News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
04.03. 17:53 vor 3 Stunden
WashTec AG
EQS-Adhoc: WashTec AG: Bekanntgabe des Dividendenvorschlags
04.03. 17:43 vor 3 Stunden
auto-schweiz
Auto-Markt nach solidem Februar auf Vorjahresniveau
04.03. 17:15 vor 4 Stunden
ELARIS AG
EQS-News: ELARIS AG plant Börsengang
04.03. 16:18 vor 5 Stunden
Sedlmayr Grund und Immobilien Aktiengesellschaft
EQS-Adhoc: Sedlmayr Grund und Immobilien Aktiengesellschaft:
04.03. 15:00 vor 6 Stunden
Dynamics Group AG
Klenico erweitert Verwaltungsrat mit Branchenexperten
04.03. 12:01 vor 9 Stunden
ibw ? Informationszentrale der Bayerischen Wirtschaft e. V.
EQS-News: vbw Pressemitteilung zum Equal Pay Day 2024: vbw fordert konstruktiven Umgang mit dem Thema Entgeltgleichheit
04.03. 11:50 vor 9 Stunden
TRADEGATE AG Wertpapierhandelsbank
EQS-News: Tradegate AG gibt testierte Zahlen zum Jahresabschluss 2023 bekannt
In allen Meldungen suchen

12.Februar 2024 10:04 Uhr

ibw ? Informationszentrale der Bayerischen Wirtschaft e. V.














Emittent / Herausgeber: ibw ? Informationszentrale der Bayerischen Wirtschaft e. V.


/ Schlagwort(e): Sonstiges/Sonstiges






vbw Pressemitteilung zur Medikamentenverfügbarkeit: Innovationsanreize setzen ? heimische Produktion fördern








12.02.2024 / 10:04 CET/CEST




Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




Innovationsanreize setzen ? heimische Produktion fördern
Brossardt: ?Finanzierung gesamtgesellschaftlich denken?


(München, 12.02.2024). Die vbw ? Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. setzt sich angesichts der wiederkehrenden Versorgungsengpässe bei Medikamenten für eine Erhöhung der Resilienz insbesondere bei kritischen Arzneimitteln ein. vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt kommentiert: ?Die zuverlässige Verfügbarkeit von Medikamenten ist Teil der kritischen Infrastruktur, gesellschaftlich von höchster Bedeutung und prägt die Standortqualität maßgeblich. Die pharmazeutische Industrie ist daher eine Schlüsselindustrie und muss am Standort gestärkt werden. Dabei muss auch die Finanzierung der Medikamentenversorgung als gesamtgesellschaftliche Aufgabe begriffen werden und kann nicht einseitig nur aus Beitragsmitteln oder zu Lasten der Hersteller finanziert werden.?


Die vbw fordert daher, die Stärkung der Forschung insbesondere auch bei Start-ups und KMUs konsequent zu fördern. ?Für eine gezielte Prioritätensetzung müssen Schlüsseltechnologien und -produkte definiert werden. Bei diesen plädieren wir für eine Ausweitung der steuerlichen Forschungszulage. Weiter fordern wir eine Projektförderung vor allem bei kritischen Arzneimitteln sowie den Ausbau der Gründerförderung. Dies kommt vor allem Start-ups und KMUs entgegen?, führt Brossardt aus. ?Bayern und Deutschland haben in manchen Teilbereichen eine große Forschungsstärke, etwa bei Medikamenten zur Krebsbekämpfung oder in der Impfstoffentwicklung. Die überlange Verfahrensdauer der klinischen Prüfungen und die Verfügbarkeit von Wagniskapital führen aber dazu, dass die Umsetzung der Innovationen oft nicht vor Ort stattfinden?, kommentiert Brossardt.


Zur Erhöhung der Resilienz fordert die vbw zudem Investitionsanreize für ansässige Unternehmen. ?Zuschüsse für den Bau von Produktionsstätten, eine Vergütung für die Aufrechterhaltung von Kapazitäten von Medikamenten und eine Förderung für intelligente Automatisierung von Produktions- und Logistiksystemen sind dafür mögliche Instrumente. Unser Ziel muss es sein, eine dauerhaft wettbewerbsfähige Produktion am Standort zu ermöglichen. Hierfür liegt es auf der Hand, dass die Energiepreise gedeckelt werden müssen. Der Königsweg der Standortpolitik sind wirtschaftsfreundliche Impulse wie international wettbewerbsfähige Besteuerung und Entbürokratisierung?, so Brossardt.


Kontakt: Thomas Hansbauer Tel. 089-551 78-361, E-Mail: thomas.hansbauer@ibw-bayern.de




















Veröffentlichung einer Mitteilung, übermittelt durch EQS Group AG.
Medienarchiv unter https://www.eqs-news.com.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
















Sprache: Deutsch
Unternehmen: ibw ? Informationszentrale der Bayerischen Wirtschaft e. V.

Max-Joseph-Straße 5

München 80333

Deutschland
Internet: https://www.ibw-bayern.de/
EQS News ID: 1835257





Ende der Mitteilung EQS News-Service








fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1835257&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.