News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
08.01. 11:05 vor 2418 Tagen
Proto Resources & Investments Ltd.
DGAP-News: Proto Resources & Investments Ltd.: Gold- und Nickel-Bohrungen im ersten Quartal
08.01. 10:57 vor 2418 Tagen
Deutsche Grundstücksauktionen AG
DGAP-News: Deutsche Grundstücksauktionen AG: Jahresergebnis 2012
08.01. 09:30 vor 2419 Tagen
Hostettler, Kramarsch & Partner
Hostettler, Kramarsch & Partner: hkp/// erweitert Management-Team
08.01. 09:07 vor 2419 Tagen
Retresco GmbH
Johannes Sommer wechselt von Südwest Presse Online zu Retresco
In allen Meldungen suchen

08.Januar 2013 12:27 Uhr

Savills Immobilien Beratungs-GmbH , ISIN: noisin941228

DGAP-News: Savills Immobilien Beratungs-GmbH / Schlagwort(e):
Immobilien/Research Update
Savills Immobilien Beratungs-GmbH: Savills Research: Deutsche
Bürovermietungsmärkte 2012

08.01.2013 / 12:27

---------------------------------------------------------------------

07. Januar 2013

SAVILLS RESEARCH:DEUTSCHE BÜROVERMIETUNGSMÄRKTE 2012

Weniger Umsatz, geringerer Leerstand, höhere Spitzenmieten - Stabile
Aussichten für 2013

- Flächenumsatz in den Top 6 in 2012 bei ca. 3,02 Mio. mē, d. h. 6 % über
10-Jahres-Mittel (- 5,6 % ggü. 2011)

- Spitzenmieten mit Plus von 3 %, Durchschnittsmieten mit 1 % im Minus

- Leerstandsquoten mit Rückgang in allen Märkten - Leerstandsquote bei
durchschnittlich 8,7 %

Aufgrund eines überwiegend starken Schlussquartals in den sechs größten
deutschen Büromärkten Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln und
München lag der Flächenumsatz des vergangenen Jahres mit ca. 3,02 Mio. mē
nur knapp unter dem Vorjahreswert. Das Minus betrug am Ende exakt 5,6 % und
fiel damit etwas geringer aus als die von Savills im Herbst
prognostizierten knapp 10 %. 'Während sich die Umsätze in den einzelnen
Märkten höchst unterschiedlich entwickelten, konnte ein Trend in allen
Städten gleichermaßen beobachtet werden: Die Leerstände gingen überall
zurück', verweist Robert Kellershohn, Managing Director Office Agency und
bei Savills verantwortlich für das Bürovermietungsgeschäft in Deutschland,
auf eine äußerst positive Entwicklung. Im Schnitt gingen die Leerstände in
den sechs untersuchten Märkten um 80 Basispunkte auf nun 8,7 % zurück.

Den stärksten Leerstandsabbau verzeichneten Frankfurt (- 110 Basispunkte
auf 13,9 %) und München (- 100 Bp. auf 6,8 %). In Hamburg und Köln ging die
Leerstandsrate um jeweils 80 Basispunkte auf 7,5 % bzw. 8,3 % zurück.
Berlin, wo die Leerstandsrate mit 5,3 % im Vergleich aller sechs Märkte am
niedrigsten liegt, kann auf einen Rückgang von 70 Basispunkten verweisen.
In Düsseldorf ging die Leerstandsquote um immerhin 30 Basispunkte auf nun
11,0 % zurück.

Düsseldorf, beim Leerstandsabbau Schlusslicht, führt die Rangliste jedoch
bei einer anderen Kennziffer an: Hier stieg die Spitzenmiete im
Jahresverlauf um beachtliche 12,1 % auf 26,00 EUR/mē. Obwohl keine andere
Stadt einen ähnlich hohen Anstieg der Spitzenmiete aufweisen kann, zeigt
die Tendenz in vielen Fällen aufwärts. Die durchschnittlich erzielten
Mieten gingen dagegen überwiegend zurück.

Die steigenden Spitzenmieten liegen in zwei Faktoren begründet: Erstens
fokussiert die Nutzernachfrage im Wesentlichen auf moderne Flächen in
zentraler Lage, zweitens lag das Flächenfertigstellungsvolumen auf einem
extrem niedrigen Niveau. Etwas mehr als 670.000 mē wurden in den sechs
untersuchten Märkten im vergangenen Jahr fertiggestellt. Weniger waren es
zuletzt 2007. 'Das Angebot moderner Büroflächen hat sich in den vergangenen
Monaten in den meisten Märkten spürbar verknappt und die Eigentümer solcher
Flächen in eine komfortable Situation gebracht', so Kellershohn. Zwar wird
das Flächenfertigstellungsvolumen im laufenden Jahr mit gut 900.000 mē
deutlich höher ausfallen als in 2012, aber immer noch auf einem moderaten
Niveau bleiben. 'Spekulative Projekte sind auch weiterhin die Ausnahme,
weil die Finanzierung solcher Vorhaben nach wie vor stark eingeschränkt
ist', ergänzt Matthias Pink, bei Savills verantwortlich für das Research in
Deutschland.

