News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
02.08. 10:54 vor 1 Tag
Carsten Schmider Media Relations Publishing
DGAP-News: Modern Plant-Based Foods Inc. lanciert erfolgreich erste Produktlinie
02.08. 08:31 vor 1 Tag
ad pepper media International N.V.
DGAP-Adhoc: ad pepper media International N.V. beschließt Aktienrückkauf
02.08. 07:15 vor 1 Tag
Energiedienst Holding AG
EQS-Adhoc: Energiedienst Holding AG veröffentlicht Halbjahresbericht 2021
In allen Meldungen suchen

06.Mai 2021 16:35 Uhr

LION E-Mobility AG , ISIN: CH0560888270





DGAP-News: LION E-Mobility AG


/ Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung/Quartalsergebnis






LION E-Mobility AG: LION Smart GmbH mit gutem Start ins Geschäftsjahr 2021 (News mit Zusatzmaterial)








06.05.2021 / 16:35




Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




PRESSEMELDUNG

LION Smart GmbH mit gutem Start ins Geschäftsjahr 2021



- Umsatz im 1. Quartal (EUR 2,6 Mio.) im Rahmen der Unternehmensprognose und auf Niveau des Vorjahres (2020: EUR 2,0 Mio.)



- EBITDA mit EUR 0,208 Mio. negativ, (2020: EUR 0,207 Mio.) durch Einmalaufwendungen belastet



- Fertigstellung des Entwicklungsprojektes kurzfristig geplant



- Umsatz im 1. Quartal 2021 bei EUR 2,6 Mio. (Vorjahr: EUR 2,0 Mio.)



- Erwartetes Negatives EBITDA zum 31.03.2021 bei EUR -0,208 Mio. (Vorjahr: EUR 0,207) aufgrund weiterer Entwicklungsaufwendungen für die LIGHT Battery



- Operativer Cashflow unter dem des Vorjahres bei EUR -0,744 Mio. (Vorjahr: EUR -0,384 Mio.); Cashflow Verwendung für Investitionen EUR -0,029 Mio. (Vorjahr EUR -0,708 Mio.) und Verbesserung der Finanzierungsstruktur (EUR 0,5 Mio./ Vorjahr: EUR 1,314 Mio.)























Vorläufige Zahlen in Mio. EUR Q1 2021 Q1 2020 Veränderung YoY kumuliert
Umsatz 2,609 2,033 +0,576
Gesamtleistung 2,709 2,033 +0,676
EBITDA -0,208 0,207 -0,415
Quartalsergebnis -0,275 0,190 -0,465




Garching bei München, 6. Mai 2021 - Die LION Smart GmbH, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der LION E-Mobility AG, hat heute ihre vorläufigen, ungeprüften Geschäftszahlen zum 31. März 2021 veröffentlicht. Das Geschäft des innovativen Anbieters von Lithium-Ionen-Batteriesystemen und integrativen Batterielösungen hat sich mit Beginn des Geschäftsjahr 2021 weiterhin positiv entwickelt. Unter Berücksichtigung des für 2021 erwarteten Geschäftsverlaufes liegt das Ergebnis im Bereich der Prognose. Für das 2. und 3. Quartal des aktuellen Geschäftsjahres wird planmäßig eine deutliche Steigerung des Umsatzvolumens und des EBIT erwartet.



Ertragslage der LION Smart GmbH zum 31. März 2021


Im 1. Quartal 2021 konnten Umsatzerlöse von insgesamt EUR 2,6 Mio. realisiert werden. Sowohl der Umsatz als auch der EBIT lag im tendenziell schwächsten Quartal im Rahmen der Erwartungen. Für das 2. Quartal werden bei einem planmäßigen Verlauf Umsätze von EUR 11,2 Mio. erwartet.



Im 1. Quartal 2021 wurden keine Entwicklungskosten als aktivierte Eigenleistungen bilanziert. Zum 31. März 2021 bestanden selbsterstellte immaterielle Vermögensgegenstände unverändert in Höhe von EUR 2,094 Mio. (31. Dezember 2020: EUR 2,094 Mio.).



