News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
25.02. 16:40 vor 12 Stunden
Carsten Schmider Media Relations Publishing
DGAP-News: Fortschrittsbericht des Unternehmens
25.02. 15:56 vor 13 Stunden
Shareholder Value Management AG
Shareholder Value Management AG: Öffentlicher Brief an den Chairman von Mears Group PLC
In allen Meldungen suchen

26.November 2020 18:27 Uhr

Clean Power Capital Corp. , ISIN: CA18452D1069





DGAP-News: Clean Power Capital Corp.


/ Schlagwort(e): Stellungnahme






Clean Power Capital Corp.: Clean Power Capital äußert sich zu von IIROC verhängte Aussetzung des Handels








26.11.2020 / 18:27




Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




CLEAN POWER CAPITAL CORP.

Clean Power Capital äußert sich zu von IIROC verhängte Aussetzung des Handels

VANCOUVER, British Columbia, 26. November 2020 - Clean Power Capital Corp. (CSE: MOVE) (FWB: 2K6) (OTC: MOTNF) ("Clean Power" oder das "Unternehmen" oder "MOVE"). Das Unternehmen veröffentlicht diese Pressemitteilung, um den Aktienstopp an der Frankfurter Wertpapierbörse und den vom IIROC verhängten Handelsstopp, beides am 24. November 2020, zu kommentieren. Das Unternehmen möchte bestimmte Aussagen in einem in Deutschland veröffentlichten bezahlten Werbe-Newsletter ("Newsletter") über die Investition des Unternehmens in PowerTap Hydrogen Fueling Corp. ("PowerTap") klarstellen. Dieser Newsletter wurde im Rahmen eines am 28. Oktober 2020 bekannt gegebenen Beratungsvertrags zwischen dem Unternehmen und der First Marketing GmbH ("FMG"), einem Investor Relations- und Marketingunternehmen mit Sitz in Heidelberg, veröffentlicht, um Marketingdienstleistungen für die europäischen Märkte bereitzustellen. FMG ist unabhängig vom Unternehmen, die Geschäftsleiter der FMG haben jedoch in den letzten beiden Privatplatzierungen Aktien des Unternehmens gekauft, was ungefähr 7 % der ausgegebenen und ausstehenden Aktien von MOVE entspricht. Im Rahmen der Vereinbarung erklärte sich das Unternehmen bereit, über einen Zeitraum von 6 Monaten bis zu 500.000 Euro an FMG zur Entwicklung der erforderlichen Inhalte und Grafiken und für den Start ihres Programms zur Steigerung der Marktchancen der Europäischen Union zu zahlen. Das Unternehmen überprüft derzeit die Bedingungen der Vereinbarung mit FMG.



Es ist die Vorgehensweise des Unternehmens, alle über das Unternehmen und seine Investitionen verbreiteten Informationen gründlich zu überprüfen. Dem Unternehmen ist bekannt, dass ein kürzlich veröffentlichter Artikel über die Investition des Unternehmens in PowerTap und die PowerTap-Technologie möglicherweise nicht genügend Erläuterungen enthält, damit ein Leser den gesamten Kontext des Artikels verstehen kann, und dass er möglicherweise übermäßig werblich interpretiert wurde. In diesem Zusammenhang möchte das Unternehmen bestimmte Aussagen in diesem Artikel beschreiben.


In dem Artikel heißt es, dass die PowerTap-Technologie den umweltfreundlichsten und billigsten Wasserstoff produzieren kann. Die PowerTap-Technologie umfasst modulare Einheiten zur Erzeugung von Wasserstoff mittels Dampfmethanreformierung (SMR) vor Ort und dessen Abgabe, die im Vergleich zu anderen Technologien, die eine erhebliche Menge Strom zur Erzeugung von Wasserstoff wie z. B. durch Elektrolyse benötigen, das Potenzial für eine umweltfreundliche und saubere Wasserstoff-Technologie besitzt. Sie besitzt auch das Potenzial, im Vergleich zu außerhalb des Standorts hergestelltem Wasserstoff kostengünstiger zu sein.



In dem Artikel wurde auch darauf hingewiesen, dass eine installierte PowerTap-Wasserstofftankstelle ungefähr 4 Millionen US-Dollar pro Station kostet. Durch den Handel mit Emissionszertifikaten können jährliche Einnahmen in Höhe von ca. 2 Mio. USD/Tankstelle erzielt werden, auch ohne Einnahmen aus dem Verkauf von Wasserstoff. Das Unternehmen möchte klarstellen, dass die im Artikel angegebenen 2 Mio. USD pro Tankstelle, tatsächlich die pro Jahr geschätzten Emissionsgutschriften sind, die aus dem Low Carbon Fuel Standard Infrastructure Credit Program (Standardinfrastrukturprogramm für Treibstoff mit niedrigem Kohlenstoffgehalt) des US-Bundesstaates Kalifornien stammen (https://ww2.arb.ca.gov/resources/documents/lcfs-zev-infrastructure-crediting).



In dem Artikel wurde ferner darauf hingewiesen, dass eine von PowerTap projizierte anfängliche Erweiterung auf 1.000 Tankstellen eine einmalige Zahlung von 2 Milliarden USD bedeuten könnte. Diese Schätzung basiert darauf, dass jede einzelne der erwarteten 1.000 Tankstellen die Kapazität zur Produktion von 2.000 kg Wasserstoff pro Tag besitzt und Einnahmen aus Emissionsgutschriften (California Hydrogen Infrastructure Credits) in Höhe von potenziell 2 Mio. USD pro Jahr und Tankstelle generiert.