Angesichts dieser Situation geht Savills für das laufende Jahr trotz einer
wahrscheinlich leicht rückläufigen Flächennachfrage von in Summe stabilen
Mieten und Leerstandsquoten aus. Wenn die deutsche Konjunktur wie derzeit
prognostiziert in der zweiten Jahreshälfte an Schwung gewinnt, dürfte die
Flächennachfrage ab 2014 wieder spürbar zunehmen. 'Dies wäre dann ein
Umfeld, wo vor allem im Spitzensegment mit steigenden Mieten zu rechnen
ist', so Pinks Einschätzung.



Bürovermietungsmärkte im Jahr 2012 im Überblick
(Veränderungsraten in Prozent bzw. Basispunkten ggü. 2011 in Klammern)

Flächen- Leerstands- Spitzen- Durchschnitts-
umsatz(mē) rate(%) miete (EUR/ miete (EUR/mē)
mē)

Berlin 834.800 5,3 20,90 11,96
(+7,2 %) (- 70 Bp.) (- 0,5 %) (- 1,5 %)

Düsseldorf (inkl. 310.000 11,0 26,00 14,50
Neuss und Ratingen) (- 0,6 %) (- 30 Bp.) (+ 12,1 %) (+ 7,9 %)

Frankfurt (inkl. Eschborn 509.900 13,9 36,00 18,00
und Kaiserlei) (+ 22,9 %) (- 110 Bp.)(+/- 0,0) (- 5,3 %)

Hamburg 430.000 7,5 24,50 13,00
(- 19,3 %) (- 80 Bp.) (+ 4,3 %) (- 7,3 %)

Köln 235.000 8,3 21,30(- 1,4 11,20
(- 26,3 %) (- 80 Bp.) (- 1,4 %) (- 2,6 %)

München (inkl. Umland) 705.100 6,8 31,40 14,97
(- 16,8 %) (- 100 Bp.)(+ 3,6 %) (+ 4,9 %)

Top 6 3.024.800 8,7 26,68 13,94
(- 5,6 %) (- 80 Bp.) (+ 2,9 %) (- 1,0 %

Savills Research 2013

Über Savills

Savills ist eines der führenden, weltweit tätigen
Immobiliendienstleistungs-Unternehmen mit Hauptsitz und Börsennotierung in
London. Das Unternehmen wurde 1855 gegründet und blickt auf eine lange
Geschichte mit überwältigendem Wachstum zurück. Savills setzt Trends statt
ihnen zu folgen und verfügt heute über mehr als 500 Büros und Partner in
Amerika, Europa, Afrika, dem asiatisch-pazifischen-Raum sowie dem Nahen
Osten mit insgesamt 23.500 Mitarbeitern.

In Deutschland ist Savills mit rund 160 Mitarbeitern in sechs Büros an den
wichtigsten Immobilienstandorten Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg,
Köln und München präsent. Savills bietet seinen Kunden heute Expertise und
Markttransparenz in folgenden Bereichen an:

- An- und Verkauf von Immobilien sowie Portfolios

- Corporate Finance - Valuation

- Vermietung von Büros und Einzelhandelsimmobilien

- Vermietung und Verkauf von Industrie- und Logistikimmobilien

- Corporate Real Estate Services

Eine einzigartige Kombination aus Branchenkenntnis und unternehmerischem
Denken und Handeln bietet unseren Kunden Zugriff auf Immobilienwissen von
höchster Qualität. Unsere Mitarbeiter, ihre Kreativität und ihre
Leistungsbereitschaft sind unser eigentliches Kapital - sie werden sowohl
für ihre innovativen Denkansätze als auch für ihre ausgeprägte
Verhandlungsstärke geschätzt. Savills hat sich auf einen ausgewählten
Kundenkreis spezialisiert und bietet diesen Unternehmen und Personen
hochprofessionellen Service zur Erreichung der gemeinsamen Ziele. Savills
steht synonym für eine Premiummarke und ein qualitativ hochwertiges
Serviceangebot, das Immobilien individuell betrachtet und in strategische
Beziehungen investiert.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Robert Kellershohn, Managing Director Office Agency
Tel: +49 (0) 211 22 962 - 230, rkellershohn@savills.de
Matthias Pink, Senior Consultant Research
Tel: +49 (0) 30 726 165 - 134, mpink@savills.de


Ende der Finanznachricht

---------------------------------------------------------------------

08.01.2013 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und
http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------


198497 08.01.2013
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach §34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.