Die Veränderung des Bestandes an unfertigen Leistungen und unfertigen und fertigen Erzeugnissen hat sich gegenüber dem 31. Dezember 2020 erhöht (EUR 0,1 Mio.), insbesondere aufgrund der Abarbeitung weiterer Projekte ersten Quartal 2021.



Gegenüber dem Vorjahr (31. März 2020) konnte die Gesamtleistung (Umsatzerlöse, aktivierte Eigenleistungen, Bestandsveränderung) um EUR 0,676 Mio. auf nunmehr EUR 2,709 Mio. signifikant gesteigert werden.



Der Materialaufwand - bestehend aus Materialaufwendungen und sonstigen bezogenen Leistungen - erhöhte sich insbesondere aufgrund des Entwicklungsprojektes auf EUR 1,986 Mio. (Vorjahr: EUR 1,021 Mio.). Die Materialeinsatzquote (ermittelt aus dem Verhältnis Materialaufwand zu Umsatz und Bestandsveränderung) beträgt infolgedessen 73,33% (Vorjahr: 50,23%).



Die sonstigen bezogenen Leistungen haben sich - insbesondere aus der Inanspruchnahme von Fremdleistungen für das Entwicklungsprojekt - um EUR 0,012 Mio. auf EUR 0,133 Mio. erhöht. Hierin enthalten sind auch die Aufwendungen für Fremdmitarbeiter im Rahmen der Produktion.



Für den Berichtszeitraum konnte folglich ein Rohertrag in Höhe von EUR 0,723 Mio. (Vorjahr: EUR 1,012 Mio.) erwirtschaftet werden, was einer Rohertragsmarge von 26,67% entspricht.



Der Personalaufwand ist gegenüber dem Vorjahr leicht gestiegen. Im 1. Quartal waren insgesamt 32 fest angestellte Mitarbeiter und neun Werkstudenten (Vorjahr: insgesamt 34) bei der LION Smart GmbH beschäftigt. Die Personaleinsatzquote betrug für das erste Quartal 22,84% gegenüber 23,41% im vergleichbaren Zeitraum des Vorjahres.



Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen sind gegenüber dem Vorjahr, insbesondere durch die Ausweitung des Geschäftsvolumens deutlich gestiegen. Die Aufwendungen im Gemeinkostenbereich betreffen insbesondere Rechts- und Beratungskosten (EUR 0,140 Mio.), Mietaufwendungen (EUR 0,019 Mio.) und Versicherungskosten (EUR 0,050 Mio.).



Das kumulierte Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) zum 31. März 2021 beträgt aufgrund hoher Einmalaufwendungen EUR -0,283 Mio. (Vorjahr: EUR 0,181 Mio.).



Das Finanzergebnis der LION Smart GmbH ist wie in den vorangegangenen Quartalen deutlich positiv. Dies liegt zum einen an den ausgereichten Darlehen an die TÜV Süd Battery Testing GmbH (TSBT) und den damit verbundenen Zinserträgen. Zinsaufwendungen für in Anspruch genommene Darlehen betrugen im Berichtszeitraum insgesamt EUR 0,07 Mio.



Die LION Smart GmbH erwirtschaftete im Berichtszeitraum ein Ergebnis vor Steuern von

EUR -0,275 Mio. (Vorjahr: EUR 0,184 Mio.).

Vermögens- und Finanzlage zum 31. März 2021


Das Gesamtvermögen beträgt zum 31. März 2021 insgesamt EUR 10,144 Mio. (31. Dezember 2020: EUR 11,415 Mio.). Auf das langfristige Vermögen entfällt EUR 6,934 Mio. (31. Dezember 2020: EUR 6,979 Mio.), das kurzfristige Vermögen beträgt EUR 3,048 Mio. (31. Dezember 2020:

EUR 4,352 Mio.)



