News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
02.08. 06:30 vor 1 Tag
Interroll Holding AG
EQS-Adhoc: Ad hoc-Mitteilung: Interroll verzeichnet Rekordwachstum
30.07. 18:13 vor 3 Tagen
Commerzbank Aktiengesellschaft
DGAP-News: Commerzbank stellt bei EBA-Stresstest Widerstandsfähigkeit unter Beweis
In allen Meldungen suchen

17.Mai 2021 11:27 Uhr

Ringmetall Aktiengesellschaft , ISIN: DE0006001902



DGAP-Ad-hoc: Ringmetall Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Firmenübernahme/Prognoseänderung


Ringmetall plant Akquisition im Spannringbereich und erhöht Prognose deutlich


17.05.2021 / 11:27 CET/CEST


Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




Ringmetall plant Akquisition im Spannringbereich und erhöht Prognose deutlich



München, 17. Mai 2021 - Die Ringmetall AG (ISIN: DE0006001902) hat den Zukauf der Firma HOSTO Stolz GmbH & Co. KG ("HOSTO") mit Sitz in Neunkirchen, Deutschland, beschlossen. Entsprechender Beschluss wurde in der heutigen Aufsichtsratssitzung des Unternehmens gefasst.



Die Firma HOSTO war bisher der größte Wettbewerber der Ringmetall Gruppe im Bereich der Spannringproduktion für die Weißblechindustrie in Europa. Die Produkte des Unternehmens gelten allgemein als qualitativ sehr hochwertig. HOSTO erwirtschaftete in den vergangenen Jahren mit rund 80 Mitarbeitenden einen Jahresumsatz von 8 bis 10 Mio. EUR bei einer einstelligen EBITDA-Marge.



Die notarielle Beurkundung des Kaufs soll am morgigen 18. Mai 2021 erfolgen. Geplant ist der Erwerb der Betriebsgesellschaft sowie aller enthaltenen Assets inklusive Immobilien. Der Kaufpreis wird sich im mittleren einstelligen Millionen Euro-Bereich bewegen und wird sowohl aus den liquiden Mitteln als auch aus freien Kreditlinien finanziert werden. Es ist vorgesehen, die neue Gesellschaft als zusätzlichen Produktionsstandort hauptsächlich in die Konzerntochter Berger Global zu integrieren. Dabei sollen einzelne Produktionsbereiche zwischen Unternehmensstandorten der Ringmetall Gruppe reallokiert werden, um Produktionssynergien zu realisieren sowie Produktionsabläufe und -auslastungen zu optimieren. Dies ist insbesondere vor dem Hintergrund zu sehen, dass rund 80 Prozent der Umsätze von HOSTO dem Segment Industrial Packaging der Ringmetall Gruppe zugeordnet werden. Der übrige Teil der Umsätze soll zukünftig dem Segment Industrial Handling zugeordnet werden.



Die Übernahme von HOSTO und damit die erstmalige Konsolidierung des Unternehmens im Konzern ist zum 31. Mai 2021 vorgesehen. In Anbetracht der Reallokation von Produktbereichen geht der Vorstand entsprechend von einem Umsatzbeitrag im laufenden Geschäftsjahr von 4 bis 5 Mio. EUR aus. Ein signifikanter Ergebnisbeitrag wird angesichts von zu erwartenden Reallokationskosten erst im kommenden Jahr erwartet.



Der Vorstand sieht überdies im bisherigen und zu erwartenden weiteren Verlauf des zweiten Quartals eine Fortsetzung des durchweg positiven Trends im Geschäftsverlauf der Ringmetall Gruppe und des gesamtwirtschaftlichen Umfelds. Die Prognose über den für das Gesamtjahr zu erwartenden Geschäftsverlauf der Ringmetall AG wird daher angehoben. Entsprechend geht der Vorstand nunmehr von Umsätzen zwischen 135 und 145 Mio. EUR (bisher: 115 bis 125 Mio. EUR) sowie einem EBITDA zwischen 13 und 15 Mio. EUR (bisher: 11 bis 13 Mio. EUR) aus. Die angepasste Prognose enthält die im ersten Halbjahr 2021 zu erwartenden Effekte aus Veränderungen der Rohstoffpreise sowie der Wechselkurse des Euro zum US-Dollar, der türkischen Lira und dem britischen Pfund im Vergleich zum Jahresultimo. Ebenso sind bisher zu erwartende Effekte aus der Akquisition von HOSTO enthalten. Für das zweite Halbjahr 2021 sind mögliche Effekte aus der Veränderung von Rohstoffpreisen, der vorgenannten Wechselkurse sowie aus eventuellen weiteren Akquisitionen explizit nicht Teil der angepassten Prognose.



------ Ende der Ad-Hoc-Mitteilung -----






Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

Kontakt:



Ingo Middelmenne

Investor Relations

Ringmetall AG

Telefon: +49 (0)89 45 220 98 12

Mobil: +49 (0)174 90 911 90

E-Mail: middelmenne@ringmetall.de



Über die Ringmetall Gruppe



Ringmetall ist ein international führender Spezialanbieter in der Verpackungsindustrie. Der Geschäftsbereich Industrial Packaging bietet hoch sichere Dichtungs- und Verschluss-Systeme für die chemische, die petrochemische und die pharmazeutische Industrie sowie die Lebensmittelindustrie an. Der Geschäftsbereich Industrial Handling entwickelt anwendungsoptimierte Fahrzeuganbauteile für das Handling und den Transport von Verpackungseinheiten. Neben der Konzernzentrale in München ist Ringmetall mit weltweiten Produktions- und Vertriebs-Niederlassungen in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Spanien, Italien, der Türkei, den Niederlanden sowie China und den USA vertreten. Weltweit erwirtschaftet Ringmetall einen Umsatz von rund 140 Millionen Euro im Jahr








17.05.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



























Sprache: Deutsch
Unternehmen: Ringmetall Aktiengesellschaft

Innere Wiener Str. 9

81667 München

Deutschland
Telefon: 089 / 45 22 098 - 0
Fax: 089 / 45 22 098 - 22
E-Mail: info@ringmetall.de
Internet: www.ringmetall.de
ISIN: DE0006001902
WKN: 600190
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1197245





Ende der Mitteilung DGAP News-Service




119724517.05.2021CET/CEST







fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1197245&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.