Das Unternehmen stellt jedoch fest, dass PowerTap keine anfängliche Erweiterung um 1.000 Tankstellen im US-Bundesstaat Kalifornien erwartet. PowerTap geht davon aus, dass die Installation ihres Tankstellennetzes in Kalifornien tatsächlich aus bis zu 500 Tankstellen bestehen wird, die sich an vorhandenen Tankstellen und Lkw-Raststätten befinden werden, wie bereits in den Pressemitteilungen des Unternehmens vom 2. November 2020 und 23. November 2020 erwähnt.



Daher ist die in dem Artikel angegebene Schätzung, die auf 1.000 Tankstellen basiert, die das Potenzial haben, eine einmalige Zahlung in Höhe von 2 Milliarden USD zu erzielen, nicht korrekt. Sollte PowerTap eine erste Markteinführung von 500 Tankstellen im US-Bundesstaat Kalifornien erzielen, dann besitzt das Tankstellennetzwerk das Potenzial jährliche Einnahmen aus Emissionszertifikaten von bis zu 1 Milliarde USD zu erzielen.



Es ist anzumerken, dass die ursprünglich geplante Erweiterung um 500 Tankstellen dem Erhalt der Flächennutzungsgenehmigung für den Tankstellenbetrieb der zuständigen kommunalen Behörde unterliegt. Es wird jedoch erwartet, dass durch Errichtung modularen Wasserstofftankstellen an bestehenden Tankstellen und LKW-Raststätten, die bestehenden Betreiber die über aktuellen Flächennutzungsgenehmigung verfügen, auf die sich PowerTap angewiesen ist. Kollokationsvereinbarungen mit bestehenden Tankstellen und Lkw-Betreibern werden näher am Beginn der Erweiterung ausgehandelt. Die für jede Tankstelle verfügbaren California Hydrogen Infrastructure Credits werden erst verdient, wenn eine Tankstelle installiert ist und dem Kunden zur Verfügung steht. Dann wird es jedoch eine jährliche statt einer einmaligen Zahlung sein.



Die anfängliche Entwicklung dieses PowerTap-Wasserstofftankstellennetzes der 3. Generation, das auf bestehenden und bereitgestellten PowerTap-Stationen der 1. und 2. Generation aufbaut und diese verbessert, wird voraussichtlich im vierten Quartal 2020 mit weiteren Aktualisierungen der Konstruktion und Entwicklung beginnen.



Vorbehaltlich des Fortschritts dieser Anfangsphase werden die verbleibenden Entwicklungs- und ersten Fertigungsphasen voraussichtlich im ersten Quartal 2021 beginnen und die Produktion der Einheiten bis zum zweiten Halbjahr 2021 voranschreiten. Wie bereits in der Pressemitteilung des Unternehmens vom 28. Oktober 2020 bekannt gegeben, werden die Gesamtkosten aller Entwicklungsstadien des PowerTap-Produkts der 3. Generation ca. 17 Mio. Dollar betragen. In jeder Entwicklungsphase plant PowerTap, die Finanzierung des Projekts durch verfügbare staatliche Finanzmittel und Kredite sowie durch Angebote für Eigenfinanzierung, Darlehen und Wandelanleihen sicherzustellen. Der Zeitpunkt der Entwicklung für die nächsten Phasen und die Kosten für jede Phase hängen vom Erfolg in jeder Entwicklungsphase, der allgemeinen Entwicklung der Wasserstoff-Betankungsbranche und der Verfügbarkeit von Finanzmitteln ab.



Das Unternehmen bestätigt, dass es für den Inhalt aller Newsletter verantwortlich ist, die von den bezahlten Investor Relations- und Marketing-Firmen des Unternehmens veröffentlicht werden und wird künftig erweiterte Überprüfungsverfahren einführen, die aus der Überprüfung aller Newsletter durch das Management des Unternehmens auf Richtigkeit des Inhalts und eine zusätzliche Überprüfung durch den Rechtsberater des Unternehmens auf Einhaltung der geltenden Offenlegungspflichten für Wertpapiere bestehen. Vom Unternehmen gesponserte Newsletter dürfen nicht ohne vorherige Genehmigung des Managements und des Rechtsberaters des Unternehmens verteilt werden.

Über Clean Power Capital Corp.


Clean Power ist eine Investmentgesellschaft, die sich auf angepasste Investitionen in private und öffentliche Unternehmen spezialisiert hat, die in einer Vielzahl von Branchen tätig sein können, wobei der aktuelle Schwerpunkt auf der Gesundheitsbranche und Branche der erneuerbaren Energien liegt. Das Investitionsmandat konzentriert sich insbesondere auf Investitionsmöglichkeiten mit hoher Rendite, die Fähigkeit, einen angemessenen Kapitalzuwachs zu erzielen und Liquidität in unseren Anlagen zu suchen. Eine Kopie der geänderten und neu formulierten Anlagerichtlinie der Clean Power finden Sie im Unternehmensprofil unter www.sedar.com.



Im Namen des Board of Directors der Clean Power Capital Corp.



"Joel Dumaresq"



Joel Dumaresq

CEO

Tel.: +1 (604) 687-2038



info@cleanpower.capital



Erfahren Sie mehr über Clean Power auf unserer Website: https://cleanpower.capital/

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.
















26.11.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de





115100026.11.2020



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1151000&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.