Die langfristigen Vermögenswerte verringerte sich um 0,66% auf EUR 6,934 Mio. (31. Dezember 2020: EUR 6,979 Mio.). Dabei verringerten sich die Sachanlagen leicht um EUR 0,037 Mio. auf EUR 0,476 Mio. (31. Dezember 2020: EUR 0,513 Mio.). Die immateriellen Vermögenswerte verringerten sich leicht auf EUR 2,167 (31. Dezember 2020: EUR 2,175 Mio.). Die im Finanzanlagevermögen ausgewiesenen Ausleihungen an Unternehmen, mit denen ein Beteiligungsverhältnis besteht, blieben unverändert. (31. Dezember 2020: EUR 2,250 Mio.).



Das kurzfristige Vermögen verringerte sich um EUR 1,304 Mio. auf EUR 3,048 Mio. (31. Dezember 2020: EUR 4,352 Mio.). Die Forderungen aus Lieferungen und Leistungen sind um EUR 0,985 Mio. auf EUR 1,336 Mio. (31. Dezember 2020: EUR 2,321 Mio.) zurückgegangen, da ein großer Teil planmäßig durch Zahlungen der Kunden zurückgeführt werden konnte. Zum 31. März 2021 betrugen die liquiden Mittel aufgrund von Bankguthaben EUR 0,242 Mio. gegenüber EUR 0,515 Mio. zum 31. Dezember 2020.



Das Eigenkapital der LION Smart GmbH belief sich zum Ende des Berichtszeitraums auf EUR 6,316 Mio. (31. Dezember 2020: EUR 6,091 Mio.). Die Eigenkapitalquote zum 31. März 2021 erhöhte sich im Vergleich zum Bilanzstichtag, dem 31. Dezember 2020 auf 62,26% (31. Dezember 2020: 53,36%). Im ersten Quartal hat die LION E-Mobility AG Kapitaleinzahlungen von EUR 0,5 Mio. geleistet.



Die kurzfristigen Rückstellungen betragen zum 31. März 2021 insgesamt EUR 0,917 Mio. Die sonstigen Rückstellungen beinhalten im Wesentlichen Personalkosten, wie Überstunden, nicht genommener Urlaub und variable Gehaltsbestandteile. Darüber hinaus beinhaltet die Position auch ausstehende Eingangsrechnungen zur korrekten Periodenabgrenzung von EUR 0,407 Mio.



Die Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen betragen zum 31. März 2021 EUR 1,249 Mio. EUR. Der Rückgang gegenüber dem Bilanzstichtag (EUR 3,2 Mio.) begründet sich aus der planmäßigen Tilgung und Rückführung.



Die sonstigen Verbindlichkeiten erhalten im Wesentlichen die Abgrenzungsbeträge aus den Lohn- und Gehaltsabrechnungen zum 31. März 2021 für noch abzuführende Steuer und Sozialversicherungsbeiträgen.



Cashflow und Finanzierung zum 31. März 2021


Der Cashflow aus betrieblicher Geschäftstätigkeit ist unverändert negativ; er betrug im Berichtszeitraum EUR -0,744 Mio. (Vorjahr: EUR -0,384 Mio.). Begründet ist dies im Wesentlichen durch die Geschäftsausweitung und den damit verbundenen Liquiditätsabfluss. Bei einem planmäßigen Geschäftsverlauf erwarten wir für das zweite und dritte Quartal einen positiven Cashflow aus dem operativen Geschäft.



Durch Investitionen ins Sachanlagevermögen - insbesondere aufgrund des Entwicklungsprojektes - ist der Cashflow aus Investitionstätigkeit negativ; zum 31. März 2021 betrug er EUR -0,03 Mio. (Vorjahr:

EUR -0,708 Mio.).



Der Cashflow aus Finanzierungstätigkeiten war im ersten Quartal positiv und betrug EUR 0,5 Mio. (Vorjahr: EUR 1,314 Mio.). Hauptgrund hierfür war die Einzahlungen des alleinigen Gesellschafters, der LION E-Mobility AG in Höhe von EUR 0,5 Mio. Tilgungen von sonstigen Finanzverbindlichkeiten erfolgten im 1. Quartal 2021 nicht.



