News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
20.09. 20:50 vor 10 Stunden
Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA
DGAP-News: Personelle Veränderungen im Aufsichtsrat
20.09. 14:01 vor 17 Stunden
Tele Columbus AG
DGAP-News: Tele Columbus AG: M7 und PYUR verlängern Partnerschaft
20.09. 10:51 vor 20 Stunden
Baader Bank AG
DGAP-News: Erweitertes Research zur Baader Bank-Aktie
In allen Meldungen suchen

02.August 2021 18:30 Uhr

Aareal Bank AG, WKN 540811, ISIN DE0005408116

[ Aktienkurs Aareal Bank AG | Weitere Meldungen zur Aareal Bank AG ]



DGAP-Ad-hoc: Aareal Bank AG / Schlagwort(e): Sonstiges


Aareal Bank AG: Einmaliger Steuereffekt belastet Geschäftsjahr 2021


02.08.2021 / 18:30 CET/CEST


Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




Einmaliger Steuereffekt belastet Geschäftsjahr 2021



Im Zuge einer Überprüfung eines Sachverhalts rund um ein früheres Fondsinvestment, das im Jahr 2012 veräußert wurde, haben sich neue Erkenntnisse ergeben, die das Ergebnis der Aareal Bank im Geschäftsjahr 2021 belasten. Diese Belastungen belaufen sich auf zusätzliche 11 Mio. ? im sonstigen betrieblichen Ergebnis für das zweite Quartal 2021 und weitere 26 Mio. ?in der Steuerposition des Geschäftsjahres 2021. Die Aareal Bank wird im zweiten Quartal 2021 diesbezügliche Rückstellungen bilden bzw. die erwartete Steuerquote des Gesamtjahres anpassen.



Nach Berücksichtigung dieses einmaligen Effekts liegt das Betriebsergebnis des zweiten Quartals 2021 bei voraussichtlich 41 Mio. ? und damit sehr deutlich über dem gleichfalls von der Pandemie betroffenen Vorjahresquartal (Q2/2020: 2 Mio. ?). Ohne diese Sonderbelastung hätte das vorläufige Betriebsergebnis 52 Mio. ? betragen.



Trotz umfassender Berücksichtigung des belastenden Einmaleffekts bestätigt die Aareal Bank ihre bisher kommunizierte Erwartung für das Betriebsergebnis im Gesamtjahr 2021 in einer Spanne von 100 bis 175 Mio. ?.



Allerdings steigt die im laufenden Geschäftsjahr erwartete Steuerquote. Bezogen auf die Mitte der erwarteten Betriebsergebnisspanne dürfte sie bei etwa 55 Prozent liegen. Sollte sich das Ergebnis am oberen Rand bewegen, läge die erwartete Quote bei etwa 50 Prozent, am unteren Rand bei rund 60 Prozent, jeweils entsprechend dem relativen Anteil der steuerlich nicht abzugsfähigen Positionen am Ergebnis.






Kontakt:

Jürgen Junginger, Leiter Investor Relations








02.08.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de





























Sprache: Deutsch
Unternehmen: Aareal Bank AG

Paulinenstr. 15

65189 Wiesbaden

Deutschland
Telefon: +49 (0)611 348 - 0
Fax: +49 (0)611 348 - 2332
E-Mail: aareal@aareal-bank.com
Internet: www.aareal-bank.com
ISIN: DE0005408116
WKN: 540811
Indizes: SDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Stockholm
EQS News ID: 1223432





Ende der Mitteilung DGAP News-Service




122343202.08.2021CET/CEST







fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1223432&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.