich. Lagen die Schulnoten für diese fünf Bereiche zu Beginn der Erhebung 2013 noch grob zwischen einer 2 und einer 3, sind die Bewertungen inzwischen eher zwischen Note 3 und 4 angesiedelt.?


Auffällig ist, dass sich in diesem Jahr die Bewertung der allgemeinen Standortqualität nicht so gut wie in den Vorjahren auf die Bewertungen der Einzelfaktoren zurückführen lässt. Der Rückgang bei der Bewertung der allgemeinen Standortqualität ist stärker, als es die Rückgänge bei den einzelnen Standortfaktoren vermuten lassen. Brossardt: ?Das könnte darauf hindeuten, dass inzwischen eine immer größere latente generelle Unzufriedenheit mit den Rahmenbedingungen herrscht, die den einzelnen Standortfaktoren nicht immer direkt zuzuordnen ist. Dieses generelle Gefühl der Unzufriedenheit, diese Art von `Frust bei den Unternehmen´, muss die Politik sehr ernst nehmen.?


Die Umfrage enthält aber auch ein positives Ergebnis. 90,7 Prozent der befragten Unternehmen würden sich wieder in Bayern ansiedeln. Brossardt: ?Die Standortloyalität ist weiterhin hoch. Die Unternehmen schätzen den Standort Bayern nach wie vor sehr und wollen ihm die Treue halten.? Allerdings räumt Brossardt ein, dass auch dieser Wert im Vergleich zum Vorjahr zurückgegangen ist und sich ebenfalls auf dem niedrigsten Wert seit Beginn der Erhebung befindet.


Brossardt abschließend: ?Die Ergebnisse der Umfrage zeigen: Die Politik muss die Standortbedingungen wieder vermehrt in den Blick nehmen. Kernpunkte sind die Bekämpfung des Arbeitskräfte- und Fachkräftemangels, die Verringerung der Belastungen beim Arbeitseinsatz ? dazu gehören sowohl die Arbeitskosten, aber auch die überbordende Regulierung sowie die Sicherung einer stabilen und bezahlbaren Energieversorgung. Für viele dieser Rahmenbedingungen sind Berlin und Brüssel zuständig ? aber es gibt auch Dinge, die auf bayerischer Ebene verstärkt angegangen werden können, wie etwa der schnelle Ausbau der Erneuerbaren Energien.?


Die Studie steht unter folgendem Link zum Download bereit: Standort Bayern ? Unternehmensperspektiven 2023 (vbw-bayern.de)


Kontakt: Andreas Ebersperger, Tel. 089-551 78-373, E-Mail: andreas.ebersperger@ibw-bayern.de

 



















Veröffentlichung einer Mitteilung, übermittelt durch EQS Group AG.
Medienarchiv unter https://www.eqs-news.com.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
















Sprache: Deutsch
Unternehmen: ibw ? Informationszentrale der Bayerischen Wirtschaft e. V.

Max-Joseph-Straße 5

München 80333

Deutschland
Internet: https://www.ibw-bayern.de/
EQS News ID: 1784577





 
Ende der Mitteilung EQS News-Service








fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1784577&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach §34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.