News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
29.09. 00:15 vor 6 Stunden
voxeljet AG
EQS-Adhoc: voxeljet AG kündigt Angebot von neuen Aktien an
28.09. 18:11 vor 12 Stunden
Rautenberg & Company GmbH
EQS-News: Rautenberg & Company GmbH: ETC Group erwirbt TIBA
28.09. 17:50 vor 12 Stunden
cyan AG
EQS-News: cyan AG veröffentlicht Halbjahresbericht 2022
28.09. 15:23 vor 15 Stunden
Nagarro SE
EQS-News: Nagarro refinanziert seinen Konsortialkreditrahmen
28.09. 13:04 vor 17 Stunden
Semper idem Underberg AG
EQS-Adhoc: Semper idem Underberg AG: Neue Anleihe 2022/28 erfolgreich platziert
28.09. 12:25 vor 18 Stunden
fox e-mobility AG
EQS-Adhoc: fox e-mobility AG: Wechsel im Aufsichtsrat
28.09. 10:00 vor 20 Stunden
Bank Cler AG
Bank Cler steigt im Kreditrating auf
In allen Meldungen suchen

15.August 2022 06:00 Uhr

Schaffner Holding AG , ISIN: CH0009062099



Schaffner Holding AG / Schlagwort(e): Gewinnwarnung


Schaffner durch länger dauernden Lockdown in China etwas gebremst


15.08.2022 / 06:00 CET/CEST


Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR


Luterbach, 15. August 2022 ? Der Lockdown in China aufgrund der Covid-Situation hat zu Beginn des zweiten Halbjahrs 2021/22 den Geschäftsgang von Schaffner belastet. Die Abriegelung ganzer Wirtschaftsregionen verunmöglichte den Zugang zu den lokalen Absatzmärkten, wovon sowohl die Industrial Division als auch die Automotive Division betroffen waren. Darüber hinaus war Schaffner mit der vorübergehenden Schliessung der Fertigung in Schanghai sowie Verzögerungen bei der Auslieferung von Produkten konfrontiert. Schaffner wird den dadurch verursachten Rückstand aufholen. Da der Lockdown länger dauerte als erwartet und erst Anfang Juni aufgehoben wurde, wird dies allerdings bis ins kommende Geschäftsjahr (1. Oktober 2022 bis 30. September 2023) dauern. Für die Automotive Division kommt erschwerend hinzu, dass der Automobilsektor weiterhin unter Engpässen bei Elektronikkomponenten leidet.



Trotz dieser Unwägbarkeiten erwartet die Schaffner Gruppe aus heutiger Sicht, dass sie die für das gesamte Geschäftsjahr 2021/22 kommunizierte Zielsetzung einer Steigerung des Nettoumsatzes von über 5% (fortgeführtes Geschäft) erreichen wird. Die EBIT-Marge im zweiten Halbjahr dürfte leicht über dem Niveau der ersten Jahreshälfte liegen (1. Halbjahr 2021/22: EBIT-Marge von 9.0%). Schaffner wird somit im laufenden Geschäftsjahr ein solides Ergebnis erzielen, allerdings die Guidance, welche eine EBIT-Marge am unteren Rand des mittelfristigen Zielbands von 10 bis 12% prognostizierte, als Folge dieser externen Einflüsse nicht ganz erreichen.



Die Schaffner Gruppe wird den Jahresbericht 2021/2022 am 6. Dezember 2022 publizieren.


Kontakt

Schaffner Holding AG, Investor Relations und Medienstelle: c/o Dynamics Group, Zürich

Thomas Balmer, +41 79 703 87 28/ Edwin van der Geest, +41 79 330 55 22
investor-relations@schaffner.com


Finanzkalender

6. Dezember 2022 Publikation des Jahresberichts 2021/22

10. Januar 2023 27. ordentliche Generalversammlung






Ende der Insiderinformation




















Sprache: Deutsch
Unternehmen: Schaffner Holding AG

Nordstrasse 11e

4542 Luterbach

Schweiz
Telefon: +41 32 681 66 21
E-Mail: christian.herren@schaffner.com
Internet: www.schaffner.com
ISIN: CH0009062099
Börsen: SIX Swiss Exchange
EQS News ID: 1420055





Ende der Mitteilung EQS News-Service



142005515.08.2022CET/CEST



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1420055&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.