News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
19.05. 17:39 vor 19 Stunden
TRADEGATE AG Wertpapierhandelsbank
DGAP-News: TRADEGATE AG erhöht ihren Anteil an der Tradegate Exchange GmbH
19.05. 17:06 vor 20 Stunden
Energiekontor AG
DGAP-News: Energiekontor AG: Aktieneinzug beschlossen
19.05. 12:41 vor 1 Tag
SWISSINNO SOLUTIONS AG
Wie man Insekten mühelos, sicher und umweltschonend loswird
19.05. 12:35 vor 1 Tag
Josef Manner & Comp. AG
EQS-Adhoc: Josef Manner & Comp. AG: ABBERAUMUNG der Hauptversammlung
In allen Meldungen suchen

08.Dezember 2021 16:45 Uhr

Allane SE , ISIN: DE000A0DPRE6



DGAP-Ad-hoc: Allane SE / Schlagwort(e): Prognose


Allane SE: Prognose zum Konzernvertragsbestand und operativen Konzernumsatz für 2021 voraussichtlich nicht realisierbar


08.12.2021 / 16:45 CET/CEST


Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




Pullach, 08.12.2021 - Der Vorstand der Allane SE ist heute zur Einschätzung gelangt, dass die am 24. März 2021 kommunizierte und am 17. November 2021 zuletzt bestätigte Erwartung für das Geschäftsjahr 2021 von einem leichten Anstieg des Konzernvertragsbestands gegenüber dem Vorjahr (2020: 129.900 Verträge) und einem operativen Konzernumsatz in etwa auf Vorjahresniveau (2020: 423,3 Mio. Euro) voraussichtlich nicht realisierbar ist.



Der Vorstand geht für das laufende Geschäftsjahr davon aus, dass sich der Konzernvertragsbestand leicht unterhalb und der operative Konzernumsatz voraussichtlich deutlich unterhalb des entsprechenden Vorjahreswerts bewegen werden. Der Vorstand geht aber nach wie vor von einem voraussichtlichen EBT für das Jahr 2021 in einem höheren einstelligen Millioneneurobetrag innerhalb einer Spanne zwischen 5,5 und 6,5 Mio. Euro aus.



Wesentliche Gründe für das Abweichen von der Prognose sind die schwächer als erwartete aktuelle Geschäftsentwicklung, begründet insbesondere durch die unter den Erwartungen gebliebene Erholung der gesamtwirtschaftlichen Lage, sowie die sich wieder verschärfende COVID-19-Situation, die bedingt durch die eingeführten staatlichen Maßnahmen weiterhin eine erhebliche Auswirkung auf das Mobilitätsverhalten hat. Insoweit geht der Vorstand davon aus, dass die negative Entwicklung auch im vierten Quartal 2021 nicht aufgeholt werden kann.



Hinweis: "Operativer Konzernumsatz" ist keine Kenngröße gemäß IFRS. Informationen über die Zusammensetzung des operativen Konzernumsatzes sind im Geschäftsbericht 2020 der Allane SE auf S. 38 (abrufbar unter https://ir.allane-mobility-group.com) verfügbar.



Kontakt:

Stefan Vogel

Investor Relations

Email: ir@allane.com

Tel: +49 89 74444 4518











08.12.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



























Sprache: Deutsch
Unternehmen: Allane SE

Dr.-Carl-v.-Linde-Str. 2

82049 Pullach

Deutschland
Telefon: +49 (0)89 744 44 - 4518
Fax: +49 (0)89 - 744 44 - 8 5169
E-Mail: ir@allane.com
Internet: http://ir.allane-mobility-group.com
ISIN: DE000A0DPRE6, DE000A2DADR6, DE000A2LQKV2
WKN: A0DPRE
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Börse Luxemburg
EQS News ID: 1255669





 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service




1255669  08.12.2021 CET/CEST







fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1255669&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach §34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.