Ausblick auf das zweite und dritte Quartal 2021


Die LION Smart GmbH ist sehr gut in das laufende Geschäftsjahr gestartet. Für das zweite und dritte Quartal erwarten wir planmäßige Umsatzerlöse in einer Bandbreite von EUR 18 Mio. bis EUR 20 Mio. und ein positives EBITDA bzw. EBIT.



Gleichzeitig steht das Unternehmen in konstruktiven Gesprächen mit unseren Partnern und dem Tier-1-Supplier über die Fortsetzung des Entwicklungsprojektes bis hin zu einer möglichen Kleinserienfertigung über das Jahr 2021 hinaus.

Auch ist LION mit namhaften Automobilherstellern in Diskussionen für die Durchführung gemeinsamer Projekte insbesondere im Bereich der Verkürzung der Ladezeiten mit der eigenen, immersionsgekühlten Batterielösung.



Die weiteren erforderlichen Zertifizierungen im Bereich TISAX und IATF schreiten planmäßig voran. LION geht davon aus, dass die hiermit verbundenen Organisationsänderungen, die Aktualisierung der IT-Landschaft und die Ergänzung bzw. Ausweitung der Prozesse und die damit verbundenen Qualitätssteigerungen zum großen Teil bis zum Ende des Jahres 2021 fertiggestellt werden können.



Über LION E-Mobility AG

Die LION E-Mobility AG (LMIA, ISIN CH0560888270, WKN A2QH97) ist eine im Jahr 2011 gegründete, börsennotierte Schweizer Holding mit aussichtsreichen strategischen Investments im E-Mobility Sektor, insbesondere im Bereich elektrische Energiespeicher und Lithium-Ionen-Batteriesystemtechnik.

Das Unternehmen besitzt 100% der deutschen LION Smart GmbH, einem Entwickler von Batteriepacks und Batterie-Management-Systemen. Die LION Smart GmbH hält zudem einen 30% Anteil an der TÜV SÜD Battery Testing GmbH, einem Joint Venture mit der TÜV SÜD AG.



Verantwortlich für den Inhalt der Pressemeldung: Verwaltungsrat der LION E-Mobility AG.


Kontakt

Thomas Hetmann | Mitglied des Verwaltungsrates | Geschäftsführer der LION Smart GmbH



LION E-Mobility Investor Relations

Sebastian Duering

Phone: +49 221 94991871 | Mobile: +49 151 58204309

E-Mail: ir@lionemobility.com | www.lionemobility.com


Disclaimer:

Aussagen, die Prognosen, Erwartungen, Ansichten, Pläne, Ziele sowie Annahmen bezüglich zukünftiger Ereignisse oder Leistungen zum Ausdruck bringen oder beinhalten, gelten nicht als historische Tatsachen und sind daher möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Erwartungen, Schätzungen und Plänen zu jenem Zeitpunkt, an dem die Aussagen getätigt wurden, und beinhalten daher eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen könnten, dass sich tatsächliche Ergebnisse oder Ereignisse erheblich von jenen unterscheiden, die derzeit erwartet werden. Die LION E-Mobility AG ist nicht verpflichtet, die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung zu aktualisieren.





Zusatzmaterial zur Meldung:

Datei: HGB Quartalszahlen zum 31.03.2021



06.05.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



























Sprache: Deutsch
Unternehmen: LION E-Mobility AG

Lindenstraße 16

6340 Baar

Schweiz
Telefon: +41 (0)41 500 54 11
Fax: +41 (0)41 500 54 12
E-Mail: info@lionemobility.de
Internet: www.lionemobility.com
ISIN: CH0560888270
WKN: A2QH97
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München (m:access), Tradegate Exchange
EQS News ID: 1193601





Ende der Mitteilung DGAP News-Service





119360106.05.2021



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1193601&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.