News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
21.01. 18:15 vor 9 Stunden
Schindler Holding AG
Schindler Holding AG: Veränderungen in der Konzernleitung
21.01. 15:59 vor 11 Stunden
fox e-mobility AG
DGAP-Adhoc: Veränderungen im Vorstand der fox e-mobility AG
21.01. 14:00 vor 13 Stunden
Gesco AG
DGAP-News: Gesco AG: GESCO grüßt zum neuen Jahr!
21.01. 12:10 vor 15 Stunden
CSR Beratungsgesellschaft mbH
DGAP-News: CSR-Jahreskanäle 2022
21.01. 11:53 vor 15 Stunden
STS Group AG
DGAP-Adhoc: STS Group AG: Veränderung im Vorstand
21.01. 11:39 vor 15 Stunden
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank AG
DGAP-Adhoc: mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank AG: Rückgang des Ergebnisses für 2021 erwartet
21.01. 08:51 vor 18 Stunden
Deutsche Beteiligungs AG
DGAP-News: Deutsche Beteiligungs AG: Veränderung im Vorstand
In allen Meldungen suchen

14.Januar 2022 14:45 Uhr

HAEMATO AG , ISIN: DE000A289VV1








DGAP-Media / 14.01.2022 / 14:45



HAEMATO vertreibt PCR Point-of-Care Geräte zur wirkungsvollen Eindämmung des Corona-Pandemiegeschehens



Schönefeld, 13. Januar 2022 - Mit der aktuellen Omikronwelle verzeichnen die Laboratorien in Deutschland einen starken Anstieg von PCR-Tests. Die Auswertungskapazitäten stoßen, insbesondere in Hinblick auf die neuen Quarantäneregeln, zunehmend an ihre Grenzen.



Die HAEMATO PHARM GmbH ("HAEMATO"), ein 100 %-iges Tochterunternehmen der HAEMATO AG (ISIN: DE000289VV1), hat nun ein hochwertiges PCR Point-of-Care Gerät in ihr Portfolio aufgenommen. Dieses Gerät ist in der Lage, eine zuverlässige RT (Real-Time)-PCR-Analyse innerhalb von 45 Minuten durchzuführen. HAEMATO beliefert bereits jetzt zahlreiche Apotheken, Kliniken und Laboratorien und steuert damit der Belastung dieser Einrichtungen entgegen.



Der RT-PCR-Test ist der sogenannte Goldstandard unter den Corona-Tests. Mit der Polymerase-Kettenreaktion (PCR) kann in einer Probe aus den Schleimhäuten der Atemwege zuverlässig nachgewiesen werden, ob Erreger vorhanden sind. Dadurch, dass die von HAEMATO angebotenen RT-PCR-Geräte vor Ort (Point-of-Care) genutzt werden, wird der lange Weg vom Entnehmen der Probe bis hin in das analysierende Labor eingespart. Der gesamte Prozess wird dadurch erheblich verkürzt und somit beschleunigt.



"Neben unserem Tagesgeschäft, der Arzneimittelversorgung, arbeiten wir derzeit rund um die Uhr, um Apotheken, Klinken, Laboratorien und öffentliche Einrichtungen mit RT-PCR-Geräten, Antigenschnelltests und FFP2-Masken zu versorgen.", sagt Patrick Brenske, Vorstand der HAEMATO AG. Attila Strauss, Geschäftsführer der HAEMATO PHARM GmbH fügt hinzu: "Wir haben die potentielle Überlastung in der Gesundheitsversorgung früh erkannt und sind mit der Erweiterung unseres Produktportfolios um die PCR Point-of-Care Geräte nun in der Lage, einen wichtigen Beitrag zur Bekämpfung der Corona-Pandemie zu leisten."



Die PCR Point-of-Care Geräte sowie klassische Antigenschnelltests und FFP2-Masken sind über die Webseite www.schnelltest-antigen.de bestell- und sofort lieferbar.



Über HAEMATO:



Die HAEMATO AG wurde 1993 gegründet und ist ein pharmazeutisches Unternehmen mit dem Fokus auf den Handel von hochpreisigen Spezial-Pharmazeutika (mit den Therapieschwerpunkten Onkologie, HIV, Rheumatologie und anderen chronischen Krankheiten) sowie der Entwicklung und dem Vertrieb von Medizinprodukten und Eigenmarken insbesondere im Bereich "Lifestyle & Ästhetik". Die HAEMATO AG ist im Basic Board (Open Market) der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. Weitere Informationen finden Sie unter www.haemato.de


Kontakt:

HAEMATO AG, Investor Relations

Telefon: +49 (0)30 897 30 86 70

ir@haemato.ag



Ende der Pressemitteilung



Emittent/Herausgeber: HAEMATO AG

Schlagwort(e): Unternehmen


14.01.2022 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



























Sprache: Deutsch
Unternehmen: HAEMATO AG

Lilienthalstraße 5c

12529 Schönefeld

Deutschland
Telefon: +49 (0)30 897 30 86 70
Fax: +49 (0)30 897 30 86 79
E-Mail: ir@haemato.ag
Internet: www.haemato.ag
ISIN: DE000A289VV1
WKN: A289VV
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Basic Board), Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1269035





Ende der Mitteilung DGAP-Media



126903514.01.2022



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1269035&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.